Anzeige:
 
Anzeige:

Claas stellt neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 RF und RC vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.8.2016, 7:33

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

9 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620, die in den zwei Versionen RF (ROTO FEED) und RC (ROTO CUT) produziert wird, präsentiert Claas nach eigenen Angaben die größte Festkammer-Rundballenpresse des Marktes – den Ballendurchmesser beziffert Claas mit 1,50 m, die Ballenbreite mit 1,22 m. Nach Herstellerangaben sollen die neuen ROLLANT 620 RF und RC zur Ernte 2017 in Serie gehen.

Claas betont besonders, dass die neue ROLLANT 620 trotz der großen Ballen lediglich 80 PS Leistungsbedarf aufweise und sich damit besonders für die Heu- und Strohernte kleinerer landwirtschaftlicher Betriebe empfehle. Auch die neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 ist, wie ihre kleineren Geschwister, mit einer 2,10-m-Pickup ausgestattet. Allerdings verfügt die neue ROLLANT 620 für höhere Durchsätze und Pressdichten serienmäßig über einen Förderrotor. Die optionale RF-Version verfügt über ein Schneidwerk mit sieben Messern, die gerade in der Heuernte für kurze Halme und damit für leichtauflösbare Ballen sorgen sollen. Der neue, stärkere Mantel der Presswalzen der ROLLANT 620 wurde sowohl mit einer ausgeprägteren Oberflächenrippung als auch mit geschraubten Antriebsflanschen bestückt, womit einerseits die Selbstreinigung verstärkt und andererseits Gutfluss und Ballenrotation harmonisiert werden sollen.

Das Netzbindungssystem gehört zur Serienausstattung der neuen Claas ROLLANT 620. Claas gibt an, die Netzbremse überarbeitet zu haben, um eine erhöhte Netzspannung zu realisieren, mit der sich formschöne und stabile Rundballen erzeugen ließen. Der verfügbare Raum für Netz- und Garnrollen wurde vergrößert, und bietet nun Platz für sechs Garnrollen oder zwei Netzrollen. Eine Laderampe soll die Bestückung mit Netzrollen erleichtern.
Ebenfalls serienmäßig ist die automatische Kettenschmierung, die unter Verwendung eines 3,4-l-Öltankes für Dauerschmierung sorgt.

Glücklicherweise orientiert sich das Design der neuen ROLLANT 620 nicht an dem der ROLLANT 340 – und verfügt deshalb über eine moderne rundliche Optik und nicht die unzeitgemäße 80er-Jahre Gestaltung der Schwester, bei der ein Facelift schon lange überfällig ist.

Bedient wird die neue ROLLANT 620 mit dem CLAAS OPERATOR Terminal, das Pressdruck, Maschinenzustände wie Bindung, Heckklappe geöffnet oder Rampe oben/unten sowie Tages- und Totalleistung als Ballenanzahl anzeigt. Gesteuert wird mit diesem Terminal außerdem die Bindestartverzögerung und die Vorwahl von Netz oder Garn.

Übrigens: Um das Einführen der Wickelnetze zu erleichtern, sind alle Claas ROLLATEX und ROLLATEX PRO Wickelnetze mit dem neuen EnterNet ausgestattet. EnterNet ist ein Klebeetikett, das das Netzende zu einem schmalen Schlauch zusammenfasst.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas stellt neue Festkammer-Press-Wickel-Kombination ROLLANT 630 RC UNIWRAP vor [21.7.24]

Claas präsentiert sieben neue DISCO Schmetterlingsmähwerke [8.7.24]

Claas zeigt Grünfutter-Erntetechnik-Neuheiten für die Saison 2025 [27.6.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

DKE entwickelt herstellerübergreifende Datendrehscheibe [1.6.16]

Kotte mit neuem Zweikammer-System für effizienten und sicheren Gülle-Transport mit Zubringern [2.9.18]

Vogelsang stellt DoubleFlow und NightShift als neue Ausstattungsoptionen für Gülleausbringgestänge vor [14.1.24]