Anzeige:
 
Anzeige:

24-Stunden-Pflügen mit Versatile und Kverneland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.11.2016, 18:21

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH
www.kvernelandgroup.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nach eigenen Angaben ist es Kverneland in Zusammenarbeit mit Versatile gelungen, 24 Stunden mit einer Tankfüllung Non-Stop unter Praxisbedingungen zu Pflügen. Vom 26. Oktober 12 Uhr mittags bis 27. Oktober zur gleichen Uhrzeit bearbeitete das Gespann aus einem Versatile 550 DeltaTrack-Raupenschlepper und einem zwölfscharigen Kverneland PW 100 Variomat mit Packomat eine Gesamtfläche von 103,5 ha. Die Böden sind nach Unternehmensangaben mittelschwer (lehmiger bis toniger Sand) und die Arbeitstiefe wurde mit 26 cm eingestellt.

Das 24-Stunden-Pflügen fand auf zwei Einsatzflächen der APH e.G. Hinsdorf in Quellendorf, Sachsen-Anhalt, statt, von denen eine durch ihre Keilform einen höheren Anteil an Wendezeiten erforderte. Trotz der traktionsmindernden Mulchschicht auf der Bodenoberfläche wurde der PW 100 Variomat im Onland-Verfahren eingesetzt. „Mit den vier angetriebenen Raupenlaufwerken von Camoplast mit 76 cm breiten Laufbändern erreichen wir unter den meisten Bedingungen eine großflächige Verzahnung mit der Bodenoberfläche, und können so mit minimalem Schlupf arbeiten“, so André Duenk vom niederländischen Versatile-Importeur Stoevelaar Machinery BV. Für das automatische Lenken und die Erfassung der bearbeiteten Fläche war ein FarmRTK-Lenksystem von AXIO-NET installiert.

„Mit nutzbaren 1.700 l Dieselvorrat ist der Versatile DeltaTrack einer der Traktoren mit dem größten Tankinhalt am Markt“, erklärt Duenk. „Mit diesem Tankinhalt können mehrere Schichten am Stück bei minimierten Standzeiten zum Nachtanken abgearbeitet werden. Zudem arbeitet der auf Tier 4i homologierte Cummins QSX15 sehr effizient, da das maximale Drehmoment bei niedrigen 1.400 U/min anliegt. Mit 550 PS Nenn- und 591 PS Maximalleistung sowie 2.779 Nm maximalem Drehmoment stehen unter allen Bedingungen ausreichend Kraftreserven zur Verfügung.“

Der Kverneland PW 100 Variomat war mit zwölf Körperpaaren des Typs 28, Vorschälern und zwei Packomat-Einheiten ausgestattet. „Kverneland legt den Fokus für Landwirte auf effizientes Pflügen“, so Dominik Haselhorst, Manager Marketing und Product Management bei der Kverneland Group. „Daher war die Aktion eine gute Gelegenheit für uns, die Leichtzügigkeit unserer Pflüge unter Beweis zu stellen.“ Dabei hebt Haselhorst drei Hauptargumente des Pfluges hervor: „Die komplette Pflugeinheit lässt sich über ISOBUS einfach aus der Schlepperkabine heraus handhaben, was sowohl für einen reibungslosen Wendevorgang am Vorgewende sorgt, als auch den Fahrer an langen Arbeitstagen entlastet. Herzstück des Pfluges ist der Körper Nr. 28, der bei sehr guter Furchenräumung und guter Einarbeitung organischer Rückstände bei geringem Zugkraftbedarf universell einsetzbar ist. Zusätzliches Augenmerk liegt auf der integrierten Rückverfestigung mit tiefgründigem Bodenschluss durch den Packomat. Somit kann ein nahezu fertiges Saatbett in einem Arbeitsgang erreicht werden.“

