Anzeige:
 
Anzeige:

3.000 Besucher beim CLAAS Mähdruschwettbewerb in Franken: LEXION vs. 3 Oldies

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.8.2013, 18:29

Quelle:
CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

„Drei gegen Einen“ lautet der Titel des Claas Mähdrescherwettbewerbs, in dem einem großen Landtechnik-Publikum an zwei Wettkampftagen gezeigt wird, welche technischen Fortschritte in der Landwirtschaft in den letzten 50 Jahren stattfanden.

Knapp 3.000 Besucher verfolgten bereits am ersten Tag des Wettbewerbs auf einem Getreidehof in Franken (Giebelstadt-Eßfeld), wie sich ein saatengrüner Claas LEXION 760 durch den reifen Weizen drosch. Neben ihm drei Oldtimer-Mähdrescher aus Harsewinkler Produktion, ein ehemals silberner SF-Drescher von 1963, ein dunkelgrüner Claas MATADOR von 1965 und ein DOMINATOR 100 aus dem Jahre 1973. Übrigens: Nächsten Samstag den 17. August findet der Claas Druschwettbewerb 2013 in Nörten-Hardenbergbei Göttingen statt.

Eine Stunde lang kämpften drei Oldies gegen die High-Tech-Erntemaschine aus Ostwestfalen: Wer würde am Ende einer Stunde mehr Flächen abgeerntet haben, die drei Alten zusammen oder der 490 PS LEXION von 2013?

Bei nicht ganz idealen Erntebedingungen – kurz vor Beginn hatte ein Regenschauer den Weizen kräftig angefeuchtet – zeigte der LEXION schon am ersten Wettkampftag im fränkischen Getreideland, was in seinem neun Meter breiten Schneidwerk und in seinem fast 500 PS Dieselmotor steckt. Obwohl er kurz vor Ende der Stunde einen Boxenstopp einlegen musste, erntete er in dieser Zeit 3,6 Hektar – mit zugeschaltetem Strohhäcksler. Die anderen drei älteren Mähdrescher kamen zusammen auf 3,3 Hektar Flächenleistung in Schwadablage.

„In ihrer Zeit galten die heutigen Oldtimer-Maschinen als das Nonplusultra in der Landtechnik“, erläuterte Prof. Karlheinz Köller von der Uni Hohenheim als Kommentator das Geschehen. Gegenüber den Standmähdreschern auf den Höfen sei das von August Claas 1953 entwickelte mobile Mähdreschen in einem Arbeitsgang auf dem Feld eine kleine Revolution in der Landwirtschaft gewesen.

Der erste selbstfahrende Mähdrescher-Typ Europas, der Claas SF, Baujahr 1963, (mit eigenem Motor und Getriebe) nahm als älteste Maschine an dem Wettbewerb teil. Sein Besitzer Hauke Nahnsen aus dem nordfriesischen Niebüll hatte die silberne Claas Maschine mit 2,6 Meter-Schneidwerk und 60 PS Motor vor einigen Jahren in Süddeutschland gekauft.

Der zweite Oldie-Wettbewerber waren ein MATADOR GIGANT (drei Meter Schneidwerk und 87 PS) aus den 1960er Jahren und sein Besitzer, der Lohnunternehmer Franz Meis aus dem münsterländischen Borken. Noch in jeder Erntesaison mäht Meis mit seinem alten Schätzchen „ein bisschen zum Spaß Weizen, Triticale oder Roggen“.

Der jüngste Oldtimer-Mähdrescher, ein DOMINATOR 100 von 1973, gehört Gotthard Kloker aus Emeringen am Fuß der schwäbischen Alb in Baden-Württemberg. Der DOMINATOR (übrigens der meistverkaufte Mähdrescher Europas), besaß immerhin schon ein Schneidwerk von 4,50 Metern Breite und hatte einen 170 PS Dieselmotor unter seiner hellgrünen Haube.



