Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra Design Challenge 2018 zeichnet VERTICAL als Mehrzweckfahrzeug der Zukunft aus

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.11.2018, 7:26

Quelle:
AGCO Deutschland GmbH/ Valtra
www.valtra.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Gewinner der „Valtra Design Challenge 2018“, die die Aufgabe hatten, das Mehrzweckfahrzeug der Zukunft zu entwerfen, wurden auf der EIMA 2018 bekannt gegeben. Der Wettbewerb, der im April begann und am 23. September endete, richtete sich weltweit an Designer, Designstudenten, Designstudios und Automobilzulieferer. Das Mehrzweckfahrzeug der Zukunft soll mehrere Aufgaben bewältigen, um zukünftige Anforderungen zu erfüllen und effizienter sein als die heutigen hochspezialisierten Maschinen.

Den ersten Platz des Wettbewerbs vergab Valtra an die Arbeit „VERTICAL“ des österreichischen Designteams Benjamin Miller, Jack Morris und Alireza Saeedi. Die Jury lobte das Konzept als eine sehr kreative Interpretation des Wettbewerbsthemas. „Auf den ersten Blick sieht es sehr spezialisiert aus, aber wenn Sie das Gesamtsystem anstelle des Traktors beurteilen, entsteht ein vielseitiges und ganzheitliches Konzept für die Zukunft. Das Konzept kümmert sich von der Aussaat bis zur Verteilung von Lebensmitteln um alles“, kommentiert Jurymitglied Hans Philip Zachau.
Den zweiten Platz belegten Yuri Kozowski und Paulo Biondan aus Brasilien für ihre Arbeit „V-Icon“. Der dritte Platz ging an das „Unit“-Konzept des polnischen Designers Tomasz Milosz. Erwähnenswert waren das finnische „Phantom“-Konzept und die Arbeit „Centaur“ aus Deutschland.

„Valtra ist weithin für bahnbrechendes und visionäres Industriedesign bekannt. Wir haben die Design Challenge ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für zukünftige Herausforderungen in der Landwirtschaft und in der Gesellschaft zu schärfen. Es ist aber auch eine Plattform für Designer, um ihre Innovationen vorzustellen“, kommentiert Jury-Chef und Manager für Industriedesign & User Experience bei Valtra, Kimmo Wihinen. „Die Valtra Design Challenge ist der weltweit größte Designwettbewerb für Landmaschinen und einer der größten in der Offroad-Industrie. Die hohe Anzahl innovativer und hochkarätiger Einsendungen zeigt uns, dass für diese Art von Wettbewerb eine Nachfrage besteht, und wir arbeiten bereits an dem Thema für die nächste Ausgabe“, fügt er hinzu.

Die Jury-Mitglieder der Valtra Design Challenge 2018 waren Kimmo Wihinen von Valtra, Brandon Montgomery und Sam Freesmeyer von AGCO, Hans Philip Zachau von Lighthouse Industrial Design und Paolo Grazioli von Frozen Design Tokyo.

Die Valtra Design Challenge wurde 2018 zum zweiten Mal organisiert. In diesem Jahr wurden 107 Beiträge aus 32 verschiedenen Ländern und sechs Kontinenten eingereicht. Der erste Preis der Valtra Design Challenge ist nach Unternehmensangaben mit 10.000 € dotiert.



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

Runway Snowbot: Valtra und Nokian Tyres schließen sich in einem autonomen Schneeräumungsprojekt zusammen [5.6.19]

Roboter-Staubsauger und -Rasenmäher sind bereits Realität. Aber lässt sich dieselbe Idee auch auf eine 7-Tonnen-Maschine anwenden, die eine Landebahn vom Schnee befreit? Um dies zu zeigen, haben sich Valtra und Nokian Tyres im März 2019 mit drei weiteren finnischen [...]

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie [28.4.19]

Valtra führt für einen Teil der N-Serie Traktoren jetzt die luftgefederte Vorderachse AIRES als neue Ausstattungsoption ein – bislang gab es für alle Modelle der Valtra N-Serie die, von Fendt übernommene, hydropneumatisch gefederte Vorderachse. Die luftgefederte [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kleines Update für Fendt Traktoren-Serie 700 Vario [3.8.14]

Im Zuge eines kleinen Updates erhält die Fendt 700 Vario Baureihe mit den Modellen 714, 716, 718, 720, 722 und 724 eine geringfügig modifizierte Motorisierung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 Final sowie einige wenige neue Ausstattungsdetails. Den [...]

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]