Anzeige:
 
Anzeige:

Claas zeigt mit LINER 320, 1700 TWIN, 1800 TWIN und 1900 neue Schwader

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.8.2017, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bilder 3, 4, 5, 7: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas erweitert mit neuen Modellen, die ab kommender Saison verfügbar sein werden, die Schwader LINER von 20 auf 22 Produkte. Der Einkreiselschwader LINER 320 sowie der Zweikreisel-Seitenschwader LINER 1800 TWIN sind neue Modelle, während die Zweikreisel-Seitenschwader LINER 1700 TWIN sowie 1900 die LINER 1650 TWIN sowie 1750 ersetzen.

Mit dem neuen, kleinsten Einkreisel-Schwader LINER 320 (Arbeitsbreite: 3,20 m) mit acht Zinkenarmen und jeweils drei Federzinken richtet sich Claas an kleinere Betriebe mit ungünstig geschnittenen Flächen oder schwierigen Hanglagen. Der neue LINER 320 verfügt, wie alle neuen Modelle, über eine geschlossene, wartungsfreie Schwadglocke und im Ölbad laufende Steuerrollen. Claas unterstreicht die Verwendung eines Dreipunktbockes mit Stabilisationsrahmen, der auch unter schwierigen Bedingungen und in Hanglagen ein einwandfreies Nachlaufverhalten ermöglichen soll.

Die Arbeitsbreite des neuen Zweikreisel-Seitenschwaders LINER 1700 TWIN beziffert Claas mit 6,70 bis 7,85 m (Kreiseldurchmesser: 3,20 m), die des LINER 1800 TWIN mit 7,45 bis 8,40 m (Kreiseldurchmesser: 3,50 m) und die des LINER 1900 mit 8,05 m (Kreiseldurchmesser: 3,80). Um eine vom Hauptrahmen unabhängige Längs- und Querpendelung zu realisieren, wurde die Kreiselaufhängung der neuen Seitenschwader über einen stabilen Kugelkopf realisiert, der maximale Pendelwege ermöglichen soll, zusätzlich soll eine serienmäßige Reibkupplung der Kreisel Lastspitzen sanft abfangen. Die Zinkenträger der neuen 1700 TWIN, 1800 TWIN und 1900 verfügen über eine Sollbiegestelle, um das Schwadgetriebe vor Schäden zu bewahren. Defekte Zinkenarme (LINER 1700 TWIN und 1800 TWIN: 12, LINER 1900: 14) lassen sich laut Claas durch die PROFIX Bügelsicherung besonders schnell austauschen, die PROFIX Vielverzahnung soll zudem für einen festen und verschleißarmen Sitz der Zinkenarme in den Zinkenträgern sorgen. Die Zinken selbst verfügen über eine Stärke von 9,5 mm und sind doppelt abgewinkelt, was dafür sorgen soll, dass die Zinken immer auf Griff stehen.

Der Zusatz TWIN bezeichnet bei den Claas LINER Modellen die Möglichkeit der Ein- oder Zweischwadablage. Bei den neuen Seitenschwadern LINER 1700 TWIN und 1800 TWIN wird diese Funktion über Teleskopausleger realisiert, bei denen für die Zweischwadablage lediglich Absteckbolzen umgesteckt werden müssen. Beide Modelle können optional mit einem Zusatz-Schwadtuch für eine saubere Schwadablage bestellt werden.

Bei den neuen Seitenschwadern stand das Fahrwerk besonders im Fokus, weshalb alle drei serienmäßig mit einem 4-Rad-Fahrwerk an beiden Kreiseln ausgerüstet wurden, dass auf Kundenwunsch durch ein 6-Rad-Fahrwerk ersetzt werden kann. Claas betont die konturoptimierte Radanordnung, möglichst nah am Zinkenflugkreis, die ein sauberes Rechen bei minimaler Verschmutzung ermöglichen soll.
Claas beziffert die Transporthöhe der LINER 1700 TWIN, 1800 TWIN und 1900 in der Transportposition mit montierten Zinken mit unter vier Metern; der Wechsel von Arbeits- in Transportstellung wird aus der Kabine gesteuert. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beim Transport gibt Claaas für die drei neuen Seitenschwader mit 50 km/h an.

Bei der Bedienung bieten die neuen Zweikreisel-Seitenschwader eine serienmäßige hydraulische Folgeschaltung, mit der der Versatz beim Ausheben respektive Absenken der Kreisel eingestellt wird. Die Aushubhöhe beträgt laut Claas um Querschwaden am Vorgewende zu überfahren 50 cm und bei Zweischwadablage 55 cm.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas zeigt Neues bei LEXION und Mähdrescher-Schneidwerken, QUADRANT und VARIANT Ballenpressen sowie DISCO Mähwerken [11.8.22]

Claas präsentiert aktuell seine Erntemaschinen- und Grünlandtechnik-Neuheiten für den Modelljahrgang 2023. Konkret gibt es Neuerungen in der Mähdrescher-Baureihe LEXION, bei den MAXFLEX und den VARIO Schneidwerken, den QUADRANT EVOLUTION Quaderballenpressen, eine neue [...]

Claas stellt CARGOS Ladewagen-Produktion ein [5.7.22]

Wie Claas mitteilt, wird das Unternehmen die Produktion von Lade- und Häckseltransportwagen zum Ende der Saison 2022 einstellen. Claas begründet dies damit, dass das Ernteverfahren Ladewagen gegenüber dem Feldhäcksler weiter an Bedeutung verlöre und die Stückzahlen [...]

Claas integriert Terranimo in CEMOS für Traktoren [17.6.22]

Mit der Integration der Terranimo Applikation in CEMOS für Traktoren steht, so Claas, nun neben Effizienz und Produktivität eine weitere Fahrstrategie zur Verfügung: Bodenschonung. Terranimo gehört nach Unternehmensangaben ab Sommer 2022 zum Standard-Funktionsumfang von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough [22.5.16]

Mit den neuen mittelschweren Anbaudrehpflügen der Serie 2500 richtet sich Kverneland an Besitzer von Traktoren bis 206/280 kW/PS. Das neue Bedienkonzept i-Plough ermöglicht es, Pflugeinstellungen direkt aus der Kabine vorzunehmen. Der einteilige, induktionsgehärtete [...]

Krone stellt neue Einkreiselschwader Swadro S 380, 420 und 460 vor [13.2.22]

Mit den neuen Swadro S 380, Swadro S 420 und Swadro S 460 präsentiert Krone Einkreiselschwader für den Dreipunkt-Heckanbau, die Arbeitsbreiten von 3,80 m bis 4,60 m realisieren. Krone beziffert die Arbeitsbreite des Swadro S 380 mit 3,80 m und gibt an, dass der [...]