Anzeige:
 
Anzeige:

Claas erweitert Zweikreisel-Seitenschwader um drei neue Modelle

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.9.2016, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neu vorgestellten Zweikreisel-Seitenschwader Claas LINER 1600, LINER 1600 TWIN und LINER 1700 richten sich nach Unternehmensangaben vor allem an Betriebe mit Eigenmechanisierung. Die Claas LINER 1600 und 1600 TWIN ersetzen den LINER 1250. Zusammen mit den bestehenden Modellen 700 TWIN, 800 TWIN, 1650 TWIN, 1750 bietet Claas nun sieben Zweikreisel-Seitenschwader von 3,50 bis 8 m Arbeitsbreite an.

Die Arbeitsbreite des neuen Schwaders LINER 1600 beziffert Claas mit 6,20 m, dies des neuen LINER 1600 TWIN mit 6,20 bis 6,90 m und die des neuen LINER 1700 mit 6,60 m. Der Kreiseldurchmesser der beiden LINER 1600 beträgt laut Claas 2,90 m, der des LINER 1700 3,20 m. Claas unterstreicht die Verwendung dauergeschmierter, hermetisch geschlossener Schwadglocken, die sich durch eine einfache Kraftführung über außenliegende Gelenkwellen, weite Schmierintervalle von 250 h und neue, stabile Verteilergetriebe auszeichnen. Die jeweils elf Zinken der LINER 1600 verfügen am Glockengehäuse über eine Sollbiegestelle. Beim LINER 1700 kommt die PROFIX Zinkenanbindung zum Einsatz, die einen spielfreien und verschleißarmen Sitz der Zinkenarme gewährleisten soll.

Hauptmerkmal der neuen Modelle ist die gezogene kardanische Aufhängung der Kreisel, die jeden Kreisel einzeln aufhängt. Des weiteren soll ein Kugelgelenk auf der Vorderseite für Bewegungsfreiheit des gesamten Kreiselkörpers sorgen. Auch die Kreiselfahrwerke der neuen Modelle sind nach Herstellerangaben frei beweglich um selbst bei engen Kurvenfahrten ein Radieren zu verhindern.

Die neuen Claas Seitenschwader LINER 1600, LINER 1600 TWIN und LINER 1700 wurden zudem mit einem breiten und stabilen Stützfuß, einem Drosselventil zur Einstellung der Senkgeschwindigkeit und einem Ventilblock zum Einstellen des Versatzes vom vorderen zum hinteren Kreisel beim Ausheben respektive Absenken bestückt.

Für die LINER 1600 und 1700 ist optional ein hydraulisch klappbares Schwadtuch erhältlich, für den LINER 1600 TWIN zwei. Claas gibt an, dass die neuen LINER mit montierten Zinkenarmen eine Transporthöhe von 4 m unterschreiten. Bei Straßenfahrten sollen Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h möglich sein und der LINER 1700 kann als Wunschausstattung auch mit einem 6-Rad Fahrwerk versehen werden.

Die Bedienung der Seitenschwader ist nach Herstellerangaben ohne Terminal über die Steuergeräte des Traktors möglich. Die neuen LINER 1600, 1600 TWIN und 1700 sind laut Claas ab 2017 verfügbar.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Neues für Claas JAGUAR Feldhäcksler [18.12.22]

Zum Modelljahr 2023 erhalten die JAGUAR Feldhäcksler von Claas ein technisches Update, das mehr Motorleistung für JAGUAR 840, den Antrieb der Pickup des JAGUAR 900 und die Möglichkeit, das CEMIS 1200 Terminal mit dem neuen GPS PILOT auch für den JAGUAR zu bestellen, [...]

Claas Stiftung ehrt junge Talente [27.10.22]

Auch in diesem Jahr vergab die Claas Stiftung Auszeichnungen in einem Gesamtwert von rund 50.000 Euro an Studierende aus den Fachbereichen der Agrar- und Ingenieurswissenschaften, um herausragende Abschlussarbeiten zu honorieren. Die Gewinner*Innen nahmen am 19. Oktober [...]

Modellpflege bei Claas SCORPION Teleskopladern [14.10.22]

Zum Modelljahr 2023 steigert Claas bei den SCORPION 732, 736, 741 sowie 746 die Leistung, optimiert das Bremsverhalten bei allen SCORPION Baureihen und stattet die SCORPION 746 bis 960 mit einem automatischen Masteinzug aus. Die sechs SCORPION Teleskoplader mit 143 und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Faresin stellt neuen 3-Schnecken-Futtermischwagen LEADER PF3 Plus Ecotronic vor [21.11.22]

Mit dem neuen LEADER PF3 Plus Ecotronic präsentierte Faresin auf der EIMA 2022 einen neuen selbstfahrenden 3-Schnecken-Mischwagen, der für große Viehbetriebe (1000 Tiere und mehr) entwickelt wurde. Der neue Faresin PF3 wurde übrigens als erwähnenswerte Neuheit beim [...]

Neue Terraglide-Vorderachsfederung für Spezialtraktoren New Holland T4 V/N/F [2.3.20]

Die neuen New Holland Spezialtraktoren T4 V/N/F können mit der Terraglide-Vorderachsfederung mit oder ohne Bremse und zusätzlich mit Trelleborg PneuTrac-Reifen ausgestattet werden – beide Optionen sollen die Traktion steigern. Die Agilität der neuen Achse überzeugte [...]

Faresin präsentiert mit FS 7.32 Compact neue Teleskoplader-Generation [25.10.21]

Mit den FS 7.32 Compact stellt Faresin das erste Modell der neuentwickelten Teleskoplader-Baureihe FS vor, die mit fünf Motorvarianten, zwei Getriebeversionen sowie zwei Hydraulikoptionen erhältlich sein wird und sich durch ein neues Design auszeichnet. Der neue [...]

Heuernte-Spezialist: Der neue Lely Ladewagen Tigo MR 100 Profi [5.3.17]

Lely führt den neuen Rotor-Ladewagen Tigo MR 100 Profi als Erweiterung seines Produktprogrammes ein. Mit laut Lely 50 m³ Ladevolumen (nach DIN) wurde der Tigo MR 100 Profi speziell für die schlagkräftige und schonende Ernte großer Mengen trockenen Erntegutes wie Heu [...]

Neuer Bergmann Überladewagen GTW 330 [31.1.16]

Bergmann konzipierte den neuen Überladewagen GTW 330 als Teil einer modernen Erntekette, bestehend aus zwei Großmähdreschern und einem entsprechend dimensionierten Überladewagen. Bergmann beziffert das Fassungsvermögen beim GTW 330 mit 30 bis 33 m³ (je nach [...]