Das anschließende Auslitern des Tanks des Versatile 550 DeltaTrack ergab nach Firmenangabe einen Gesamtdieselverbrauch von 1.664 l, was einem Hektarverbrauch von rund 16 l entspricht. „Unter den vorherrschenden Bedingungen können wir mit diesem Wert sehr zufrieden sein“, fasst Dominik Haselhorst zusammen. „Der Boden war vergleichsweise schwer zu bearbeiten, die Flächen teils kupiert und mit 26 cm arbeiteten wir sogar etwas unterhalb der normalen Pflugtiefe des Betriebs.“ Dabei kam der PW 100 Variomat mit zwölf Scharen auf 6,0 m Arbeitsbreite, die der Versatile 550 DeltaTrack mit durchschnittlich 9,3 km/h durch die Felder zog.



Mehr über Kverneland auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland Pflanzenschutztechnik mit neuem Design [28.12.18]

Um die Stärke der Marke Kverneland und das einheitliche Gesicht des Produkt-Portfolios noch mehr zu betonen, werden nach Unternehmensangaben neben der iXtrack T-Serie künftig auch alle Anbauspritzen im markanten Kverneland-rot ausgeliefert. Das neue und moderne Design [...]

Neuer elektrischer Kverneland Mikrogranulatstreuer für OPTIMA HD-II und SX erhält Bronzemedaille auf der SIMA 2019 [21.12.18]

Die Kverneland Group präsentiert auf der SIMA 2019 den neuen elektrisch angetriebenen Mikrogranulatstreuer für die Optima HD-II sowie SX-Säreihen und ist damit schon im Vorfeld der Landtechnik-Messe mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet worden (siehe hierzu Artikel [...]

Kverneland IsoMatch Farm Centre ermöglicht Flottenmanagement sowie Remote Analyse von Maschinendaten und Aufgaben [19.10.18]

Mit IsoMatch Farm Centre präsentiert die Kverneland Group ihr erste multifunktionale Farm-Management-Software: Ein Flottenmanagement-Software, welche in der Lage ist über das IsoMatch Tellus GO oder das IsoMatch Tellus PRO Terminal mit allen ISOBUS-fähigen Maschinen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Köckerling führt neue Scheibensämaschinen VITU 300 und VITU 400 ein [28.9.15]

Köckerling stellt der vor zwei Jahren mit 6 m Arbeitsbreite vorgestellten Scheibensämaschine VITU zur Agritechnica 2015 die neue VITU 300 mit 3 m Arbeitsbreite und die neue VITU 400 mit 4 m Arbeitsbreite zur Seite. Wie ihre große Schwester, arbeiten auch die neuen VITU [...]

Deutz-Fahr eröffnet neues Traktorenwerk in Lauingen [15.5.17]

Mit der kürzlich stattgefundenen offiziellen Eröffnung des DEUTZ-FAHR LANDES konnte Same Deutz-Fahr den Bau des neuen, nach eigenen Angaben modernsten Traktorenwerkes Europas pünktlich abschließen – die Serienfertigung von Hochleistungstraktoren von 130 bis 340 PS [...]

100 Jahre Fiat-Traktor: New Holland zeigt Konzepttraktor und Sondermodelle Fiat Centenario Limited-Edition [17.12.18]

Der erste Fiat-Traktor, das Modell 702, lief vor 100 Jahren vom Band. New Holland feiert dieses Jubiläum mit dem Fiat-Centenario-Konzepttraktor, der durch die Serie 90 inspiriert wurde, mit sechs Sondermodellen (T4.110F mit Kabine, T4.110LP ROPS, T4.110FB ROPS, TK4.110 [...]

Challenger produziert Sondermodell des MT775E in Stealth-Lackierung [1.5.14]

Der erstmals auf der Agritechnica gezeigte neue 438 PS starke Challenger Raupentraktor MT775E erregte einiges Aufsehen und das nicht nur, weil er der bislang stärkste Challenger Raupentraktor in der Einstiegsserie ist, sondern auch auf Grund seiner attraktiven, matt [...]