Anzeige:
 
Anzeige:

Freilichtmuseum am Kiekeberg präsentiert ersten Hanomag-Schlepper des ehemaligen Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, Edmund Rehwinkel

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.8.2022, 7:28

Quelle:
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
www.kiekeberg-museum.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Ein besonderer Schlepper läuft wieder! Das Freilichtmuseum am Kiekeberg stellt gemeinsam mit den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landtages, Bernd Busemann und Frank Oesterhelweg, sowie dem Sprecher für Landwirtschaft, Helmut Dammann-Tamke, seinen „Neuzugang“ vor: Der Hanomag-Schlepper R40 aus dem Baujahr 1946 gehörte einst Edmund Rehwinkel (1899-1977), von 1959 bis 1969 Präsident des Deutschen Bauernverbandes und von 1947 bis 1971 Präsident des Niedersächsischen Landvolkes. Die ehrenamtliche Technik-AG des Museums setzte den Traktor in diesem Jahr erstmals wieder in Betrieb. Nach weiteren Restaurierungsmaßnahmen zeigen die Ehrenamtlichen die historische Landmaschine zukünftig auch an Veranstaltungen wie dem Dampf- und Traktorentreffen in Aktion.

Museumsdirektor Stefan Zimmermann freut sich sehr über das einmalige Exponat für die agrartechnische Sammlung des Freilichtmuseums am Kiekeberg: „Der Neuzugang ist für uns ein echter Glücksfall. Mein großer Dank geht an die ehrenamtliche Technik-AG des Freilichtmuseums, die viel Zeit und Mühe verwendet haben den Schlepper zu restaurieren und sogar wieder fahrtüchtig zu bekommen. Wahrscheinlich ist das Fahrzeug sogar eines der ersten Exemplare des R40, die nach dem Zweiten Weltkrieg von Hanomag produziert wurden. Damit ist es nicht nur ein wichtiges Stück Geschichte der unmittelbaren Nachkriegszeit, sondern es bringt auch eine äußerst interessante Nutzergeschichte mit sich.“

Edmund Rehwinkel schaffte den Hanomag R40 1946 für seinen Hof in Westercelle an. 1971 wurde er stillgelegt und in einer Scheune abgestellt. Jürgen Petersen, der in Kindheitstagen mit dem Enkel des Agrarpolitikers, Gert Rehwinkel, viel Zeit verbrachte, nahm ihn 2002 mit nach Oelstorf auf seinen eigenen Hof. An der Hauptschule in Salzhausen wurde der Schlepper danach in einem Schülerprojekt von Neuntklässlern teilweise restauriert. 2020 übergab Jürgen Petersen das historische Fahrzeug an das Freilichtmuseum am Kiekeberg.

Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages, Bernd Busemann, gratuliert dem Freilichtmuseum zu diesem Neuzugang: „Der Schlepper ist wirklich ein toller Schatz. Sein ursprünglicher Besitzer, Edmund Rehwinkel, war einer der prägendsten Agrarpolitiker und Interessenvertreter der Landwirtschaft in der Nachkriegszeit. Dadurch gibt es auch eine schöne Verbindung zur Geschichte und Entwicklung der Landwirtschaft, die das Freilichtmuseum am Kiekeberg besucherorientiert, innovativ und erfolgreich für verschiedene Zielgruppen vermittelt.“

Sein Amtskollege, Frank Oesterhelweg, ergänzt: „Edmund Rehwinkels alter Traktor erinnert mich sehr an meine Kindheit, auch auf meinem elterlichen Hof und dem meines Onkels liefen Hanomag-Schlepper. Angesichts der rasanten Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten bin ich sehr beeindruckt, wie das Freilichtmuseum am Kiekeberg im Agrarium die Darstellung historischer Landwirtschaft mit aktuellen Aspekten dieses Themas verknüpft und damit einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Diskussion leistet – und dies nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern lehrreich und attraktiv dargestellt und vermittelt.“ Das Agrarium feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Die Dauerausstellung zeigt auf drei Etagen die Entwicklungen in Landwirtschaft und Ernährungsindustrie, darunter auch eine Vielzahl historischer Traktoren aus Norddeutschland.

Auch Helmut Dammann-Tamke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und Sprecher für Landwirtschaft, ist von dem neuen Sammlungsstück begeistert: „Die Namen ‚Rehwinkel‘ und ‚Hanomag‘ stehen gleichermaßen für die Erfolgsgeschichte des ländlichen Raums im jungen Agrarland Niedersachsen. Es ist toll, dass das Freilichtmuseum es dank des Engagements vieler ehrenamtlicher und hauptamtlicher Menschen schafft, immer wieder neue Besucherattraktionen wie diese zu setzen.“

Fördervereinsvorsitzender Heiner Schönecke ist stolz, dass der historische Traktor dank ehrenamtlicher Mithilfe wieder fahrtüchtig ist: „Der Förderverein unterstützt das Museum regelmäßig bei der Anschaffung und Restaurierung von Exponaten für seine Sammlung. Die ehrenamtliche Technik-AG hat da tolle Arbeit geleistet. Ich persönlich freue mich sehr, dass die Sammlung des Freilichtmuseums mit dem historischen Schlepper um ein wirklich besonderes Stück Agrargeschichte unseres Bundeslandes bereichert wird und sogar wieder einwandfrei läuft.“ Die ehrenamtliche Technik-AG restauriert und zeigt seit 2015 historische Fahrzeuge am Kiekeberg.

Für den Enkel des Agrarpolitikers, Gert Rehwinkel, sowie Schenker Jürgen Petersen, ist es ein großer Erfolg, dass der Schlepper nun wieder fährt. „Mein großer Traum ist es, ihn beim Dampf- und Traktorentreffen über das Gelände des Museums zu fahren“, so Jürgen Petersen. Das Dampf- und Traktorentreffen findet alle zwei Jahre am zweiten Septemberwochenende am Kiekeberg statt. In diesem Jahr, am 10. und 11. September, treffen sich nach einer Corona-bedingten Pause erstmals wieder Traktor- und Dampfmaschinenbesitzer*Innen aus dem In- und Ausland am Kiekeberg.

Edmund Rehwinkel prägte in seiner Zeit als Präsident des Niedersächsischen Landvolkes und Präsident des Deutschen Bauernverbandes maßgeblich die deutsche Agrarpolitik. Er setzte sich besonders für eine staatliche Subventionierung ein und organisierte weitreichende Bauernproteste, darunter den ersten deutschen Milchstreik im Jahre 1951. Neben seinem politischen Wirken schrieb Rehwinkel Gedichte und wurde wegen seiner Lyrik während des NS-Regimes zeitweise inhaftiert.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Aebi präsentiert Universal-Geräteträger der MT-Serie [21.3.16]

Mit der neuen Baureihe der MT-Geräteträger, die die drei Modelle MT720, MT740 und MT750 umfasst, erweitert Aebi sein Produktsortiment um einen Geräteträger für den Kommunaleinsatz der sich trotz schmaler, kompakter Bauweise durch die höchste Nutzlast seiner Klasse [...]

Kompaktes Paket: Claas zeigt neues ORBIS 900 Maisgebiss für Feldhäcksler JAGUAR [24.9.20]

Der verbesserte Maisvorsatz Claas ORBIS 900 für die JAGUAR Feldhäcksler will unter anderem durch zwei neue technische Finessen überzeugen: Eine Transportklappung auf 3 m und einen vollintegrierten Transportschutz, der per Knopfdruck aktiviert wird. Die neue Generation [...]

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau [31.3.17]

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen. [...]