Anzeige:
 
Anzeige:

CEMA: Positive Marktaussichten für Grünlandmaschinen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2017, 18:29

Quelle:
CEMA aisbl - European Agricultural Machinery
www.cema-agri.org

Anzeige:
Anzeige:

Hersteller von Grünlandgeräten blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten für die Saison 2017/2018 ein moderates Wachstum von 3 %. Aufgrund höherer Milchpreise konnten Milchbauern und Lohnunternehmer investieren. Dies war die wichtigste Schlussfolgerung des Treffens der CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ im September bei AGCO Feucht für Hersteller von Mähwerken, Häckslern und Schwadern.

Angesichts der Unsicherheit des vergangenen Jahres hinsichtlich des niedrigen Preisniveaus von Milchprodukten auf dem Weltmarkt hatten die Hersteller ursprünglich erwartet, dass Milchbauern und Lohnunternehmer nur sehr ungern in neue Grünlandausrüstung investieren würden. Glücklicherweise und etwas unerwartet entwickelte sich ab Herbst 2016 das Preisniveau der Rohmilch im landwirtschaftlichen Betrieb positiv. In der Folge kümmerten sich die Hersteller darum, der wachsenden Marktnachfrage gerecht zu werden.

Heute erwarten Molkereianalysten für die kommenden 10 Monate ein eher stabiles Marktumfeld, auch wenn das Aufwärtspotenzial nicht ausreicht, sofern keine unerwarteten geopolitischen Entwicklungen eintreten. Im weltweiten Maßstab übersteigt die Nachfrage nach Milchprodukten derzeit das Angebot und bietet hervorragende Exportmöglichkeiten für Milchprodukte aus Europa. Auf dem Weltmarkt ist die Nachfrage nach Milchfett hoch. Analysten sehen Unsicherheit über die Lieferung von Milchprodukten aus Neuseeland und Australien gegenüber der Nachfrage aus China, den hohen Bestand an Magermilchpulver und eine mögliche Auswirkung des Wechselkurses Euro/US Dollar.

Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ wählte während ihrer Tagung bei AGCO Feucht außerdem Martin Fischer (Claas) zum neuen Vorsitzenden. Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ begann ihre Arbeit im Jahr 2014. Laut Theo Vulink, Convenor of the Group, waren alle führenden europäischen Hersteller von Anfang an präsent und begeistert. Unter der Federführung des Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Voß von Krone hat die Gruppe ein solides Fundament für eine aufgeschlossene und konstruktive Plattform aufgebaut. Nach der gesetzlichen Frist von 3 Jahren und einem Wechsel in der Firma Krone trat Herr Voß zurück. Die Produktgruppe freut sich, dass die Teilnehmer einstimmig Herrn Martin Fischer von Claas zum neuen Vorsitzenden ernannt haben. Herr Fischer dankte Herrn Voß für seinen wertvollen Beitrag zum Aufbau der CEMA Produktgruppe „Grassland Equipment“.



Mehr über CEMA auf landtechnikmagazin.de:

CEMA: Hoher Zuwachs für den europäischen Traktorenmarkt im Jahr 2017 [7.3.18]

Insgesamt wurden 2017 laut CEMA in 30 europäischen Ländern (EU28-Länder mit Ausnahme von Bulgarien, Zypern, Malta und Rumänien, aber mit Bosnien-Herzegowina, Island, Moldau, Norwegen, Serbien, Montenegro und der Schweiz) 112.235 Traktoren zugelassen. Damit wuchs der [...]

CEMA: Europäischer Agrarmaschinenmarkt kommt wieder auf die Beine [30.5.17]

Wie die CEMA mitteilt, wird der europäische Markt für Agrarmaschinen voraussichtlich im Jahr 2017 wieder wachsen. Die Umsatzerwartungen für die meisten europäischen Länder sind vorsichtig positiv, da das Geschäftsbarometer der CEMA seinen stetigen Anstieg fortsetzt [...]

CEMA erwartet 2017 stabile Nachfrage für Ackerbaugeräte [9.4.17]

Wie die CEMA mitteilt, sank der Umsatz bei Ackerbaugeräten (umfasst Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung und Pflanzenschutz) im Jahr 2016 um 2 %. Nach vorläufigen Berechnungen betrug der Umsatz im Jahr 2016 3,33 Milliarden Euro. Für 2017 glaubt die Branche, dass sich der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

Zetor zurück auf der Agritechnica: Vorstellung eines neuen Traktoren-Designkonzeptes [29.10.15]

Auf der Agritechnica 2015 will Zetor eine Design-Studie ihrer Traktoren, basierend auf Entwürfen des italienischen Designstudios Pininfarina, vorstellen. Außerdem sollen Baumuster neuer Maschinen gezeigt werden, die die aktuelle Entwicklung der Marke demonstrieren und [...]

Kuhn erweitert Futtermischwagen EUROMIX I um Modelle mit drei Vertikalschnecken [20.1.15]

Zur EuroTier 2014 erweiterte Kuhn seine Futtermischwagen-Baureihe EUROMIX I um vier Modelle mit drei Vertikalschnecken. Die Modelle EUROMIX I 2870, 3370, 3970 und 4570 verfügen über Behältervolumen von 28 m³ für die Fütterung von nach Unternehmensangaben 140 bis 225 [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der [...]

John Deere stellt intelligente Spritzdüsen-Steuerung ExactApply vor [9.5.17]

Mit der neuen Spritzdüsen-Steuerung ExactApply will John Deere den engen Zusammenhang zwischen den Parametern Fahrgeschwindigkeit, Spritzdruck und Ausbringmenge ein Stück weit auflösen und so bei Pflanzenschutzmaßnahmen mehr Flexibilität und Genauigkeit ermöglichen. [...]