Anzeige:
 
Anzeige:

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.3.2017, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen.

Eines vorweg: Die Variante Häckselaufbau mit Häckselklappe ist nur für die Modelle AX 280 (28 m³) und AX 310 (31 m³) erhältlich, nicht aber für den AX 250 (25 m³). Bei den neu gestalteten AX Ladewagen sind beide Modelle sowohl mit Häckselaufbau (H) als auch mit Ganzstahlaufbau (G) mit Dosierwalzen (D) oder ohne (L) erhältlich, womit sich insgesamt acht Varianten ergeben (HL,HD,GL,GD).
Bei den HL/HD-Modellen wird zum Anhäckseln und zum leichteren Befüllen des Wagens der obere Teil der Vorderwand hydraulisch abgeklappt. Um die Futterablagerungen im Doppelzweckeinsatz zu minimieren, wurde der Rahmen geschlossen mit abgeschrägten Kotflügeln ausgeführt.
Krone betont, dass die GL/GD-Modelle besonders stabil ausgeführt wurden und allen Belastungen eines Doppelzweckeinsatzes standhalten. Die Seitenwände sind nach Herstellerangaben feuerverzinkt und pulver- respektive kunststoffbeschichtet.

Die EasyFlow Pickup der neuen Krone AX Modelle wurde um 10 cm auf 1,8 m verbreitert, um noch größere Schwade aufnehmen zu können. Zusätzlich wurden die Zinken verstärkt und die Zinkenwindungen vergrößert. Durch die Kombination dieser stärkeren Zinken und einer W-förmigen Anordnung soll auch schwerstes Futter problemlos aufgenommen und über die komplette Breite des Schneidrotors verteilt werden. Apropos Schneidrotor: Der Schneidrrotor verfügt über 32 Messer und damit über eine theoretische Schnittlänge von 45 mm. 25 mm breite Hardoxförderauflagen sollen die Vorteile herkömmlicher Rotor- und Schwingenförderer vereinen und mit einem Durchmesser von 76 cm, einer Breite von 156 cm und sechs spiralförmig angeordneten Zinkenreihen mit viel Leistung aufwarten.

Das Schneidwerk der AX-Modelleist klappbar und zur Seite schwenkbar, wobei die Ver- und Entriegelung von der linken Seite aus erfolgt, um dem Fahrer den Weg um den Ladewagen zu ersparen. Beibehalten hat Krone auch bei den neuen AX-Modellen den nach vorne um 10 cm abgesenkten Kratzboden, um den Förderweg zu verkürzen, den Leistungsbedarf zu verringern und die Futterstruktur zu erhalten.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Neue Schwadbänder für Krone Triple Mähwerke EasyCut B 870 und EasyCut B 1000 [15.4.19]

Krone führt für die Mähwerksbaureihen mit Aufbereiter EasyCut B 870 CV/CR Collect und EasyCut B 1000 CV/CR Collect ein neues Querförderband ein. Schwadformung und -ablage insbesondere bei großen Futtermassen sollen sich mit dem neuen Querförderband deutlich [...]

Krone gewinnt eLearning Award [27.3.19]

Auf der Messe DIDACTA in Köln erhielt die Maschinenfabrik Krone kürzlich den eLearning Award 2019 in der Kategorie „Internationaler Rollout: Lernportale im Best Practice Einsatz“. Damit prämiert die Jury des eLearning Journals den innovativen Grundgedanken des Krone [...]

Spatenstich für neues Krone Validierungszentrum Future Lab im IndustriePark Lingen [9.3.19]

Mit dem offiziellen Spatenstich zum neuen Krone Validierungszentrum im Lingener Industriepark wurde kürzlich der Startschuss für das standortübergreifende Zentrum gegeben. Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Krone Gruppe, erläuterte die Idee hinter [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor [30.7.15]

Nachdem John Deere im vergangenen Jahr bereits die Modelle 6175R, 6195R und 6215R mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final vorgestellt hatte, folgen jetzt die kleineren Sechzylinder- und Vierzylinder-Typen der Serie 6R. Neben [...]

Monosem mit neuem Düngerwagen CT 3500 [2.6.19]

Monosem zeigte auf der SIMA 2019 den neuen gezogenen Düngerwagen CT 3500 mit einem nach Herstellerangaben 3.500 l fassenden Düngertank für die gleichzeitige Düngung bei der Aussaat mit bis zu 12 reihigen Einzelkornsägeräten in Mais-Konfiguration. Angebaut an den [...]

Neu: Kotte-Gülletechnik mit GFK-Behälter [31.3.14]

Auf ihrer Frühjahrsausstellung 2014 zeigte die Firma Kotte erstmalig einen neuen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für ihre Gülletankwagen. Zukünftig hat der Kunde bei den Garant-Güllefässern die Qual der Wahl: Stahl, Edelstahl oder [...]