Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Winterdienststreuer Amazone E+S 301 und E+S 751

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.6.2017, 7:32

Quelle:
ltm-ME, Bild: Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Amazone zeigt auf der demopark 2017 neben seinem kompletten Kommunalmaschinen-Programm mit den Modellen E+S 301 und E+S 751 eine neue Generation von Winterdienststreuern, die sich durch eine variable Einleitsystemverstellung sowie eine geschwindigkeitsabhängige Mengenregelung auszeichnen.

Das serienmäßige Fassungsvermögen des neuen E+S 301 beziffert Amazone mit 300 l. Durch schraubbare Aufsätze lässt es sich um 95 oder 190 l steigern, womit das maximale Behältervolumen des E+S 301 490 l beträgt. Der Winterdienststreuer E+S 751 ist mit einem 750-l-Behälter ausgerüstet und kann mit 180-l- oder 360-l-Aufsatz auf bis zu 1.110 l Fassungsvermögen erweitert werden. Amazone unterstreicht, dass steile Behälterwände ein optimales Nachrutschen bewirken. Verschlossen wird der Streugutbehälter mit einer Abdeckschwenkplane mit Sichtfenster.

Die Streubreite der neuen Streuer E+S 301 und 751 beträgt nach Herstellerangaben 1 bis 8 m. Die serienmäßige variable Einleitsystemverstellung ermöglicht laut Amazone auch asymetrisches Streuen. An der Rückseite der Streuer (auf Höhe der Trichterspitze) befindet sich das SmartCenter, mit dem sich der Streufächer verstellen lässt.

Die neuen Winterdienststreuer E+S 301 und 751 verfügen über einen Zapfwellenantrieb, können aber auch in der Variante Hydro mit hydraulischem Streuscheibenantrieb bestellt werden. Amazone unterstreicht dass sich bei den Modellen E+S 301 und 751 Hydro die Streubreite stufenlos verstellen lässt und die Salzstaubentwicklung im Vergleich zum Streuschirmeinsatz minimal ist. Um ein Zermahlen des Streuguts sowie mögliche Verstopfungen in der Behälterspitze zu vermeiden, reduzieren die Hydro-Modelle die Drehzahlen des fest mit der Streuscheibe verbundenen Rührwerks automatisch mit abnehmender Arbeitsbreite und Anhalten des Traktors.

Um die Winterdienststreuer E+S 301 und 751 umfassend gegen Korrosion zu schützen, fertigt Amazone die Bodengruppe, Streuscheibe, Streuschaufeln und Trichterspitze der Streuer aus Edelstahl; die Trichterspitze wird mittels Laserschweißverfahren am Behälter befestigt. Der Streugutbehälter verfügt nach Herstellerangaben über eine Zinkphosphatierung und eine widerstandsfähige Mehrschichtlackierung. Um den Traktor vor korrosiven Salzpartikeln zu schützen, bietet Amazone einen robusten Schmutzfänger als Wunschausstattung an. Ebenfalls optional erhältlich ist eine laut Amazone StVZO-zugelassene LED-Beleuchtung.

Bedient wird die geschwindigkeitsabhängige Mengenregelung sowohl bei den Winterdienststreuern E+S 301 und 751 mit Zapfwellenantrieb als auch bei den Modellen mit hydraulischem Streuscheibenantrieb mit dem Terminal EasySetE+S, mit dem sich auch der Dosierschieber öffnen sowie schließen lässt und mit dem die Streubreiten stufenlos verstellt werden können. Die Grundeinstellung und die Anpassung des Dosierschiebers und damit der Ausbringmenge wird über Plus- und Minustasten eingestellt – für besonders kritische Stellen beispielsweise Brücken gibt es die Funktion „+ 100 %“, mit der sich die Ausbringmenge deutlich erhöhen lässt. Auch die optionale LED-Arbeitsbeleuchtung, die durch starkes, rot gefärbtes Licht auch bei Nacht und Schneefall einen guten Blick auf den Streufächer erlauben soll, wird mit dem Bedienterminal EasySetE+S eingeschaltet.

Amazone zeigt die neuen Winterdienststreuer E+S 301 und E+S 751 auf der demopark 2017 auf Stand D-418.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Nicht nur für Sonnenblumen: Pflanzen schonen mit dem neuen Amazone SunflowerKit für den Pantera [4.7.18]

Das neu entwickelte SunflowerKit für den Amazone Pflanzenschutz-Selbstfahrer Pantera-H dient dazu, Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen auch in hohen Pflanzenbeständen besonders pflanzenschonend durchführen zu können. Gerade Kulturen wie die Sonnenblume sollen sich so [...]

Neue Typen und Ausstattungen bei Amazone Anbaudrehpflügen Cayros [22.6.18]

Zur Markteinführung der Cayros-Anbaudrehpflüge im Herbst 2016 hat Amazone zunächst fünf verschiedene Baureihen mit einer Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten vorgestellt. Um noch spezifischer auf die verschiedenen Kundenwünsche einzugehen, ergänzt Amazone dieses [...]

Erfolgreiche Amatechnica 2018 mit starkem Fachbesuch aus dem In- und Ausland [16.6.18]

Unter dem Motto „GO for Innovation“ präsentierte sich die „Amatechnica 2018“ am 24. Mai 2018 laut Amazone erfolgreich rund 6.000 Landwirten, Lohnunternehmern und Vertriebspartnern aus dem In- und Ausland. Das Konzept mit Maschinen-Vorstellungen im Einsatz und im [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Wadenbrunn 2010: Fendt stellt neuen Feldhäcksler Katana 65 vor [1.9.10]

Lange schon war er angekündigt, morgen ist es soweit: Auf dem Feldtag 2010 in Wadenbrunn stellt Fendt den neuen Feldhäcksler Katana 65 erstmals der Öffentlichkeit vor. Eines gleich vorweg: Die Spekulationen über bestimmte Ausstattungsmerkmale des Fendt-Häckslers – [...]

SIMA Innovation Awards 2011: 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 3) [16.2.11]

Im dritten und letzten Teil unserer Artikelserie über die Gewinner eines SIMA Innovation Awards 2011 stellen wir Ihnen 11 weitere Neuheiten vor, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt wurden. Alle Informationen über die mit Gold und Silber ausgezeichneten [...]