Anzeige:
 
Anzeige:

Krone Selbstfahr-Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770 zukünftig mit Liebherr-Motor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.11.2016, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Krone mitteilt, werden die beiden selbstfahrenden Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770 zur Saison 2017 mit neuen V8-Motoren des renommierten Herstellers Liebherr ausgestattet. Liebherr-Motoren bewähren sich seit vielen Jahrzehnten in Maschinen für Erdbewegungen, Bergbau sowie Land- und Forstwirtschaft. Krone setzt erstmals auf Antriebe des Schweizer Familienunternehmens.

Der in den beiden Krone Häckslern Big X 700 und Big X 770 zukünftig eingesetzt Liebherr V8-Motor verfügt nach Herstellerangaben über 16,16 l Hubraum. Im Big X 700 bietet er laut Krone eine Motordauerleistung von 528/718 kW/PS, eine Häckseldauerleistung mit XPower von 513/689 kW/PS und eine Häckseldauerleistung im EcoPower-Modus von 383/521 kW/PS. Für den Big X 770 nennt Krone eine Motordauerleistung von 561/763 kW/PS, eine Häckseldauerleistung mit XPower von 543/738 kW/PS und eine Häckseldauerleistung im EcoPower-Modus von 376/511 kW/PS. Die zertifizierte Motorleistung nach ECE R 120 wird für beide Modelle einheitlich mit 570/775 kW/PS angegeben. Laut Krone zeichnet sich der neue Motor durch ein hohes Drehmoment auch bei niedrigen Drehzahlen aus und soll durch eine außerordentliche Elastizität große Drehmoment-Reserven bieten. Auch bei stark schwankenden Erntebedingungen sollen sich so höchste Durchsatzleistungen erreichen lassen.

Auch mit den neuen Liebherr-Motoren muss der Fahrer nicht auch die bekannten Ausstattungen PowerSplit und ConstantPower verzichten. PowerSplit passt die Motor-Dauerleistung automatisch an die Einsatzbedingungen an, während ConstantPower als lastabhängige Geschwindigkeitsregelung den Motor durch automatische Anpassung der Fahrgeschwindigkeit konstant im Drehmoment- beziehungsweise Leistungsoptimum respektive auf der vorgewählten Drehzahl hält. Mit an Bord sind auch die beiden Modi EcoPower und XPower. EcoPower begrenzt die Motorleistung für Einsätze, bei denen weniger Maschinenleistung ausreicht, XPower erhöht hingegen die Motorleistung für schwere Ernteeinsätze.

Angemerkt sei noch, dass mit der neuen Motorisierung laut Krone eine Verdoppelung der Wartungsintervalle einhergeht, so dass Motoröl sowie Öl- und Kraftstofffilter erst nach 1.000 Motorstunden gewechselt werden müssen.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Krone lud Servicemitarbeiter zu »Krone excellent Service & Parts Tagung 2018« ein [18.4.18]

Wie Krone mitteilt, verkauft die erste Maschine der Vertrieb – jede weitere der Service und das Ersatzteilwesen. Um sich bei den zahlreichen Servicemitarbeitern, die deutschlandweit für Krone im Einsatz sind, gebührend zu bedanken, lud Krone jetzt nach Spelle ein. Mehr [...]

Krone ehrt Stammzellspender [8.4.18]

621 Krone Mitarbeiter haben sich bei den Typisierungsaktionen in Werlte (2007) und Spelle (2014) als potentielle Stammzellspender registrieren lassen. Bereits 23 Krone Mitarbeiter, die sich in der Mehrheit bei diesen Aktionen oder teils bei öffentlichen Patienten-Aktionen [...]

Krone erweitert Direktschneidwerk XDisc um seitliche Trennmesser [15.3.18]

Das Direktschneidwerk XDisc für die Ernte von Ganzpflanzensilagen des Krone Feldhäckslers BiG X kann ab sofort auch mit seitlichen Trennmessern bestellt werden, um auch unter schwierigen Einsatzbedingungen ein Verstopfen zu verhindern. Die neue Ausstattungsoption für [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kleines Update für die Massey Ferguson Traktoren der Baureihe MF 3600 [8.3.15]

Im Zuge eines kleinen Updates passt Massey Ferguson die Standard- und Spezialtraktoren der Baureihe MF 3600 optisch an die übrigen Massey Ferguson Traktoren-Serien an und führt gleichzeitig auch technische Neuerungen ein. So wurde laut Massey Ferguson die Hubkraft des [...]

Fendt mit überarbeitetem Quaderballenpressen-Programm [26.3.14]

AGCO/Fendt hat sein Quaderballenpressen-Programm überarbeitet und stattet die sechs Modelle 870, 990, 1270, 1290, 1290 XD und 12130 mit verbesserter Ballenpresskammer, elektronischer Ballenlängenverstellung, modifizierter Tandemachse, automatischer Kettenschmierung sowie [...]

Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global [1.10.17]

Einfache Schlepper zu vernünftigen Preisen – so kann man die Philosophie hinter den Massey Ferguson Global Series Traktoren zusammenfassen. Doch es gibt auch anspruchsvollere Märkte, wie etwa den deutschen, wo die Kunden mehr erwarten. Zur Agritechnica 2017 erweitert [...]

Massey Ferguson: Traktoren-Baureihe MF 8700 dank Hydrostößel jetzt noch wirtschaftlicher [18.7.16]

Massey Ferguson erhöht jetzt die Wirtschaftlichkeit der MF 8700 Traktoren durch den Einsatz eines hydraulischen Ventilspielausgleiches in Form so genannter Hydrostößel. Dabei geht es weniger um mehr Wirtschaftlichkeit durch Senkung des Kraftstoffverbrauches, sondern [...]

Neue Fliegl Kippanhänger-Baureihe Jumbo [19.7.15]

Mit der neuen Jumbo-Reihe präsentiert Fliegl Kippanhänger in extrem niedriger Bauweise. Die neue Jumbo-Familie besteht aus sechs Tandem-Muldenkippern mit 8 bis 22 Tonnen Gesamtgewicht und sechs Tandem-Dreiseitenkippern mit Gesamtgewichten zwischen 8 und 16 Tonnen. Neben [...]

Kuhn führt neue Front-Scheibenmähwerke GMD 3125 F und GMD 3525 F ein [15.9.16]

Kuhn erweitert sein Angebot an Frontmähwerken mit den neuen Scheibenmähern GMD 3125 F und GMD 3525 F um zwei Modelle mit nach Herstellerangaben 3,10 und 3,50 m Arbeitsbreite. Insgesamt bietet Kuhn nun nach eigenen Angaben sechs verschiedene Front-Scheibenmähwerke für [...]