Anzeige:
 
Anzeige:

Rapid präsentiert neuen Einachs-Geräteträger Kipos M141

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.9.2022, 7:36

Quelle:
Rapid Technic AG
www.rapid.ch

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Rapid stellt mit dem neuen Kipos M141 ein spezifisches Modell für den Garten- und Landschaftsbau vor, das sich durch seine Balance, den schmalen Radstand, den schwenk- und drehbaren Holm sowie den stufenlosen Fahrantrieb als kompromissloses Gerät für professionelles Arbeiten insbesondere mit Bodenfräsen beweisen soll. Rapid gibt an, der Kipos werde ab Anfangs 2023 lieferbar sein.

Der neue Einachs-Geräteträger Kipos M141 wird von dem luftgekühlten 4-Takt-OHV-Benzinmotor Robin EX40 mit 404 cm³ angetrieben und bietet nach Herstellerangaben 10,3/14 kW/PS. Um eine eine gleichmäßige Arbeitsgeschwindigkeit zu bewirken, verfügt der Einachser über eine Tempomat-Funktion. Der schmale Maschinenaufbau, das geringe Flanschmaß und die geringen Gesamtbreite erlauben das Fahren im „Schatten“ des Anbaugerätes und ermöglichen so eine optimale Traktion.

Rapid betont, dass durch die optimale Gewichtsverteilung, die sich durch den Maschinenaufbau ergibt, bequeme Wendemanöver beim Bodenfräsen-Einsatz möglich seien. Die ergonomisch angeordneten Bedienelemente lassen sich Rapid zufolge alle vom Holm aus während der Arbeit sicher und einfach bedienen, auch für ungeschulte Bedienpersonen. Dadurch habe die Bedienperson das Einachsgerät immer sicher in der Hand. Dank dem bewährten werkzeuglosen Wechselsystem seien verschiedene Anbaugeräte innerhalb weniger Augenblicken gewechselt. Auch könne wegen der bewährten Rapid-Schnellwechselschnittstelle und dem Anbaustutzen 52/54 mm auf ein breites Anbaugerätesortiment zurückgriffen werden.

Schutzbügel schützen den Motor des neuen rapid Kipos M141 bei Kollisionen mit der Umgebung und sinnvoll angebrachte Ösen dienen zum optimalen Verzurren zum Transport. Wird der höhenverstellbare Holm abgeklappt, kann die Maschine kompakt (L 115 cm x B 67 cm x H 96 mm) verstaut werden.

Veröffentlicht von:



Mehr über Rapid auf landtechnikmagazin.de:

Erster Brielmaier-Motormäher in Killwangen produziert [2.4.24]

Wie Rapid mitteilt, wurde am 14. März 2024 im Kompetenzzentrum Einachser in Killwangen der erste Brielmaier Motormäher komplett am Montageband zusammengesetzt. Die Montage des ersten Brielmaier Motormähers markiert einen wichtigen Schritt in der Geschichte von Rapid, [...]

3000ster Rapid MONTA feierlich an Kundschaft übergeben [30.8.22]

Die Familie Manuela und Severin Achermann durfte ihren neuen Rapid MONTA inklusive modernstem Rubin-Balken und Multi-Twister in Empfang nehmen. Der Landwirt Severin Achermann, der in Nidwaldischen Niederrickenbach auf 1.200 m.ü.M. einen Milchbetrieb mit 16 Kühen und [...]

Neuer Geräteträger Rapid RoboFlail Vario D501 [16.5.22]

Mit dem Rapid RoboFlail Vario D501 wird das Rapid-Mähraupenportfolio um eine 50 PS starke Mähraupe für Forst und Landschaftspflege erweitert und löst damit den Rapid RoboFlail Vario 38 ab. Mit der Maschine „fürs Grobe“ wird die Vario-Serie ergänzt und die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr erweitert Serie 6 Agrotron um 4-Zylinder 6120, 6130 und 6140 [29.1.18]

Deutz-Fahr präsentierte auf der Agritechnica 2017 mit den drei neuen 4-Zylinder-Traktoren 6120, 6130 und 6140 eine Erweiterung nach unten der umfangreichen Serie 6 im Leistungsspektrum von 120 bis 130 PS. Neben neuen Stufe-IV-Motoren zeichnen sich die Schlepper durch eine [...]

Kubota startet Serienfertigung der M7001 Traktoren in Frankreich [30.9.15]

Mit dem neuen Traktorenwerk in Bierne, Nordfrankreich, will Kubota ein klares Signal zur Ausrichtung auf die professionelle Landtechnik in Europa setzen. Kürzlich startete in Bierne die Serienfertigung der neuen M7001-Baureihe, mit der Kubota erstmals in einen höheren [...]