Anzeige:
 
Anzeige:

CEMA: Positive Marktaussichten für Grünlandmaschinen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.11.2017, 18:29

Quelle:
CEMA aisbl - European Agricultural Machinery
www.cema-agri.org

Anzeige:
Anzeige:

Hersteller von Grünlandgeräten blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten für die Saison 2017/2018 ein moderates Wachstum von 3 %. Aufgrund höherer Milchpreise konnten Milchbauern und Lohnunternehmer investieren. Dies war die wichtigste Schlussfolgerung des Treffens der CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ im September bei AGCO Feucht für Hersteller von Mähwerken, Häckslern und Schwadern.

Angesichts der Unsicherheit des vergangenen Jahres hinsichtlich des niedrigen Preisniveaus von Milchprodukten auf dem Weltmarkt hatten die Hersteller ursprünglich erwartet, dass Milchbauern und Lohnunternehmer nur sehr ungern in neue Grünlandausrüstung investieren würden. Glücklicherweise und etwas unerwartet entwickelte sich ab Herbst 2016 das Preisniveau der Rohmilch im landwirtschaftlichen Betrieb positiv. In der Folge kümmerten sich die Hersteller darum, der wachsenden Marktnachfrage gerecht zu werden.

Heute erwarten Molkereianalysten für die kommenden 10 Monate ein eher stabiles Marktumfeld, auch wenn das Aufwärtspotenzial nicht ausreicht, sofern keine unerwarteten geopolitischen Entwicklungen eintreten. Im weltweiten Maßstab übersteigt die Nachfrage nach Milchprodukten derzeit das Angebot und bietet hervorragende Exportmöglichkeiten für Milchprodukte aus Europa. Auf dem Weltmarkt ist die Nachfrage nach Milchfett hoch. Analysten sehen Unsicherheit über die Lieferung von Milchprodukten aus Neuseeland und Australien gegenüber der Nachfrage aus China, den hohen Bestand an Magermilchpulver und eine mögliche Auswirkung des Wechselkurses Euro/US Dollar.

Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ wählte während ihrer Tagung bei AGCO Feucht außerdem Martin Fischer (Claas) zum neuen Vorsitzenden. Die CEMA-Produktgruppe „Grassland Equipment“ begann ihre Arbeit im Jahr 2014. Laut Theo Vulink, Convenor of the Group, waren alle führenden europäischen Hersteller von Anfang an präsent und begeistert. Unter der Federführung des Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Voß von Krone hat die Gruppe ein solides Fundament für eine aufgeschlossene und konstruktive Plattform aufgebaut. Nach der gesetzlichen Frist von 3 Jahren und einem Wechsel in der Firma Krone trat Herr Voß zurück. Die Produktgruppe freut sich, dass die Teilnehmer einstimmig Herrn Martin Fischer von Claas zum neuen Vorsitzenden ernannt haben. Herr Fischer dankte Herrn Voß für seinen wertvollen Beitrag zum Aufbau der CEMA Produktgruppe „Grassland Equipment“.



Mehr über CEMA auf landtechnikmagazin.de:

CEMA: Europäischer Agrarmaschinenmarkt kommt wieder auf die Beine [30.5.17]

Wie die CEMA mitteilt, wird der europäische Markt für Agrarmaschinen voraussichtlich im Jahr 2017 wieder wachsen. Die Umsatzerwartungen für die meisten europäischen Länder sind vorsichtig positiv, da das Geschäftsbarometer der CEMA seinen stetigen Anstieg fortsetzt [...]

CEMA erwartet 2017 stabile Nachfrage für Ackerbaugeräte [9.4.17]

Wie die CEMA mitteilt, sank der Umsatz bei Ackerbaugeräten (umfasst Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung und Pflanzenschutz) im Jahr 2016 um 2 %. Nach vorläufigen Berechnungen betrug der Umsatz im Jahr 2016 3,33 Milliarden Euro. Für 2017 glaubt die Branche, dass sich der [...]

CEMA erwartet Landtechnik-Nachfrage auf niedrigem Niveau auch in 2017 [25.12.16]

Wie die CEMA, der europäische Verband der Landtechnik-Hersteller meldet, wird 2016 die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Maschinen in Europa erwartungsgemäß mit einem Rückgang enden. Die Aussichten für 2017 sehen nicht viel besser aus, mit niedrigeren oder [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger präsentiert neue pneumatische Sämaschine AEROSEM 3502 [29.7.15]

Mit dem Modell AEROSEM 3502 A/ADD erweitert Pöttinger die Baureihe der pneumatischen Sämaschinen AEROSEM um eine Ausführung mit 3,5 m Arbeitsbreite; bisher gab es die Sämaschinen in 3,0 (AEROSEM 3002 A/ADD) und 4,0 m (AEROSEM 4002 A/ADD) Arbeitsbreite. A steht übrigens [...]

Dewulf führt neue Generation selbstfahrender Klemmbandroder der ZK-Serie ein [19.4.16]

Dewulf erneuert seine selbstfahrenden Zupfroder der ZK-Serie und stellt mit dem zweireihigen ZKIISE und dem dreireihigen ZKIIISE Karotten-Erntemaschinen mit neuen Motoren und verbesserten Funktionen vor. Beide Modelle sind mit einem Ablade-Elevator ausgestattet. [...]

Deutz-Fahr eröffnet neues Kundenzentrum in Lauingen [2.6.17]

Zusammen mit dem neuen Traktorenwerk DEUTZ-FAHR LAND eröffnete Deutz-Fahr in Lauingen ein neues Kundenzentrum, die DEUTZ-FAHR ARENA. Neben einem Deutz-Fahr Museum erwartet die Besucher auf über 3.800 m² Grundfläche der Deutz-Fahr Merchandising-Shop, ein Kinderbereich, [...]

Deutz-Fahr Serie 6: Vier neue Agrotron-Modelle mit SCR-Technik [18.11.11]

Mit der neuen Serie 6 hält bei Deutz-Fahr die SCR-Technik zur Abgasnachbehandlung jetzt auch im Leistungsbereich von 150 bis 190 PS Einzug. Die Serie 6 besteht aus den Modellen 6150 Agrotron, 6170 Agrotron, 6180 Agrotron sowie 6190 Agrotron, die sowohl mit 4-fach [...]

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank [8.10.15]

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits [...]