Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer GreenTec Astschneider RM 232 pflegt Hecke und Knick in einem Arbeitsgang

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.10.2017, 7:27

Quelle:
Green-Tec A/S
www.GreenTec.eu

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

GreenTec stellt mit dem neuen Astschneider RM 232, der drei bisher einzeln durchgeführte Arbeitsschritte in einem Arbeitsgang erledigt, ein innovatives Schneid- und Mulchkonzept für die schnelle und kostengünstige Heckenpflege in der Landwirtschaft vor.

Der neue GreenTec Astschneider RM 232 ist mit vier überlappend arbeitenden Rotoren mit jeweils sechs Messern ausgestattet, die nach Herstellerangaben Äste bis zu 40 mm Durchmesser schneiden, zerkleinern und entsorgen. Die offene Haube des Astschneiders führt Sträucher und Äste auch bei kräftigem Bewuchs verstopfungsfrei den Messern an den Rotoren zu. Die kleingeschnittenen Aststücke fallen nach dem Schnitt in die Hecke und nach und nach auf den Boden. Dort kann der Verrottungsprozess unmittelbar beginnen.

GreenTec betont, dass sich der Astschneider RM 232 besonders gut für die Pflege von Hecken und Knicks eignet, die regelmäßig in einem Intervall von ein bis drei Jahren geschnitten werden. Der häufige Schnitt werde durch die hohe Schlagkraft des RM 232 auch arbeitswirtschaftlich machbar. Hierfür sorge die Kombination aus einer Arbeitsbreite von 2,3 m und der hohen Arbeitsgeschwindigkeit, die je nach Bewuchs und Astdicke bis zu 4 km pro Stunde betrage. In der Regel reiche eine doppelte Vorbeifahrt am Knick aus, um den Pflegeschnitt zu erledigen.

Der GreenTec Astschneider RM 232 ist nach Unternehmensangaben aus hochfestem Stahl gefertigt und besitzt trotz seiner großen Arbeitsbreite nur ein sehr niedriges Eigengewicht von 250 kg. Damit kann der Astschneider RM 232 laut GreenTec auch an jeden größeren Auslegerarm angebaut werden, oder, als preisgünstige Alternative, auch an den GreenTec Multiträger HXF 3302. Dieser Anbaurahmen wird an Schlepperfrontlader oder Teleskoplader angehängt.

In der Summe wird nach Herstellerangaben gegenüber der herkömmlichen Hecken- und Knickpflege am Feldrand oder an Wirtschaftswegen eine deutliche Kosteneinsparung realisiert, weil die Arbeiten vom Landwirt oder seinen Mitarbeitern in der arbeitsarmen Winterzeit mit eigenen Maschinen selbst durchgeführt werden können und ein Abfahren oder arbeitsaufwändiges Zerkleinern des Schnittgutes nicht nötig ist.

GreenTec zeigt den neuen Astschneider RM 232 und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2017 in Halle 26, Stand F07.

Mehr über GreenTec auf landtechnikmagazin.de:

Neuer GreenTEC Multiträger HXF 2302 für Geräte am Hoflader und Kompakttraktor [5.6.15]

Auf der demopark 2015 wird GreenTEC den neuen Kompakt-Multiträger HXF 2302 vorstellen. Der Schnellwechsel-Anbaurahmen mit Auslegerarm für Arbeitsgeräte wurde speziell für Hoflader, Kompakttraktoren und Minibagger konzipiert. Durch sein geringes Eigengewicht von nur 118 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk für Güllewagen und neue Gülle-Injektoren von Kotte [18.1.12]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste hat ein hydraulisch schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk in verstärkter Ausführung für Güllewagen entwickelt, welches beim Fahren im Hundegang mit Einarbeitungs- oder Schleppschuhtechnik erforderlich ist. Mit dem neuen, schwenkbaren [...]

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]