Anzeige:
 
Anzeige:

Stihl führt neue Generation der Profi-Motorsäge MS 261 C-M ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.4.2020, 7:20

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Andreas Stihl AG & Co. KG
www.stihl.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Stihl hat die MS 261 C-M einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und stellt jetzt die dritte Generation der Profi-Motorsäge vor, die sich insbesondere durch eine um 20 % höhere Schnittleistung durch eine neue Serien-Schneidgarnitur auszeichnen soll. Für mehr Zuverlässigkeit und Langlebigkeit wurde zudem der Motor der MS 261 C-M weiter optimiert.

Der Stihl 50-cm³-2-MIX-Motor in der MS 261 C-M Kettensäge bietet nach Herstellerangaben weiterhin eine Leistung von 3 kW, das maximale Drehmoment wird mit 3,1 Nm beziffert. Ein verzinnter Kolben, die

vernickelte Drosselklappenwelle und ein neues Magnetventil im Vergaser sollen die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Motors weiter erhöhen. Als weitere Neuerung nennt Stihl eine Kalibrierfunktion des vollelektronischen Motormanagements M-Tronic. Grundsätzlich regelt M-Tronic den Zündzeitpunkt und die Kraftstoffdosierung selbsttätig in Abhängigkeit äußerer Faktoren wie Temperatur und Höhenlage, um eine stets maximale Leistungsfähigkeit des Motors sicherzustellen. Ein Eingriff durch die Bedienperson ist demnach nicht notwendig, mit der neuen Kalibrierfunktion bei Bedarf jetzt jedoch möglich. Um den Kalibrierungszyklus auszulösen wird laut Stihl lediglich der Motor der MS 261 C-M gestartet, zunächst im Leerlauf und anschließend mit „Vollgas“ betrieben. Maximale Drehzahl und Leistung sollen dann sofort wieder verfügbar sein.

Serienmäßig stattet Stihl die MS 261 C-M mit einer Schneidgarnitur bestehend aus der neuen Sägekette .325“ Pro und der ebenfalls neuen Führungsschiene Light 04 aus. Die Sägekette .325“ Pro ist nach Herstellerangaben besonders vielseitig einsetzbar und zeichnet sich durch eine schmale Schneidfuge aus. Im Vergleich zur bisherigen Serienausstattung soll sie so eine um bis zu 20 % höhere Schnittleistung ermöglichen, bei gleichzeitig um bis zu 20 % verringerten Vibrationen. Die Führungsschiene Light 04 verfügt laut Stihl über ein neues Design mit schlanker Kontur. Schnellere und weichere Stechschnitte sollen so möglich sein. Darüber ist sie – der Name deutet darauf hin – leichter, so dass das Systemgewicht (MS 261 C-M inklusive Schneidgarnitur) nach Herstellerangaben in der Ausführung mit 40 cm Länge um 100 g auf 5,8 kg reduziert werden konnte.

Selbstverständlich verfügt auch die neue Stihl Kettensäge MS 261 C-M über bekannte und bewährte Ausstattungsmerkmale des bisherigen Modells, wie die seitliche Kettenspannung und verliersichere Muttern für einen einfachen Kettenwechsel sowie werkzeuglose Kraftstoff- und Öltankverschlüsse.

Die neue Stihl MS 261 C-M ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Als Preis (unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 % USt.) nennt Stihl für die MS 261 C-M inklusive Sägekette .325“ Pro und Führungsschiene Light 04 in 40 cm Länge 999,00 Euro.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Stihl auf landtechnikmagazin.de:

Sicher arbeiten mit dem neuen Stihl Ringsum-Beinschutz Chaps 360° und Protect MS 360° [26.5.20]

Für sicheres Arbeiten mit der Motorsäge hat Stihl einen neuen flexibel nutzbaren Ringsum-Beinschutz entwickelt, der jetzt in den Ausführungen Chaps 360° und Protect MS 360° in den Handel kommt. Der neue Stihl Ringsum-Beinschutz in den Ausführungen Chaps 360° und [...]

Neue Stihl Funktion SensoTouch Handschuhe ermöglichen Touchscreen-Bedienung [28.2.20]

In der Forst- und Landwirtschaft gibt es immer mehr Terminals mit Touchscreen. Und natürlich sind Tablet oder Smartphone als nützliche Helfer meist mit dabei. Die Bedienung dieser Geräte ist mit Arbeitshandschuhen aber unmöglich. Abhilfe schaft hier jetzt Stihl mit den [...]

Motorsägen-Legende: Stihl Contra feiert 60. Geburtstag [19.5.19]

„Den Menschen die Arbeit mit und in der Natur erleichtern“, das war die Vision, die der Ingenieur Andreas Stihl im Sinn hatte, als er 1926 sein Unternehmen gründete. Dieses Leitbild der Arbeitserleichterung, Sicherheit und flexiblen Einsatzmöglichkeiten kennzeichnet, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas führt Mähwerk DISCO 1100 TREND ein [24.7.16]

Zur neuen Saison stellt Claas die abgespeckte Version seines zur Agritechnica 2015 vorgestellten Mähwerks DISCO 1100 C/RC BUSINESS vor. Beibehalten wurde die Arbeitsbreite von 10,70 m – allerdings verzichtet das neue Mähwerk DISCO 1100 TREND auf den Aufbereiter und die [...]

Neuer Gülleselbstfahrer von Zunhammer [7.8.07]

Mit einem Gülleselbstfahrer auf Basis des neuen Trägerfahrzeugs Holmer Terra Variant 500 erweitert die Zunhammer Gülletechnik GmbH ihr Programm zur leistungsstarken, professionellen Gülleausbringung mit Selbstfahrern nach oben; mit dem neuen Gülleselbstfahrer wird hier [...]

Neue Motoren, neuer Name: New Holland führt Feldhäcksler FR Forage Cruiser ein [24.1.16]

Neue Motoren beim überwiegenden Teil der Modelle sowie serienübergreifende Detailänderungen führen bei den selbstfahrenden New Holland Feldhäckslern zur neuen Baureihen-Bezeichnung FR Forage Cruiser. Zudem gibt es, abgesehen vom alten und neuen Top-Modell FR850, auch [...]

John Deere präsentiert neue X9-Mähdrescher 1000 und 1100 [2.8.20]

Die neue X-Mähdrescher-Serie von John Deere, die die Modelle X9 1000 und X9 1100 umfasst, erweitert das Erntemaschinenprogramm nach oben und soll höchste Erträge unter schwierigen Bedingungen ermöglichen. Bestellbar sind die neuen X9-Mähdrescher John Deere zufolge ab [...]

Gülle-Selbstfahrer optimal auslasten mit dem neuen Zunhammer Zuni-Trail [22.11.09]

Arbeitsbreite rauf, Arbeitsgeschwindigkeit runter – mit dieser Formel könnte man den neuen Zuni-Trail von Zunhammer beschreiben, mit dem es nun erstmals möglich ist, das Leistungspotential teurer Gülle-Selbstfahrer auch bei reduzierter Arbeitsgeschwindigkeit besser [...]

Neue dynamische Kreiselentlastung für Krone Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus [19.6.17]

Eine optimale Bodenanpassung auch in extrem kupiertem Gelände oder auf schlecht tragfähigen Böden, wie beispielsweise Moorböden, verspricht Krone für den Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus mit der dynamische Kreiselentlastung, die jetzt als neue [...]