Anzeige:
 
Anzeige:

Claas stellt neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 RF und RC vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.8.2016, 7:33

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

9 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620, die in den zwei Versionen RF (ROTO FEED) und RC (ROTO CUT) produziert wird, präsentiert Claas nach eigenen Angaben die größte Festkammer-Rundballenpresse des Marktes – den Ballendurchmesser beziffert Claas mit 1,50 m, die Ballenbreite mit 1,22 m. Nach Herstellerangaben sollen die neuen ROLLANT 620 RF und RC zur Ernte 2017 in Serie gehen.

Claas betont besonders, dass die neue ROLLANT 620 trotz der großen Ballen lediglich 80 PS Leistungsbedarf aufweise und sich damit besonders für die Heu- und Strohernte kleinerer landwirtschaftlicher Betriebe empfehle. Auch die neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 ist, wie ihre kleineren Geschwister, mit einer 2,10-m-Pickup ausgestattet. Allerdings verfügt die neue ROLLANT 620 für höhere Durchsätze und Pressdichten serienmäßig über einen Förderrotor. Die optionale RF-Version verfügt über ein Schneidwerk mit sieben Messern, die gerade in der Heuernte für kurze Halme und damit für leichtauflösbare Ballen sorgen sollen. Der neue, stärkere Mantel der Presswalzen der ROLLANT 620 wurde sowohl mit einer ausgeprägteren Oberflächenrippung als auch mit geschraubten Antriebsflanschen bestückt, womit einerseits die Selbstreinigung verstärkt und andererseits Gutfluss und Ballenrotation harmonisiert werden sollen.

Das Netzbindungssystem gehört zur Serienausstattung der neuen Claas ROLLANT 620. Claas gibt an, die Netzbremse überarbeitet zu haben, um eine erhöhte Netzspannung zu realisieren, mit der sich formschöne und stabile Rundballen erzeugen ließen. Der verfügbare Raum für Netz- und Garnrollen wurde vergrößert, und bietet nun Platz für sechs Garnrollen oder zwei Netzrollen. Eine Laderampe soll die Bestückung mit Netzrollen erleichtern.
Ebenfalls serienmäßig ist die automatische Kettenschmierung, die unter Verwendung eines 3,4-l-Öltankes für Dauerschmierung sorgt.

Glücklicherweise orientiert sich das Design der neuen ROLLANT 620 nicht an dem der ROLLANT 340 – und verfügt deshalb über eine moderne rundliche Optik und nicht die unzeitgemäße 80er-Jahre Gestaltung der Schwester, bei der ein Facelift schon lange überfällig ist.

Bedient wird die neue ROLLANT 620 mit dem CLAAS OPERATOR Terminal, das Pressdruck, Maschinenzustände wie Bindung, Heckklappe geöffnet oder Rampe oben/unten sowie Tages- und Totalleistung als Ballenanzahl anzeigt. Gesteuert wird mit diesem Terminal außerdem die Bindestartverzögerung und die Vorwahl von Netz oder Garn.

Übrigens: Um das Einführen der Wickelnetze zu erleichtern, sind alle Claas ROLLATEX und ROLLATEX PRO Wickelnetze mit dem neuen EnterNet ausgestattet. EnterNet ist ein Klebeetikett, das das Netzende zu einem schmalen Schlauch zusammenfasst.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas stellt neue LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher vor [16.7.19]

Auf einer Presseveranstaltung in Frankreich präsentiert Claas derzeit internationalen Journalisten die nächste Generation der Mähdrescher-Baureihe LEXION. Damit bestätigen sich die seit geraumer Zeit im Umlauf befindlichen Gerüchte über neue Claas LEXION Modelle zur [...]

Claas: Thomas Böck neuer Vorsitzender der Konzernleitung [4.7.19]

Claas wird am 1. Oktober 2019 mit dem Start des neuen Geschäftsjahres seine Führungsstruktur ändern und die Position eines Vorsitzenden der Konzernleitung / Chief Executive Officer (CEO) einführen. Diese neue Aufgabe übernimmt Thomas Böck, der in der Konzernleitung [...]

20 Jahre Claas LINER Vierkreiselschwader [20.6.19]

Vor 20 Jahren stellte Claas den weltweit ersten Vierkreiselschwader, den LINER 3000 vor. Die Idee: Den Engpass beim Schwaden beseitigen und die Häckselkette optimal auslasten. Auch heute bieten die aktuellen Vierkreisel-Modelle LINER 4000 und 3600, so Claas, höchste [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pfanzelt präsentiert neue Getriebeseilwinde 647 Profi Eco [21.1.15]

Die neue Pfanzelt Getriebeseilwinde 647 Profi Eco mit Seilverteilung, -einlaufbreme und Seilausstoß schließt die Lücke im Pfanzelt Seilwindenprogramm zwischen den Baureihen S-line und Profi. Mit der Profi Eco Getriebeseilwinde bietet Pfanzelt nach eigenen Angaben nun [...]

Massey Ferguson: Traktoren-Baureihe MF 8700 dank Hydrostößel jetzt noch wirtschaftlicher [18.7.16]

Massey Ferguson erhöht jetzt die Wirtschaftlichkeit der MF 8700 Traktoren durch den Einsatz eines hydraulischen Ventilspielausgleiches in Form so genannter Hydrostößel. Dabei geht es weniger um mehr Wirtschaftlichkeit durch Senkung des Kraftstoffverbrauches, sondern [...]

Valtra stellt Knicklenkung für Direct-Modelle der N-Serie vor [27.7.14]

Valtra präsentierte auf der INTERFORST 2014 erstmals den Prototypen eines neuen knickgelenkten Traktors auf Basis der N-Serie mit stufenlosem Direct-Getriebe. Durch die Kombination von Knicklenkung und Vorderradlenkung erreicht Valtra bei seinem neuen Knicklenker eine im [...]