Anzeige:
 
Anzeige:

Neue MDB Forstraupe LV 800 PRO für extreme Forsteinsätze

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.9.2023, 7:31

Quelle:
VOGT GmbH & Co. KG
www.vogtgmbh.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Modell MDB LV 800 PRO stellt der Raupen-Spezialist Vogt die Weiterentwicklung der Mulch- und Forstraupe LV 800 vor. Die Maschine ist damit Teil des umfangreichen Funkraupen-Programms von Vogt, welches nach Unternehmensangaben insgesamt aus acht Modellen in verschiedenen Leistungsklassen zwischen 20 und 140 PS besteht. Damit bietet Vogt nach eigenen Angaben vom kompakten Hangmäher für beengte Arbeitsbereiche über den multifunktionalen Geräteträger bis zur professionellen Forstraupe für Extremeinsätze eines der größten Produktportfolios am Markt.

Die neue MDB LV 800 PRO basiert laut Vogt auf der LV 800, wartet jedoch mit einigen interessanten Neuerungen und Weiterentwicklungen auf.

Analog zum Vorgängermodell ist die LV 800 PRO mit einem nach Herstellerangaben 55/75 kW/PS leistenden Vierzylinder-Common-Rail-Dieselmotor von Kohler ausgestattet, der dank modernster Stufe-V-Technologie an die aktuellen Abgasvorschriften angepasst ist. Durch eine einzigartige, speziell entwickelte Motorschmierung ist MDB laut Vogt als einziger Raupenhersteller am Markt in der Lage, einen störungsfreien Dauereinsatz der Maschinen bis 75° Hangneigung garantieren zu können, unabhängig von der Fahrtrichtung der Raupe. Auch die durchdachte Wasserkühlung mit CLEAN-FIX Wendelüfter sowie das leistungsstarke HIGH-POWER-Hydrauliksystem (100 l/min bei 350 bar) mit unabhängigen Axial-Kolbenpumpen und Ölkühler wurden vom Vorgänger übernommen.

Die größte Neuerung der PRO-Raupe besteht in der neu entwickelten Fahrantriebstechnik: Laut Herstellerangaben kombiniert das einzigartige SENSITIVE-POWER-DRIVE System eine unvergleichbar feinfühlige Steuerung der Raupe mit einem außergewöhnlich kraftvollen und drehfreudigen Fahrantrieb. So werden, so Vogt, auch anspruchsvollste Forsteinsätze – beispielsweise Fräsarbeiten mit geringer Fahrgeschwindigkeit im extremen Steilhang – mit maximalem Fahrkomfort bewältigt und gleichzeitig Belastungsspitzen sowie Verschleiß auf Fahrwerk und Antrieb deutlich reduziert. Ebenfalls überarbeitet wurden das Design und die Motorhaube, wodurch nach Herstellerangaben die Luftzufuhr und Wärmeableitung verbessert wurde. Zum zusätzlichen Schutz der Haube bietet Vogt für den extremen Einsatz im Wald einen Forstschutz an, der aus einem massiven Schutzrahmen (Rammschutz vorne, hinten und seitlich), einem hinteren Kettenschutz sowie einem Front-/ Unterbodenschutz besteht und das Gerät optimal vor umherfliegenden Ästen, Steinen und sonstigen Fremdkörpern schützen soll.

Um professionelle Forsteinsätze in Steilhängen bis 50° Hangneigung zu ermöglichen, verfügt die MDB LV 800 PRO über ein hydraulisches verstellbares Fahrwerk, das laut Vogt um insgesamt 400 mm ausgefahren werden kann. Durch die Spurbreitenverstellung und den extrem niedrigen Schwerpunkt des patentierten LOW-CENTER-Fahrwerks ist die Kippsicherheit, so Vogt, jederzeit gegeben. Beim PRO-Modell werden die innenliegenden Zylinder des verstellbaren Fahrwerks nun durch Rohrprofile mit hochfesten Verschleißbuchsen statt durch einfache Vierkantprofile geschützt, was Verschleiß und Wartungsaufwand deutlich verringern soll. Das robuste Fahrwerk aus HARDOX-Stahl ist, so Vogt, für harte Beanspruchungen und extreme Arbeitseinsätze konzipiert, dank doppelter Kettenführung über Parallel-Leiträder und zentraler Führungskufe bleibt die Kette immer in der Spur. Zur Unterstützung und Traktionshilfe in Extremsituationen befindet sich eine elektrische 2,0-t-Winde serienmäßig im Heck der Raupe.

Das bereits vom Vorgängermodell bekannte QUICK-RELEASE Schnellwechselsystem mit hydraulischen und mechanischen Schnellwechslern ermöglicht laut Vogt den einfachen und schnellen Anbau von über 35 verschiedenen Arbeitsgeräten. Neben dem massiven Forstmulcher für Gehölz bis 300 mm Durchmesser und der FSI Stubbenfräse zur professionellen Beseitigung von Baumstümpfen hat Vogt nach eigenen Angaben auch zwei verschiedene Seilwinden-Modelle im Programm, welche als Vorrückwinde zum Vorliefern von Bäumen aus größerer Entfernung zur Rückegasse eingesetzt werden können und bis zu 7 Tonnen Zugkraft bieten. Darüber hinaus bietet Vogt verschiedene Arbeitsgeräte aus den Bereichen Mulchtechnik (Schlegelmulcher, Gestrüppmulcher), Mähtechnik (Doppelmesser, Pick-Up Schwader) Transporttechnik und Reinigungstechnik an. Die große Seitenverschiebung des Anbaugeräts von 1000 mm erleichtert dabei, so Vogt, das Arbeiten an Hindernissen wie Bäumen, Zäunen oder in engen Pflanzreihen.

Alle Funktionen der Raupe und des Arbeitsgerätes können bequem über die Hochfrequenz-Funksteuerung (2,4 Gigahertz) bedient werden. Sowohl die Fahrbewegungen als auch die Seitenverschiebung und Aushebung des Arbeitsgerätes werden über einen voll-proportionalen 4-Wege-Joystick gesteuert. Die Geschwindigkeit der Raupe ist dabei stufenlos regulierbar, das SENSITIVE-POWER-DRIVE System ermöglicht laut Vogt außerdem eine sehr feinfühlige Steuerung beziehungsweise Lenkung der Maschine. Highlight der Funksteuerung ist, so Vogt, das neu integrierte Display, das jederzeit eine optimale Übersicht über alle Maschinendaten bietet und die aktuelle Performance der Maschine anzeigt.

Veröffentlicht von:



Mehr über Vogt GmbH auf landtechnikmagazin.de:

Neuer emissionsfreier TP Profi-Elektro-Holzhacker TP 215 ZE [25.8.23]

Vogt stellt neue FSI B31 TRACK Stubbenfräse mit Raupenfahrwerk vor [24.5.23]

TP Profi-Holzhacker auf Pkw-Fahrwerk als limitierte Sonderedition „black BEAST“ [14.12.22]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kubota präsentiert neue Traktoren-Serie M7001 [23.9.15]

Neues Väderstad Dünger-Kit ermöglicht Mineraldünger-Ausbringung mit dem Grubber [25.10.17]

Kompaktes Paket: Claas zeigt neues ORBIS 900 Maisgebiss für Feldhäcksler JAGUAR [24.9.20]