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Update für Claas Messerschleifgerät AQUA NON STOP COMFORT [14.3.19]

Zum Modelljahr 2019 stattet Claas das automatische Messerschleifgerät AQUA NON STOP COMFORT mit LED-Innenraumbeleuchtung und Schleifraum-Innenspühlung aus. Das Schleifen von Pressen- und Ladewagenmessern wird damit nach Unternehmensangaben noch komfortabler. Das [...]

Claas EASY on board App jetzt mit Tasc Controller basic [7.3.19]

Mit der Claas EASY on board App ist die Maschinensteuerung per iPad über ISOBUS möglich. Ab sofort steht auch die ISOBUS Task Controller basic (TC BAS) Funktion zur Dokumentation in der App zur Verfügung. Mit 365FarmNet ist außerdem eine komfortable Online-Anbindung zur [...]

Claas präsentiert neues Korrektursignal SATCOR [26.2.19]

Unter dem Namen SATCOR stellt Claas auf der derzeit in Paris stattfindenden SIMA 2019 ein neues, satellitengestütztes Korrektursignal vor, das in zwei Genauigkeiten (SATCOR 5 und SATCOR 15) weltweit verfügbar sein und sich für fast alle landwirtschaftlichen Anwendungen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Maschio präsentiert neue variable Rundballenpresse Extreme 365 HTC [14.3.16]

Mit der neuen Extreme 365 HTC erweitert Maschio sein Sortiment an variablen Rundballenpressen um ein Modell mit einem 15 Messer umfassenden Schneidrotor. Damit bietet Maschio nun drei Serien innerhalb der Baureihe Extreme 365 an – die Extreme 365 HTR mit Förderrotor, die [...]

Vicon präsentiert neuen Vierkreisel-Schwader Andex 1505 [3.7.16]

Der neue Großflächenschwader Vicon Andex 1505 wurde in erster Linie für Großbetriebe und Lohnunternehmer konzipiert und schwadet auf einer variablen Arbeitsbreite von 9,80 bis 15 m. Hauptaugenmerk lag bei der Konstruktion neben der Futterqualität auf der [...]

Yamaha präsentiert geländetauglichen ROV Wolverine-R [1.2.15]

Mit dem Wolverine-R zeigt Yamaha einen Zweisitzer mit neuem Motor, der sich vor allem durch seine Geländegängigkeit auszeichnet. Der Yamaha Wolverine-R bietet ein neues, kompaktes Chassis, dessen einfaches Handling gerade im extremen Gelände seine Stärken ausspielen [...]

Dünger sparen mit dem neuen FreeLane-System beim Rauch Pneumatikdüngerstreuer AGT [17.1.18]

Rauch führt mit dem neuen FreeLane-System beim Pneumatikdüngerstreuer AGT eine technisch eigentlich einfache Lösung mit großer Wirkung ein: FreeLane spart beim Düngen die Fahrspuren der Fahrgassen aus und ermöglicht so nicht zu unterschätzende Düngereinsparungen. [...]

Rauch stellt neue AXIS.2 Düngerstreuer vor [2.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rauch die komplett überarbeitete Düngerstreuer-Baureihe AXIS. Bei der Weiterentwicklung der AXIS-Serie zur neuen Baureihe AXIS.2 beschränkte sich Rauch nicht nur auf ein neues Design. Vielmehr bieten die neuen Rauch AXIS 20.2, 30.2 [...]

SILOKING zeigt SelfLine 4.0 Futtermischwagen: Neues Design, neue Volvo-Motoren [2.8.15]

Mit den neuen SelfLine 4.0 selbstfahrenden Vertikal-Futtermischwagen präsentiert Mayer SILOKING in den Reihen Compact 1612 (12 m³ bis 16 m³) und Premium 2215 (15 m³ bis 22 m³) neben weiteren technischen Leckerbissen neue Volvo-Motoren, die die Abgasnorm EU Stufe [...]