Anzeige:
 
Anzeige:

Jetzt auch mit Benzinmotor: Der superkompakte Geräteträger Holder X 45i

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.5.2019, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: Max Holder GmbH
www.max-holder.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Holder präsentiert für den Geräteträger Holder X 45 die Möglichkeit, ihn statt mit Dieselmotor auch mit Benzinmotor (X 45i) zu bestellen, um eine Antwort auf die Feinstaubproblematik in Städten zu geben.

Angetrieben werden sowohl der Holder X 45 und der X 45i von Kubota 4-Zylinder Motoren. Die Turbodiesel-Variante X 45 bietet 1.498 cm³ Hubraum und erreicht nach Herstellerangaben 31/42 kW/PS. Die Benzin-Version X 45i verfügt über 1.605 cm³ Hubraum und leistet 32,6/44 kW/PS. Das Drehmoment des X 45 beziffert Holder mit 118 Nm etwas höher als das des X45i (117 Nm). Der Kraftstofftank fasst, unabhängig von der Kraftstoffart, 42 l. Holder unterstreicht, dass der X 45(i) mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 27 km/h die schnellste Maschine im Segment darstellt.

Der hydrostatische Fahrantrieb des Holder X 45(i) bewirkt eine stufenlose Fahrgeschwindigkeitsregulierung und der permanente Allradantrieb bringt die Leistung sicher auf die Straße. Um auch Steigungen problemlos zu bewältigen, verfügt der Mini-Geräteträger über eine intelligente dynamische Fahrantriebssteuerung, die die Fahrpumpe in Abhängigkeit von Last und Geschwindigkeit reguliert.

Der Geräteträger Holder X 45(i) verfügt über drei Hydraulikkreisläufe, mit jeweils 55, 30 und 5 l/min Pumpleistung bei 2.600 U/min; die Hydraulikölmenge beträgt 15 l. Holder beziffert die Aushubkraft vorn mit 750 kg. Um je nach Anwendung automatisch für eine bedarfsgerechte Hydraulikleistung zu sorgen, lassen sich die Kernanwendungen Kehrsaugen, Mähsaugen, Bewässerung und Winterdienst einfach über einen Programmschalter auswählen.

Trotz seiner kompakten Maße (Außenbreite ohne Außenspiegel: 1.094 mm, Wendekreis: 2.150 mm) bietet der Holder X 45(i) mit einem Leergewicht von 1.280 kg bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 2.300 kg bis zu 1.020 kg Zuladung.

Holder betont, dass die Kabine des X 45(i) zu den geräumigsten ihrer Klasse zählt und beispielsweise durch die mitschwingende Multifunktions-Armlehne am luftgefederten Fahrersitz, den großen Holder-Joystick zur bequemen Einhandbedienung, Ausstiege rechts und links, Schiebefenster sowie eine wirksame Schallisolierung jede Menge Komfort bietet. Optional wird ein Kamerasystem angeboten, das aus Rückfahr- und Saugmundkamera kombinierbar ist.

Um dem Umstand Rechnung zu tragen, dass die meistgenutzte Anwendung des Geräteträgers X 45(i) das Kehren ist, bietet Holder eine eigene Kehr-Saug-Kombination an, die perfekt auf das Trägerfahrtzeug abgestimmt ist und nach Firmenangaben über zahlreiche Highlights verfügt.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Holder auf landtechnikmagazin.de:

Kärcher übernimmt Holder [12.10.19]

Nach dem teilweisen Einstieg des Reinigungsspezialisten Kärcher in die Max Holder Unternehmensgruppe im Juli dieses Jahres ist nach Unternehmensangaben jetzt die angestrebte komplette Übernahme erfolgt. Die Alfred Kärcher SE & Co. KG hat nach Unternehmensangaben den [...]

Kärcher will bei Holder einsteigen [6.8.19]

Wie Holder mitteilt, ist das Winnender Familienunternehmen Kärcher in die Max Holder Unternehmensgruppe mit Sitz im schwäbischen Reutlingen eingestiegen. Kärcher wird in den kommenden Wochen ein vollständiges Engagement beim Holder Firmenverbund detailliert prüfen. Der [...]

Chemiefreie Wildkrautbekämpfung mit Heatweed an Holder Geräteträgern [17.4.19]

Mit der Sensor-Serie von Heatweed lassen sich Wildkräuter mit Heißwasser chemiefrei und umweltfreundlich bekämpfen – die Holder Geräteträger der C-Reihe sowie der Holder MUVO bieten sich als Trägerfahrzeuge an. Mit der sensorgesteuerte Heatweed [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]

Väderstad entwickelt Sämaschine Rapid A 400-800S weiter [13.5.16]

Die neue Generation der Väderstad Rapid A 400-800S-Serie zeichnet sich durch eine Reihe von Neuerungen aus, wie die Positionierung des Gebläses des Saatguttankes, neue Zwischenreifenpacker und Flügelpacker sowie die Möglichkeit, die Maschine mit neuen Saatgutsensor [...]