Anzeige:
 
Anzeige:

Aebi TT280 mit Überkopfwinde und Raupenfahrwerk unterstützt Pistenbauer in Adelboden

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.1.2016, 7:27

Quelle:
Aebi Schmidt Holding AG
www.aebi-schmidt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Riesenslalom von Adelboden, wo jährlich der Ski World Cup stattfindet, gilt als einer der Schwierigsten der Welt. Während für die Athleten wenige Sekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden, bedeutet das World Cup Wochenende für das Team um Rennleiter Hans Pieren eine monatelange Vorbereitung: Vor allem an den letzten Tagen vor dem Rennen zählt jeder Helfer – und jede Maschine. Aebi unterstützt das Organisationskomitee mit einem Aebi TT280 mit Raupenfahrwerk und Überkopfwinde sowie einem Aebi VT450 Vario Transporter.

Skipiste ist nicht gleich Skipiste: Rennleiter Hans Pieren stellt höchste Anforderungen an die Beschaffenheit seiner Weltcup Piste. Sie muss extrem hart und kompakt sein. Um faire Wettkampfbedingungen zu gewährleisten, müssen zudem vom ersten bis zum letzten Fahrer die gleichen Pistenbedingungen herrschen. Die Einflussnahme der Rennpiste auf das Fahrverhalten ist groß. Die Pistenpräparation ist daher schon eine Wissenschaft, die auch eine komplexe Bewässerung beinhaltet. Gewässert wird mit einem „Injektionsbalken“. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wird die Piste damit „vereist“ und eine optimale Oberfläche erzeugt. Fällt dann jedoch Neuschnee, muss dieser vor dem Rennen mühsam abgetragen werden.

Auch beim World Cup vom 9. bis 10. Januar 2016 in Adelboden setzen kurz vor Rennbeginn am Donnerstag heftige Schneefälle ein. Weit mehr als 50 Helfer räumen in letzter Minute den Neuschnee mit Skiern an den Pistenrand. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei vom Aebi TT280, der mit einem Raupenfahrwerk und Überkopfwinde ausgestattet ist. Seine Spezialität: Selbst steilste Pistenabschnitte können, gesichert, an der Überkopfwinde, bearbeitet werden. Die speziell entwickelte Winde beinhaltet 500 Meter Arbeitsseil und verfügt über 4 Tonnen Zugkraft. Das Seil wird zur Sicherung beispielsweise an einem Baum oder einem Seilbahnmast befestigt. Der um 360° bewegliche Schwenkarm ermöglicht ein flexibles Arbeiten am Hang. Und während die großen und schweren Pistenraupen die sensible Oberfläche der Piste beschädigen und mit den großflächigen Raupen bei einem Richtungswechsel für Unebenheiten sorgen, kann sich der Aebi TT280 dank Gummiraupen und Allradlenkung auf der Piste bewegen, ohne diese negativ zu beeinträchtigen. Ausgestattet mit einem Schmidt VP Keilschneepflug schiebt der Terratrac den Neuschnee auf dem Pistenabschnitt unterhalb des Starts mühelos an den Rand. Mit einer Räumbreite von 2,4 Meter und leistungsstarken 109 PS hat der Aebi Terratrac einen deutlichen Vorteil gegenüber der manuellen Räumung per Hand respektive per Ski.



Mehr über Aebi auf landtechnikmagazin.de:

Aebi ist Königspartner des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes 2019 in Zug [14.9.17]

Mit Aebi ist nach eigenen Angaben der sechste Königspartner für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug bekannt. Das Organisationskomitee unter der Leitung von OK-Präsident Heinz Tännler hat damit zwei Jahre vor dem Anlass einen weiteren Königspartner [...]

Award „Tractor of the Year 2018“: Aebi Hanggeräteträger TT281 im Finale [11.8.17]

Der neue Aebi TT281 Hanggeräteträger ist nach Unternehmensangaben als Finalist für den Award „Tractor of the Year 2018“ nominiert. Eine internationale Fachjury kürt mit dem jährlichen Award die besten Traktoren im europäischen Markt. Neben technischen Details [...]

Aebi Geräteträger MT740 und MT750 mit neuem semi-hydrostatischen Fahrantrieb [28.5.17]

Der neue Semi-Hydrostat der Aebi Transportermodelle MT740 und MT750 vereint nach Unternehmensangaben die Vorteile von hydrostatischem und mechanischem Fahrantrieb in einem Fahrzeug. Der neue Semi-Hydrostat ermöglicht nach Herstellerangaben sowohl langsames Arbeiten als [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kleines Update für die Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 3600 [8.3.15]

Im Zuge eines kleinen Updates passt Massey Ferguson die Standard- und Spezialtraktoren der Baureihe MF 3600 optisch an die übrigen Massey Ferguson Traktoren-Serien an und führt gleichzeitig auch technische Neuerungen ein. So wurde laut Massey Ferguson die Hubkraft des [...]

Neue Universal-Drillmaschine Gaspardo Corona 300 [3.5.16]

Mit der neuen Universal-Drillmaschine Corona 300 bekommt die Gaspardo Corona 600 eine 3-m-Variante zur Seite gestellt. Beibehalten wurde der groß dimensionierte Saattank mit einem Fassungsvermögen von 3.500 l und die gesamte Rahmenkonstruktion. Maschio sieht die Corona [...]

Grimme zeigt selbstfahrenden Kartoffelroder VARITRON 470 mit 90 cm Reihenweite [12.12.16]

Auf der hauseigenen Vertriebs- und Kundenmesse Grimme Technica präsentierte Grimme den 4-reihigen Selbstfahrer VARITRON 470 mit neuer 90 cm Reihenweite. Nach Angaben des Veranstalters besuchten innerhalb von vier Tagen über 4.600 Gäste aus über 40 Nationen das Stammwerk [...]

Krone stellt neue ZX Kombiwagen vor [28.2.16]

Bei der neu vorgestellten Generation der Krone Doppelzweck-Ladewagen ZX lässt sich durchaus von einer neuen Baureihe sprechen: Verbesserter Antrieb, breitere Pickup und größerer Förderrotor sind nur die wichtigsten Änderungen an der Serie. Auch beim Volumen hat sich [...]

Agrifac präsentiert neuen 12-reihigen Rübenroder Exxact HexxTraxx [2.5.14]

Die Basis des neuen Agrifac Exxact HexxTraxx bildet der bereits vor zehn Jahren vorgestellte 12-reihige Agrifac Rübenroder Hexa. Der neue Exxact HexxTraxx bietet allerdings den Komfort und die innovativen Technologien der Exxact Rübenroder LightTraxx, OptiTraxx und [...]

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]