Anzeige:
 
Anzeige:

Bergmann stellt Neu- und Weiterentwicklungen bei den Ladewagen-Baureihen Royal und Shuttle vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.1.2020, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Ludwig Bergmann GmbH
www.bergmann-goldenstedt.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte Bergmann einige Neuerungen bei den Ladewagen der Baureihen Royal und Shuttle. Beide Serien sind alte Bekannte aus dem Bergmann-Produktprogramm: Den Royal mit DIN-Ladevolumen von 26,8 bis 30 m³ und dem einzigartigen 2-Rotor-System mit getrenntem Schneid- und Pressrotor bieten die Goldenstedter seit Mitte der 1990er Jahre an, den Großraumladewagen Shuttle mit DIN-Ladevolumen von 45,5 bis 51 m³ gibt es seit 2003.

Bereits 2018 hat Bergmann das Design der Royal Ladewagen aktualisiert, jetzt folgt eine Reihe neuer Ausstattungen respektive Optionen. So ist nun eine Stützrolle hinter der Pickup als Wunschausstattung erhältlich, die die Tiefenführung der Pickup verbessert und so eine noch sauberere Erntegutaufnahme für bessere Futterqualität ermöglichen soll.
Ebenfalls als neue Option bietet Bergmann für die Ladewagen der Baureihe Royal ein Querförderband im Heck des Fahrzeuges an – ideal für die direkte Beschickung von Futtertischen bei der Sommer-Stallfütterung oder zum seitlichen Entladen auf beziehungsweise in Silos, etc. Wird das Querförderband nicht benötigt, da über die Heckklappe entladen werden soll, befindet es sich unter dem Ladeaufbau. Zum Einsatz wird es händisch nach hinten herausgezogen, die geöffnete Heckklappe am Förderband eingehakt sowie links und rechts jeweils ein Seitenblech in die Öffnung zwischen Heckklappe und Aufbau eingesetzt. Nach dem abschließenden Kuppeln der Hydraulikschläuche für den Antrieb ist das Querförderband einsatzbereit. Laut Bergmann dauert der komplette Umbau etwa eine halbe Stunde.
Für deutlich mehr Fahrkomfort auf Feld und Straße können die Bergmann Royal Ladewagen jetzt auf Wunsch mit einem hydraulischen Fahrwerk ausgestattet werden.
Die Bedienung des Bergmann Royal ist serienmäßig per ISOBUS möglich. Dabei können Einstellungen für die verschiedenen Einsatzsituationen „Laden“, „Entladen“ und „Straßenfahrt“ vorprogrammiert werden. Neu ist hier, dass auch die LED-Arbeitsscheinwerfer mit einbezogen sind. Sind beispielsweise beim Beladen Aufnahme und Laderaum beleuchtet, beim Entladen Laderaum und Fahrzeugheck, werden beim Wechsel im Terminal auf Straßenfahrt automatisch alle Arbeitsscheinwerfer ausgeschaltet. Umgekehrt werden die jeweils für „Laden“ und „Entladen“ ausgewählten Scheinwerfer automatisch eingeschaltet, sobald diese Menüpunkte aktiviert werden.

Die automatische Schaltung der Arbeitsscheinwerfer gibt es auch bei der Baureihe Shuttle. Darüber hinaus stattet Bergmann die Pickup der Großraumladewagen jetzt zur Optimierung der Schwadaufnahme serienmäßig mit einer doppelten Schwadrolle aus. Die doppelte Schwadrolle komprimiert das Erntegut und soll so für dessen gleichmäßige Aufnahme durch die Pickup und insgesamt für einen verbesserten Materialfluss sorgen.
Eine neue Ausstattungsoption für den Shuttle ist eine Halterung für Ersatzmesser. Diese ist in Fahrtrichtung links am Rahmen neben dem Messerbalken angeordnet, so dass bei Bedarf ein schneller Zugriff auf die Ersatzmesser möglich ist.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Bergmann auf landtechnikmagazin.de:

Kamps De Wild vertreibt Bergmann in den Niederlanden [14.5.22]

Wie Bergmann mitteilt, unterzeichneten Dr. Jutta Middendorf-Bergmann (Geschäftsführerin der Ludwig Bergmann International Sales GmbH) und Dick Melessen (Geschäftsführer von Kamps De Wild B.V.) am 28. April 2022 eine Vereinbarung für den Vertrieb des Bergmann [...]

Neu- und Weiterentwicklungen bei den Bergmann Dung- und Universalstreuern [27.2.22]

Bergmann führt bei den TSW Universalstreuern, den M Stalldungstreuern und dem Tiefbett-Universalstreuer TSW 2140 E einige Neu- und Weiterentwicklungen in den Bereichen Streuwerk und Elektronik ein. Auf der Agritechnica 2019 hatte Bergmann das patentierte Breitstreuwerk [...]

Bergmann stellt neues Breitstreuwerk V Spread für mehr als 36 m Streubreite vor [27.4.20]

Mit dem neuen Breitstreuwerk V Spread erweitert Bergmann nach eigenen Angaben die maximale Streubreite abhängig vom Streugut auf deutlich über 36 m – und das nach Unternehmensangaben bei einer optimalen Querverteilung. Bergmann zufolge wird das neue Breitstreuwerk [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson Traktoren MF 5710 und MF 5711 jetzt auch mit Dyna-4-Getriebe [6.5.18]

Zur Techagro 2018 in Brün präsentierte Massey Ferguson das Dyna-4-Getriebe als neue Option für die Traktoren MF 5710 und MF 5711. Damit stehen in der Global Series Baureihe MF 5700 jetzt insgesamt vier Modelle, MF 5708, MF 5709, MF 5710 und MF 5711, im [...]

Innovation Award EuroTier 2021: 1 Goldmedaille und 7 Silbermedaillen für Neuheiten [3.12.20]

Die EuroTier 2021 wird als reine Digitalmesse stattfinden – nichtsdestotrotz prämierte eine von der DLG eingesetzte, „neutrale Expertenkommission“ die zugelassenen Neuheiten-Anmeldungen; insgesamt wurden 77 beim Veranstalter eingereicht. Traditionell findet die [...]

Neue Version des selbstladenden BvL Futtermischwagens V-MIX Fill plus LS [29.10.19]

Bernard van Lengerich (BvL) zeigt auf der Agritechnica 2019 den selbstladenden Futtermischwagen V-MIX Fill plus LS in einer grundlegend überarbeiteten Version. Mit Modifikationen sowohl beim Schneid- und Mischprozess als auch bei der Futtervolage ist die neue Ausführung [...]