Anzeige:
 
Anzeige:

Vogt mit neuer DIGGER Heckbagger-Serie BA

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.2.2018, 7:30

Quelle:
VOGT GmbH & Co. KG
www.vogtgmbh.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Vogt stellt mit der Serie BA neue DIGGER Heckbagger in preisgünstiger Ausführung für den Anbau an Traktoren vor. Wie die bisherigen DIGGER-Modelle zeichnet sich auch die BA Baureihe laut Vogt durch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung unter Verwendung hochwertiger europäischer Markenkomponenten aus.

Mit den DIGGER Heckbaggern bietet der Landschaftspflege-Spezialist Vogt nach eigenen Angaben schon seit über 10 Jahren äußerst kräftige und zuverlässige Anbaubagger für Traktoren an. Das Produktprogramm umfasst kompakte Geräte für leichte und kleine Traktoren bis hin zu massiven Profi-Baggern mit verschiedensten Arbeitswerkzeugen (Grabenräumer, Greifer, Erdbohrer etc.).

Nun präsentiert Vogt eine neue Ausführung der Profi-Bagger: Während alle anderen DIGGER-Modelle serienmäßig mit einer großen hydraulischen Seitenverschiebung (bis zu 4 Meter Aktionsradius) ausgestattet sind, wird mit der neuen Serie BA nun eine preisgünstige Variante mit festem Anbau und hydraulischer Flap-Down-Abstützung angeboten. Ansonsten zeichnet sich der BA-Heckbagger laut Vogt durch die gewohnte DIGGER Profi-Bauweise aus: Robuste Auslegearme mit verwindungssteifen Profilen und Drehgelenke mit Spezialbuchsen, eine 180°-Schwenkeinrichtung über 2 schwere Zylinder sowie die WALVOIL-Ventilsteuerung mit Anti-Kavitationsventil (schützt die Hydraulikpumpe des Traktors vor Schäden) gehören zum Standard. Alle DIGGER Heckbagger haben einen Dreipunktanbau mit Stabilisierungseinrichtung gemäß EN-Norm 16246.

Grundsätzlich gelten, sofern ein Traktor als Trägerfahrzeug vorhanden ist, für die einfacheren DIGGER-Modelle laut Vogt die gleichen Vorteile wie für die übrigen Heckbagger des Herstellers: Da Zapfwellen- bzw. Hydraulikleistung vom Schlepper genutzt wird, sind Anbaubagger preisgünstiger als Minibagger. Dennoch sind höhere Hub- und Reißkräfte möglich, so erreicht beispielsweise der DIGGER TIX85 mit einer Reißkraft von 2.900 kg und Hubkräften von bis zu 1.000 kg laut Vogt eine deutlich größere Leistungskapazität als gewöhnliche Minibagger. Durch den einfachen Anbau am Schlepper ist der DIGGER Heckbagger äußerst mobil und kann schnell den Einsatzort wechseln, Transportanhänger oder Rampen zum Auf- und Abfahren wie bei einem Minibagger sind nicht erforderlich. Aufwendige Wartungsarbeiten am Raupenfahrwerk gehören natürlich ebenfalls der Vergangenheit an.

Interessierte erhalten weitere Informationen zu den DIGGER Heckbaggern unter www.vogtgmbh.com oder telefonisch unter 02972-97620. Die Firma Vogt verfügt nach eigenen Angaben durch ihr Mulchtechnik-Programm (Dragone & Tifermec) über ein dichtes Händlernetz in ganz Deutschland. Alle Geräte werden zudem von geschultem Personal der Vogt GmbH ausgeliefert und auf Kundenwunsch auch gerne im Einsatz gezeigt.



Mehr über VOGT GmbH auf landtechnikmagazin.de:

Vogt führt neue Funkraupe MDB LV 800 ein [6.2.19]

Vogt erweitert erneut das Programm der professionellen MDB Green Climber Funkraupen nach oben. Das neue Modell LV 800 bietet laut Vogt eine einzigartige Kombination aus Motorleistung und Hangtauglichkeit. Der kraftvolle, nach Herstellerangaben 55/75 kW/PS leistende, [...]

Axel Thomä übernimmt Vertriebsgebiet Ost der Vogt GmbH [24.1.19]

Zur weiteren Verstärkung der Vertriebsaktivitäten in Ostdeutschland hat der Landschaftspflege-Spezialist Vogt GmbH nun einen neuen Gebietsvertreter vorgestellt: Axel Thomä hat bereits zum 1. Dezember vergangenen Jahres das Vertriebsgebiet Ost der Vogt GmbH übernommen. [...]

Vogt übernimmt Vertrieb der TP Holzhacker [10.11.18]

Die Profi-Holzhacker des dänischen Spezialisten TP Linddana wurden mehr als 25 Jahre über die Firma Dücker unter eigenem Namen sehr erfolgreich in Deutschland verkauft. Da Dücker entschieden hat, sich auf die Mulch- und Mähtechnik aus eigener Produktion zu [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger führt Rundballenpressen IMPRESS ein [22.2.16]

Zur Agritechnica 2015 erweiterte Pöttinger sein Produktsortiment um Rundballenpressen. Die neue Baureihe der Pöttinger IMPRESS besteht aus der Festkammerpresse IMPRESS 125 F, den variablen Rundballenpressen IMPRESS 155 V und 185 V sowie der Press-Wickel-Kombination mit [...]

Agritechnica-Gold für Pellet-Vollernter Krone Premos 5000 [14.1.16]

Mit dem Krone Premos 5000 (System Kalverkamp) präsentierte Krone auf der Agritechnica 2015 einen gezogenen Pellet Vollernter – eine Maschinen-Gattung, die es bis jetzt noch nicht gab. Der Premos wurde dazu konzipiert, auf dem Acker Halmgutpellets direkt aus dem Schwad zu [...]

John Deere stellt intelligente Spritzdüsen-Steuerung ExactApply vor [9.5.17]

Mit der neuen Spritzdüsen-Steuerung ExactApply will John Deere den engen Zusammenhang zwischen den Parametern Fahrgeschwindigkeit, Spritzdruck und Ausbringmenge ein Stück weit auflösen und so bei Pflanzenschutzmaßnahmen mehr Flexibilität und Genauigkeit ermöglichen. [...]

Vicon stellt neues Butterfly-Mähwerk EXTRA 7100T vor [8.7.16]

Bei der neuen Mähwerkskombination Vicon EXTRA 7100T lag das Hauptaugenmerk der Konstruktion auf hoher Flächenleistung und optimierter Bodenanpassung. In Kombination mit einem 3,50-m-Frontmähwerk beziffert Vicon die maximale Arbeitsbreite der neuen EXTRA 7100T mit 10,20 m [...]

John Deere präsentiert mit der Serie 8000 neue selbstfahrende Feldhäcksler [1.1.15]

John Deere stellt fünf Feldhäcksler der Serie 8000 vor, die auf der Serie 7080 basieren, allerdings die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final erfüllen. Die neuen Modelle 8100, 8200, 8400, 8500 und 8600 umfassen einen Leistungsbereich von 380 bis 625 PS [...]

Modellpflege bei Claas LEXION 700 Mähdreschern [14.8.15]

Mit den überarbeiteten Modellen der LEXION 700 Serie führt Claas neben Verbesserungen bei der Reinigung sowie Restkornabscheidung, am Strohhäcksler und der Elektronik, auch neue Motoren ein. Statt wie bisher auf CAT-Motoren zu setzen, werden nun je nach Modell, [...]