Anzeige:
 
Anzeige:

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.4.2014, 7:13

Quelle:
ltm-ME/Kverneland Group Deutschland GmbH
www.kvernelandgroup.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte Mäheinheiten, wählbare Zapfwellengeschwindigkeit, NonStop-Anfahrsicherung und den vertikalen Straßentransport aus.

Nach der erfolgreichen Einführung des Vicon EXTRA 336 auf der Agritechnica 2011 folgen nun weitere Modelle: EXTRA 328 mit einer Arbeitsbreite von 2,80 m und einem Gewicht von 810 kg, EXTRA 332 mit 3, 20 m Arbeitsbreite und einem Gwicht von 840 kg und EXTRA 340 mit einer Arbeitsbreite von 4,00 m und einem Gewicht von 940 kg. Den Leistungsbedarf gibt Kverneland für das Model EXTRA 328 mit 37/50 kW/PS, für EXTRA 332 mit 40/55 kW/PS und für EXTRA 340 mit 51/70 kW/PS an.

In der EXTRA 300 Serie wurde die neuste Generation der EXTRA Mähbalken verbaut, die durch dreieckige Mähscheiben mit drei Klingen ein unübertroffen sauberes Schnittbild bewirken sollen. Nach Herstellerangaben ist der Verschleiß pro Mähklinge im Vergleich zu einer herkömmlichen Mähscheibe mit zwei Klingen um ein Drittel geringer. Zusätzlich werde der Antrieb gleichmäßiger belastet, und die verfügbare Leistung könne optimal ausgenutzt werden. EXTRA 328 und 332 weisen jeweils 8 Mähscheiben auf, EXTRA 340 besitzt 10 Mähscheiben.

Durch die Mittenaufhängung der Mäheinheit wird das Gewicht gleichmäßig über die gesamte Arbeitsbreite verteilt und die Anpassung an die Bodenkontur werde konstanter, rascher und genauer. Kverneland unterstreicht außerdem den geringeren Kufenverschleiß, den optimalen Schutz der Grasnarbe sowie den niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Eine NonStop-Anfahrsicherung soll maximale Einsatzsicherheit und den Schutz des Mähbalkens sicherstellen. Beim Auftreffen auf ein Hindernis schwenkt das Mähwerk nach hinten und oben zurück und bewegt sich nach dem Hindernis automatisch in die Arbeitsposition zurück.

Jedes Scheibenmähwerk der Vicon EXTRA 300 Serie kann ab Werk sowohl mit 540 als auch mit 1000 Zapfwellenumdrehungen gefahren werden, zum Wechsel der Zapfwellendrehzahl muss nur das Hauptgetriebe um 180° gedreht werden.

Um die Sicherheit bei Straßenfahrten mit höherer Geschwindigkeit zu erhöhen, werden die Scheibenmähwerke der EXTRA 300 Baureihe hydraulisch in eine kompakte, vertikale Position geklappt –je nach Modell zwischen 110° und 125°. Die Konstruktion hat eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und einen Schwerpunkt dicht am Schlepper zur Folge. Nach Unternehmens angaben beträgt die Maschinenbreite unter 3,00 m und die Transporthöhe weniger als 4,00 m, die seitlichen Schutzabdeckungen können eingeklappt werden, um die Transporthöhe zu senken.

Die Vicon EXTRA 300 Baureihe ist baugleich mit der DiscMaster 300 Baureihe von Deutz-Fahr.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon stellt neues Zettwendermodell Fanex 1564C vor [10.8.22]

Mit dem neuen Fanex 1564C, der mit 14 Kreiseln eine Arbeitsbreite von 15,60 m erreicht, erweitert Vicon das Wenderprogramm um einen Zettwender, der mit dem innovativen Bodenanpassungssystem TerraFlow ausgestattet ist. Vicon betont, dass der neue Fanex 1564C mit seinen [...]

Vicon stellt Mantelfolienbindung für FixBale 500 vor [25.7.22]

Der Optionskatalog für die Festkammer-Rundballenpressen Vicon FixBale 500 wird zur kommenden Saison um eine Mantelfolienbindung erweitert, um Rundballen zukünftig nicht nur mit Netzbindung sondern auch mit Mantelfolie finalisieren zu können. Die Vicon FixBale 500, die [...]

Vicon stellt neue Mähwerkskombination EXTRA 787T vor [27.6.22]

Mit der neuen EXTRA 787T, die auch mit Schwadverlegebändern als EXTRA 787T BX erhältlich ist, erweitert Vicon die Mähwerkskombinationen um ein Modell mit 8,75 m Arbeitsbreite und richtet sich nach eigenen Angaben damit an Lohnunternehmen und größere Betriebe. Die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Maisvorsatz Krone XCollect für Feldhäcksler BiG X [21.10.18]

Der neue dreiteilige Maisvorsatz Krone XCollect, der ab sofort alternativ zu den EasyCollect-Baureihen für die Feldhäcksler BiG X zur Verfügung steht, ist in drei Arbeitsbreiten erhältlich und zeichnet sich durch getrennte Antriebsstränge für Schneiden und Fördern [...]

Kverneland verbessert Anbaudrehpflüge 2500 i-Plough [23.1.18]

Für die Anbaudrehpflüge der Serie 2500 i-Plough hat Kverneland zwei interessante Neuerungen vorbereitet: einerseits eine mechanische Novalität in Form eines vorgesetzten Stützrades und anderseits eine elektronische Steuerung, die den Wechsel zwischen Transport- und [...]

Kubota stellt Prototyp des elektrischen Kompakttraktors LXe-261 vor [30.10.22]

Mit dem Prototyp des LXe-261 präsentiert Kubota einen Kompakttraktor mit Elektroantrieb und setzt so die 2021 vorgestellte „Environmental Vision“ um. Der neue Kubota LXe-261 Kompaktschlepper soll ab April 2023 mit einem Mietmodell erhältlich sein. Der elektrische [...]

Agrifac Condor Endurance mit neuem HydroFillPlus auf der Agrotechniek Holland [5.9.14]

Agrifac stattet den erst auf der Agritechnica 2013 vorgestellten Agrifac Condor Endurance nun mit dem System HydroFillPlus aus, das insbesondere das Befüllen besonders großer Spritzbrühebehälter beschleunigen und vereinfachen soll. Auf der Agrotechniek Holland 2014 (10. [...]