Anzeige:
 
Anzeige:

CEMA: Positive Marktaussichten für Grünlandmaschinen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2017, 18:29

Quelle:
CEMA aisbl - European Agricultural Machinery
www.cema-agri.org

Anzeige:
Anzeige:

Hersteller von Grünlandgeräten blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten für die Saison 2017/2018 ein moderates Wachstum von 3 %. Aufgrund höherer Milchpreise konnten Milchbauern und Lohnunternehmer investieren. Dies war die wichtigste Schlussfolgerung des Treffens der CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ im September bei AGCO Feucht für Hersteller von Mähwerken, Häckslern und Schwadern.

Angesichts der Unsicherheit des vergangenen Jahres hinsichtlich des niedrigen Preisniveaus von Milchprodukten auf dem Weltmarkt hatten die Hersteller ursprünglich erwartet, dass Milchbauern und Lohnunternehmer nur sehr ungern in neue Grünlandausrüstung investieren würden. Glücklicherweise und etwas unerwartet entwickelte sich ab Herbst 2016 das Preisniveau der Rohmilch im landwirtschaftlichen Betrieb positiv. In der Folge kümmerten sich die Hersteller darum, der wachsenden Marktnachfrage gerecht zu werden.

Heute erwarten Molkereianalysten für die kommenden 10 Monate ein eher stabiles Marktumfeld, auch wenn das Aufwärtspotenzial nicht ausreicht, sofern keine unerwarteten geopolitischen Entwicklungen eintreten. Im weltweiten Maßstab übersteigt die Nachfrage nach Milchprodukten derzeit das Angebot und bietet hervorragende Exportmöglichkeiten für Milchprodukte aus Europa. Auf dem Weltmarkt ist die Nachfrage nach Milchfett hoch. Analysten sehen Unsicherheit über die Lieferung von Milchprodukten aus Neuseeland und Australien gegenüber der Nachfrage aus China, den hohen Bestand an Magermilchpulver und eine mögliche Auswirkung des Wechselkurses Euro/US Dollar.

Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ wählte während ihrer Tagung bei AGCO Feucht außerdem Martin Fischer (Claas) zum neuen Vorsitzenden. Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ begann ihre Arbeit im Jahr 2014. Laut Theo Vulink, Convenor of the Group, waren alle führenden europäischen Hersteller von Anfang an präsent und begeistert. Unter der Federführung des Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Voß von Krone hat die Gruppe ein solides Fundament für eine aufgeschlossene und konstruktive Plattform aufgebaut. Nach der gesetzlichen Frist von 3 Jahren und einem Wechsel in der Firma Krone trat Herr Voß zurück. Die Produktgruppe freut sich, dass die Teilnehmer einstimmig Herrn Martin Fischer von Claas zum neuen Vorsitzenden ernannt haben. Herr Fischer dankte Herrn Voß für seinen wertvollen Beitrag zum Aufbau der CEMA Produktgruppe „Grassland Equipment“.



Mehr über CEMA auf landtechnikmagazin.de:

CEMA: Markus Baldinger von Pöttinger erneut Vorsitzender des technischen Ausschusses [6.12.18]

Der technische Ausschuss der CEMA, des Fachverbandes der europäischen Landmaschinenhersteller, tagte während der EIMA 2018 und bestätigte zum zweiten Mal Dr. Markus Baldinger als seinen Vorsitzenden. „Mit der Einführung der EU-Typgenehmigung für gezogene [...]

CEMA: Markt für Grünlandgeräte findet Balance [4.11.18]

Die Hersteller von Grünlandgeräten blicken auf einen sehr positiven Markt im Jahr 2017/2018 zurück. Aufgrund der positiven Entwicklung der Preise für Milcherzeugnisse haben Milchbauern und Lohnunternehmer in ihre Ausrüstung investiert. Der Anstieg um rund 12 % war [...]

CEMA: Gemischte Signale aus den Traktorregistrierungsdaten [29.10.18]

In der ersten Jahreshälfte 2018 gingen die Zulassungen von Traktoren in Europa gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 um rund 5 % zurück. In den 30 Ländern, von denen die CEMA Informationen erhält, wurden in der ersten Hälfte dieses Jahres 69.260 Traktoren registriert. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rückkehr zum Trac-Konzept: JCB lanciert neue Generation der Fastrac 8000 Serie [9.10.16]

Noch vor der offiziellen Erstpräsentation in Großbritannien feierte die neue Generation der Fastrac 8000 Serie mit den beiden Modellen Fastrac 8290 und Fastrac 8330 ihre Vorpremiere auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) 2016 in München. Dass JCB gerade [...]

Rapid präsentiert neue Einachsgeräteträger MONTA 161 und VAREA 161 [22.3.18]

Mit den Modellen MONTA M161 und S161 sowie VAREA M161 und S161 ergänzt Rapid sein Produktsortiment um zwei Bergmähmaschinen im Leistungsbereich von 16 PS. Nach Unternehmensangaben sind die Einachsgeräteträger MONTA und VAREA mit 16 PS ab Mai 2018 mechanisch angesteuert [...]