Anzeige:
 
Anzeige:

Off Road Award: Unimog ist Geländewagen des Jahres 2017

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.7.2017, 7:22

Quelle:
Daimler AG
www.mercedes-benz.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bereits zum 13. Mal in Folge ist der Mercedes-Benz Unimog von den Lesern der Fachzeitschrift „Off Road“ zum besten Geländewagen des Jahres in der Kategorie „Sonderfahrzeuge“ gekürt worden. Die Wahl „Geländewagen des Jahres“ erfolgte aus zwölf Kategorien. Mehr als 20 000 Stimmen wurden abgegeben, 135 Fahrzeuge standen zur Wahl. Der Unimog belegte nach Unternehmensangaben bei den Sonderfahrzeugen mit überragenden 31,4 Prozent der Leserstimmen den ersten Platz.

Ob in der staubtrockenen Wüste Gobi, in der sibirischen Taiga oder auf der heißen Vulkankraterstraße am Vesuv – kaum eine Herausforderung, welcher der Mercedes-Benz Unimog nicht gewachsen wäre. Speziell die hochgeländegängige Baureihe erfreut sich großer Beliebtheit als Expeditionsmobil weltweit. Achsverschränkungen von bis zu 30 Grad, Portalachsen mit bis zu 460 mm Bodenfreiheit und eine Steigfähigkeit von 45 Grad sind Merkmale dieser Unimog-Modelle mit den Typenbezeichnungen U 4023 und U 5023. Dazu kommen die Watfähigkeit von maximal 1,20 m und ein seitlicher Neigungswinkel von bis zu 38 Grad. Die Fahrt in Extremsituationen mit zugeschaltetem Allradantrieb wird unterstützt von den zuschaltbaren Differenzialsperren und der Reifendruckregelanlage.
Der drehmomentstarke Euro VI Motor OM 934 LA, ein Vierzylinder mit 5,1 l Hubraum, 170 kW (230 PS) und 900 Nm Drehmoment, sorgt für zuverlässiges Vorankommen. Acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgänge stehen zur Verfügung, optional auch eine Geländegruppe für Offroadeinsätze im Geschwindigkeitsbereich zwischen 2,5 und 35 km/h.

Neben diesem hochgeländegängigen Unimog wird die Geräteträger-Baureihe vom U 216 bis zum U 530 angeboten, die man häufig in kommunalen Einsätzen sieht. Sie verfügt ebenso über moderne Euro VI Motoren mit Leistungen bis 220/299 kW/PS.
Geht es um Wartung, Diagnose oder Reparatur, ist beim Unimog laut Daimler ebenfalls für alles gesorgt. Denn in über 650 Service-Stützpunkten in mehr als 130 Ländern nehmen sich kompetente Unimog-Partner des Fahrzeugs an.

Die Zeitschrift „Off Road“ veranstaltet die Leserwahl zum Geländewagen des Jahres seit 1982.



Mehr über Mercedes-Benz auf landtechnikmagazin.de:

Brasilianischer Agrarlogistiker Transgrãos kauft 105 Mercedes-Benz Axor [14.10.17]

2017 ist das Jahr der Rekordernten in Brasilien. Knapp 100 Millionen Tonnen Mais werden in diesem Jahr erwartet – die anderthalbfache Menge im Vergleich zum Vorjahr. Das Logistikunternehmen Transgrãos, das auf den Transport von Mais spezialisiert ist, hat umgehend [...]

Mit 300 PS Bäume zu Kleinholz machen: Sascha Voß und sein Unimog [9.8.17]

Sascha Voß ist überzeugter Unimog-Fahrer. Der Unternehmer kümmert sich mit seinem U 530 um Forstarbeiten und Erdbau. Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und die vielen Anbaumöglichkeiten begeistern Voß bis heute. Als andere sich vom Ersparten ein Moped kauften, hatte [...]

Neues Unimog Partner-Portal erleichtert Wahl der passenden Geräte [8.7.17]

Ab sofort ist für den Unimog Kunden unter der Internet-Adresse „www.unimogpartner.com“ eine direkte Einsichtnahme in die Produktpalette der zahlreichen Geräte-, An- und Aufbauhersteller möglich, die den Unimog für unterschiedlichste branchenspezifische Applikationen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Case IH stellt neue Traktoren-Serie Optum CVX vor [24.9.15]

Optum CVX heißt die neue Case IH Traktoren-Serie, deren zwei Modelle Optum 270 CVX und Optum 300 CVX den neuen New Holland Traktoren T7.290 und T7.315 entsprechen. Wie seit vielen Jahren bei einigen Case IH Baureihen üblich, unterscheiden sich auch die neuen Optum [...]

Rabe präsentiert neue Generation der Kurzscheibeneggen FIELDBIRD [11.2.15]

Die neue Generation der Rabe FIELDBIRD Kurzscheibeneggen umfasst drei neue Baureihen, die Anbau- und Aufsattelgeräte in Arbeitsbreiten von 3 Meter bis 6 Metern beinhalten. Konstruiert für eine effiziente Stoppelbearbeitung sollen die neuen FIELDBIRD Kurzscheibeneggen mit [...]

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL [5.8.16]

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 [...]

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]