Anzeige:
 
Anzeige:

Schneeräumen mit 73 km/h: Neuer Weltrekord für Valtra

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.9.2018, 18:33

Quelle:
AGCO Deutschland GmbH/ Valtra
www.valtra.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nokian Tyres und Valtra haben nach eigenen Angaben den Weltrekord im Schneeräumen mit einem autonomen Traktor gebrochen. Der Geschwindigkeitsrekord wurde im März 2018 erreicht – unter Verwendung eines fahrerlosen Valtra T254 Versu Traktors, ausgestattet mit Nokian Hakkapeliitta TRI Reifen. Ohne Fahrer „pflügte“ der Traktor den Schnee mit 73,171 km/h auf einer abgesperrten Straße in Südfinnland.

Auch wenn es für das Erreichen dieses Geschwindigkeitsrekords nicht notwendig war, kommt der Valtra T254 Versu standardmäßig mit der innovativen SmartTouch Bedienoberfläche, die Valtra zufolge von Traktorfahrern für seine selbsterklärende Benutzerführung hochgelobt wird. „Für viele unserer Kunden hat die leichte Bedienbarkeit der SmartTouch Armlehne die Bereitschaft erhöht, in Technologie zu investieren, die zuvor als »Nice-to-Have« oder als zu kompliziert angesehen wurde, wie Spurführung, Auftragsmanagement und Telemetrie. Zur gleichen Zeit sehen wir eine wachsende Nachfrage nach neuen Technologien, die sich in bestehende Systeme integrieren und helfen, noch effizienter zu arbeiten. Wir engagieren uns an vorderster Front, innovative Technologien in unseren SmartTouch Traktoren anzubieten“, bemerkt Mikko Lehikoinen, Marketingdirektor bei Valtra EME.

Der Geschwindigkeitsrekord wurde unter abgesicherten Bedingungen und Mitwirkung von Forschungsteams sowohl von Nokian Tyres als auch Valtra durchgeführt. Die autonome Technologie erfreut sich eines wachsenden Interesses innerhalb vieler Industriezweige einschließlich Logistik, Fahrzeugbau und Landwirtschaft. Als führender nordischer Traktorhersteller blickt Valtra auf eine lange Geschichte des Maschinenbaus zurück, unter anderem beim Straßendienst unter kalten Bedingungen. Die während des Geschwindigkeitsrekords gewonnenen Daten sind eine wertvolle Grundlage für die zukünftige Forschung im Feld der autonomen Technologien.

Die eigentliche Traktorgeschwindigkeit mit einem Frontanbau auf rutschiger Oberfläche zu überschreiten, bringt den Traktor und seine Reifen an die Grenzen. Das Blocklaufflächenprofil des Nokian Hakkapeliitta TRI Reifens wurde speziell für die Stabilität auf Eis- und Schneeoberflächen entwickelt. „Die Berechenbarkeit und autoähnliche Handhabung des Nokian Hakkapeliitta TRI, kombiniert mit seiner puren Traktion, haben den Reifen zur beliebten Wahl für Winterdienstleister gemacht“, erklärt Toni Silfverberg, Leiter Sales und Marketing bei Nokian Tyres. „Die gleichen Eigenschaften bieten sich bestens an, um bei Rekordgeschwindigkeiten zu arbeiten.“



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Valtra Design Challenge 2018 zeichnet VERTICAL als Mehrzweckfahrzeug der Zukunft aus [17.11.18]

Die Gewinner der „Valtra Design Challenge 2018“, die die Aufgabe hatten, das Mehrzweckfahrzeug der Zukunft zu entwerfen, wurden auf der EIMA 2018 bekannt gegeben. Der Wettbewerb, der im April begann und am 23. September endete, richtete sich weltweit an Designer, [...]

Valtra Connect übermittelt Traktordaten an Smartphones und Computer [18.8.18]

Valtra präsentiert mit Valtra Connect einen Telemetrie-Dienst in der Pilotphase zur Vernetzung des Traktors. Umfangreiche Datenpakete können Valtra zufolge – sofern der Kunde das wünscht – einfach und kostengünstig an Endkunden und Servicetechniker gleichzeitig [...]

Valtra gewinnt mit A4-Serie erneut Red Dot Design Award [22.4.18]

Valtras neueste Modellreihe A4 hat nach Unternehmensangaben den Red Dot 2018 Design Award in der Kategorie „Nutzfahrzeuge“ gewonnen. Bereits 2016 und 2017 wurden Valtra Traktoren mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Der Red Dot Design Award würdigt, so [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fliegl erweitert Gülletechnik-Angebot mit Schlitzgerät Universal 240 [27.7.15]

Mit dem neuen Schlitzgerät Universal 240 erweitert Fliegl die Baureihe der Universal Schlitzgeräte nach oben. Insgesamt ist das Schlitzgerät Universal nun in fünf Arbeitsbreiten erhältlich: 9, 12, 15, 18 und jetzt auch in 24 m, um noch größere Flächen bearbeiten zu [...]

New Holland optimiert T7 LWB Traktoren [12.11.17]

New Holland unterzieht die vier T7 LWB Traktoren T7.230, T7.245, T7.260, T7.270 einem Update, das eine neue Vorderachse, die Einführung einer neuen TerraGlide-Vorderachsfederung, der CustomSteer-Lenkfunktion und die Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes auf 13.600 kg [...]

Wadenbrunn 2010: Fendt stellt neuen Feldhäcksler Katana 65 vor [1.9.10]

Lange schon war er angekündigt, morgen ist es soweit: Auf dem Feldtag 2010 in Wadenbrunn stellt Fendt den neuen Feldhäcksler Katana 65 erstmals der Öffentlichkeit vor. Eines gleich vorweg: Die Spekulationen über bestimmte Ausstattungsmerkmale des Fendt-Häckslers – [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]

Strautmann erneuert Ladewagen Super-Vitesse CFS [25.4.16]

Die neuen Strautmann Super-Vitesse Ladewagen CFS 3102 und 3502 zeichnen sich durch das CFS-Ladeaggregat, einem überarbeiteten Rotor mit Zinkenplatten und neue Fahrwerke aus. Das Fassungsvermögen der Super-Vitesse CFS beziffert Strautmann mit 29 und 33 m³ nach DIN 11741. [...]