Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere kommt mit Update für Selbstfahr-Feldhäcksler sowie neuen Hochdruck- und Quaderballenpressen zur Agritechnica 2019

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.9.2019, 22:17

Quelle:
ltm-KE, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere stellt auf der Agritechnica 2019 einige Neuerungen bei den selbstfahrenden Feldhäckslern der Baureihen 8000 und 9000 vor. Darüber hinaus werden neue Quaderballenpressen und eine Hochdruckballenpressen-Serie vorgestellt. In diesem Artikel geben wir einen ersten Überblick über diese, ab dem Modelljahr 2020 verfügbaren, John Deere Neuheiten, ausführliche Berichte folgen.

Die 2018 vorgestellten John Deere Selbstfahr-Feldhäcksler der Serien 8000 und 9000 erhalten zur Agritechnica 2019 respektive zur Saison 2020 ein Update, das laut John Deere für mehr Komfort und Zuverlässigkeit sowie geringere Betriebskosten sorgen soll. So gibt es die erweiterte aktive Vorsatzregelung AHC (Active Header Control) für Pick-ups und Direktschneidwerke sowie den nach Herstellerangaben besonders haltbaren Dura Line Abstreifer für die glatte Prozessor-Walze. Ebenfalls auf mehr Haltbarkeit zielen die Neuerungen beim Häckselaggregat der 8000er-Modelle mit einigen verstärkten Komponenten analog zur Baureihe 9000 ab. Verbessert wurde nach Herstellerangaben bei allen selbstfahrenden John Deere Feldhäckslern die Ergonomie des Fahrhebels. Darüber hinaus ist die Aktivierung der Datenfernübertragung und des Displayfernzugriffs JDLink Connect für alle i-Modelle jetzt für fünf Jahre kostenlos möglich.

Mit den neuen Großballenpressen L624, L633 und L634 mit Ballenmaßen von 70 x 120 cm, 90 x 80 cm beziehungsweise 90 x 120 cm ersetzt John Deere die bisherigen Modelle 1424 und 1424C sowie die komplette Serie L1500. Die neuen Quaderballenpressen der Baureihe L600 sind voll ISOBUS-kompatibel und bieten laut John Deere bis zu 15 % mehr Leistung und bis zu 5 % höhere Ballengewichte. Ein Schneidwerk mit 23 Messern ist für diese Ballenpressen verfügbar.

John Deere kooperiert mit dem italienischen Landmaschinenhersteller Cicoria Srl und vertreibt von diesem produzierte Hochdruckballenpressen unter dem John-Deere-Label in entsprechend grün-gelbem Farbkleid in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. In Hannover werden die beiden Modelle S160 und S180 vorgestellt, die Hochdruckballen im Format 37 x 47 cm pressen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere kündigt Ethanol-Motor-Prototyp an [7.11.23]

Auf der Agritechnica 2023 wird John Deere einen 9,0-l-Konzept-Motor ausstellen, der mit Ethanol einsetzbar ist. Dieser Prototyp soll die Überzeugung des Unternehmens verdeutlichen, ein vielseitiges Portfolio zu entwickeln, das verschiedene Lösungen umfasst, die den [...]

John Deere und DeLaval gründen Milk Sustainability Center [3.10.23]

Das digitalen Ökosystem Milk Sustainability Center (MSC), für das John Deere und DeLaval ihre Krädte bündeln, soll Milchviehbetriebe bei der Umsetzung einer effizienteren und nachhaltigeren Produktion unterstützen. Das System ist für weitere Partnerschaften offen und [...]

John Deere Pflanzenöltraktor für Praxistest an Bayerisches Staatsgut Schwarzenau übergeben [23.8.23]

Das europäische Forschungs- und Demonstrationsprojekts „ResiTrac“ verfolgt das Ziel, unabhängig von Kraftstoffimporten zu sein und klimafreundlich Nahrungsmittel zu produzieren. John Deere entwickelt dafür zukunftsweisende Traktoren der Abgasstufe V, die mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kotte kündigt neue garant Gülle-Funkandockstation mit NIR-Sensor an [28.10.19]

Kotte wird auf der Agritechnica 2019 eine neue elektrische garant Gülle-Funkandockstation mit Nahinfrarot-Sensor (NIR-Sensor) zur online Nährstoffanalyse bei der Fassbefüllung vorstellen. Die neue garant Andockstation ermöglicht so eine bedarfsgerechte, [...]

#NEXT6ENERATION: Deutz-Fahr erweitert die Serien 6.4 TTV und 6 TTV [11.2.24]

Zwei neue Modelle (6160.4 AGROTRON TTV und 6170.4 AGROTRON TTV) erweitern die Deutz-Fahr Serie 6.4 TTV nach oben und drei Modelle (6160 AGROTRON TTV, 6170 AGROTRON TTV und 6180 AGROTRON TTV) erweitern die Serie 6 TTV nach unten – die Einführung der neuen Modelle versieht [...]

Massey Ferguson zeigt neuen Ballenwickler TW 160 und erneuert variable Pressen RB 4160V sowie RB 4180V [16.1.20]

Mit dem neuen gezogenen Rundballenwickler MF TW 160 stellt Massey Ferguson dem erst 2018 vorgestellten MF TW 130 ein größeres Modell zur Seite, das nicht nur mit größeren Ballen zurecht kommt, sondern zusätzlich durch eine neue Steuerung die Bedienung erleichtert. Die [...]

ArmaTrac präsentiert Traktoren der Lux Serie auf der Agritechnica 2015 [3.2.16]

Das türkische Unternehmen Erkunt Traktör Sanayi A.S., das unter der Marke ArmaTrac seit 2003 Traktoren baut und vertreibt, stellte auf der Agritechnica 2015 seine Lux Serie vor. Die ArmaTrac Lux Serie besteht aus den drei Modellen 904 Lux, 1004 Lux und 1104 Lux, die einen [...]

Spurführung und Update für Fendt Kompakttraktoren 200 S Vario und Schmalspurschlepper 200 V / F / P Vario [17.9.17]

AGCO / Fendt führt zur Agritechnica 2017 bei den kompakten Standardschleppern 200 S Vario und den Schmalspurtraktoren 200 V / F / P Vario ein Update mit EU-IIIB-Motoren und einigen Detailmodifikationen beziehungsweise neuen Ausstattungsoptionen ein. Zudem können [...]

New Holland erweitert Spezialtraktoren T4 V/N/F nach oben [23.10.22]

Mit dem neuen T4.120 V/N/F vergrößert New Holland die Spezialtraktoren-Baureihe T4 V/N/F auf fünf Modelle, stattet einige zukünftig mit neuen Motoren aus, führt eine neue Motorhaube ein und stellt eine neu konstruierte Kabine vor. Die Baureihe New Holland T4 V/N/F [...]