Anzeige:
 
Anzeige:

Adler präsentiert Salzstreuer ST-E mit Regulierung der Salzmenge über GPS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.11.2017, 18:28

Quelle:
Adler Arbeitsmaschinen GmbH & Co. KG
www.adler-arbeitsmaschinen.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue geschwindigkeitsabhängige Regulierung der Salzmenge über GPS der Adler Salzstreuer ST-E ist neben der Smartphone-Bedienung ein weiteres Komfort-Merkmal, das gerade Winterdienst-Profis vor kalten Händen bewahren soll.

Mit der im Februar vorgestellten Smartphone-Bedienung lässt sich Menge und Arbeitsbreite des Streusalzes vom Fahrersitz aus regeln (siehe Artikel „Bei Adler-Salzstreuern jetzt Menge und Wurfweite mit Smartphone regeln”). Zur Agritechnica stellt das Unternehmen aus Nordwalde eine weitere Innovation vor: die geschwindigkeitsabhängige Regulierung der Salzmenge über GPS, die sich besonders für Winterdienst-Profis, die lange Strecken abfahren, rentieren soll. Bleibt das Fahrzeug mit dem Salzstreuer stehen, schließt der Schieber automatisch die Salzzufuhr. Fährt das Trägerfahrzeug wieder an, öffnet sich der Schieber und der Salzstreuer streut automatisch wie zuvor eingestellt. Beschleunigt das Fahrzeug, wird durch die intelligente Steuerung die Salzzufuhr so reguliert, dass immer die gleiche Menge Salz pro Quadratmeter ausgebracht wird.

Adler unterstreicht außerdem das interaktive Rührwerk der Salzstreuer ST-E mit Antiblockadesteuerung, die den Materialfluss im Behälter verbessern soll, auch wenn die Salzqualität nicht optimal ist und zum Verdichten neigt. Über die Smartphone-Steuerung können wichtige Kontrollnachrichten ausgelesen werden. Smartphone und Streuer kommunizieren über die bis zu 30 Meter weit reichende Bluetooth-Verbindung.

„Mit diesen von Adler entwickelten Neuheiten optimieren wir das Streuergebnis und vereinfachen die Handhabung für den Anwender erheblich“, freut sich Geschäftsführer Thomas Schmiemann. „Außerdem spart der Kunde beim ersten Anbau die Arbeitszeit für das aufwendige Verlegen des Steuerungskabels.“

Mehr über Adler Arbeitsmaschinen auf landtechnikmagazin.de:

Bei Adler-Salzstreuern jetzt Menge und Wurfweite mit Smartphone regeln [3.2.17]

Mit der Einführung einer Smartphone-Bedienung für Salzstreuer stellt die Adler Arbeitsmaschinen GmbH & Co. KG eine Eigenentwicklung vor, mit der sich Menge und Wurfweite bequem aus der Fahrerkabine einstellen lassen können. Thomas Schmiemann, Geschäftsführer des in [...]

Adler Arbeitsmaschinen zeigt neue funkferngesteuerte Wildkrautbürste [9.9.16]

Auf der GaLaBau 2016 zeigt die Adler Arbeitsmaschinen GmbH & Co. KG eine neue Wildkrautbürste, die sich nach Herstellerangaben an alle gängigen Traktoren, Hoflader und Kommunalfahrzeuge anbauen lässt. Optional ist für die neue Adler Wildkrautbürste eine [...]

Adler Arbeitsmaschinen zeigt neue Wildkrautbekämpfung, Anbau- und Bohrgeräte auf der bauma 2016 [23.3.16]

Auf gleich drei Ständen zeigt Adler Arbeitsmaschinen GmbH & Co. KG die wichtigsten Maschinen der aktuellen Produktpalette vom 11. bis 17. April 2016 in München. Die bauma als weltgrößte Fachmesse der Baumaschinenbranche ist das ideale Forum, um die Messebesucher von den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neues Schar-Schnellwechselsystem C-Mix-Clip für Amazone Cenius Grubber [24.3.17]

Um den Scharwechsel beim Mulchgrubber Cenius zu vereinfachen, bietet Amazone jetzt alternativ zu den bekannten C-Mix-Scharen das neue C-Mix-Clip-Schnellwechselsystem an. Ein komfortabler Scharwechsel soll mit diesem System möglich sein, so dass ein schneller Austausch [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 5G [18.7.14]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren-Baureihe 5G löst mit zunächst drei Modellen in der Ausführung „HD“ (Heavy Duty) die Serie Agrofarm ab. Die Typen 5090.4 G, 5105.4 G und 5115.4 G decken einen Nennleistungsbereich von 84 bis 103 PS ab. Zukünftig soll es in der Serie 5G [...]

Sauerburger kündigt neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 an [22.10.17]

Sauerburger kündigt zur Agritechnica 2017 die Vorstellung eines Prototypen des neuen Zweiachs-Hanggeräteträgers Grip4-50 an. Als leichtes und kompaktes Fahrzeug mit etwa 50 PS Motorleistung soll er sich überall dort für den Einsatz eignen, wo handgeführte Einachser zu [...]