Anzeige:
 
Anzeige:

Krone führt neue Kreiselzettwender Vendro Highland ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.7.2020, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Speziell für den Hangeinsatz hat Krone die neuen Kreiselzettwender Vendro 420 Highland, Vendro 620 Highland und Vendro 820 Highland mit vier, sechs respektive acht Kreiseln und nach Herstellerangaben circa 4,20 m, 6,20 m beziehungsweise 8,20 m Arbeitsbreite entwickelt. Die Vendro Highland Wender sind Teil des neuen Krone Highland-Produktprogramms für den Einsatz in alpinen Regionen, das neben den Zettwendern auch die EasyCut Highland Frontmähwerke und die Swadro Highland Schwader umfasst.

Alle neuen Vendro Highland Wender verfügen über verhältnismäßig kleine, mit fünf Zinkenarmen ausgestatteten Kreisel, deren Durchmesser von Krone mit 1,38 m beziffert wird. Der geringe Durchmesser soll die Bodenanpassung ebenso verbessern, wie das nah am Hauptarbeitsbereich des Zinkens angeordnete Kreiseltastrad. Letzteres Konstruktionsmerkmal ist Teil des neuen OptiTurn-Kreiselkonzeptes, das Krone mit den Vendro Highland Kreiselzettwendern einführt. Zum OptiTurn-Konzept gehören auch die neuen und patentierten Zinken mit dreidimensionaler Form mit ungleich langen Zinkenschenkeln. Die neue Zinkenform soll für eine saubere Aufnahme des Ernteguts und dessen präzise Verteilung sorgen. Wie es sich für einen Zettwender gehört, kann der Streuwinkel beim Vendro Highland in vier Stufen verstellt werden, so dass sowohl ein intensives Zetten als auch ein schonendes Wenden ermöglicht wird. Als Wunschausstattung bietet Krone für die neue Kreiselzettwender-Baureihe ein Nachtschwadgetriebe an. Hierbei handelt es sich um ein Aufsteckgetriebe, das die Kreiseldrehzahl so reduziert, dass mit jedem Kreiselpaar ein schmales Nachtschwad gelegt werden kann. Ebenfalls auf Wunsch gibt es eine Grenzstreueinrichtung mit stufenlos hydraulischer Verstellung des Winkels der Laufräder nach links und rechts, die auch zum Ausgleich der Hangabdrift genutzt werden kann.

Den Antriebsstrang der neuen Vendro Highland hat Krone entsprechend der Auslegung der Maschinen für den Hangeinsatz nach eigenen Angaben gewichtsoptimiert. Das Hauptgetriebe verfügt über einen Freilauf und selbstverständlich setzt Krone auch bei diesen Kreiselzettwendern auf die bekannten, wartungsfreien Oct-Link-Fingerkupplungen. Ebenso sind die Kreiselgetriebe wie bei Krone Wendern üblich hermetisch geschlossenen sowie in Fließfett laufend und damit wartungsfrei.

Beim Hauptrahmen aus Rechteck-Profilen und dem neu gestalteten, nachlaufgelenkten Anbaubock der Highland Wender setzt Krone auf eine V-förmige Geometrie. Die soll eine optimale Aufnahme der auftretenden Kräfte und damit maximale Stabilität gewährleisten. Der Oberlenker kann in vier fixen Positionen befestigt werden, für den Einsatz des optionalen vorderen Tastrades gibt es serienmäßig zusätzlich ein Langloch. Krone betont, dass die pendelnde Aufhängung inklusive beweglicher Unterlenker-Koppelpunkte eine bestmögliche Anpassung von Rahmen und Auslegern an die Bodenkontur ermöglichen. Zudem sollen sie den passenden Ober- und Unterlenker-Anbaupunkt für optimale Transporteigenschaften, auch bei kleinen Traktoren sicherstellen. Hydraulische Dämpferstreben sorgen laut Krone dafür, dass die Vendro Highland Wender am Hang exakt, ruhig und stabil hinter dem Schlepper laufen. Darüber hinaus soll die Maschine durch die Dämpfer beim Ausheben in Transport- beziehungsweise Vorgewendestellung automatisch sanft zentriert sowie stabilisiert werden, so dass sie sich nicht hangabwärts neigt. Zusätzlich sorgen die Dämpferstreben nach Herstellerangaben dafür, dass die Zinken beim Anheben des Wenders vorne nach oben gehoben werden und so nicht in den Boden einstechen können. Als Wunschausrüstung für den Vendro 420 Highland sowie Vendro 820 Highland und serienmäßig beim Vendro 620 Highland gibt es einen Vorgewendeaushub, der die Maschine am Vorgewende in eine festgelegte Position bringt. Abgestellt werden Krones neue Wender auf breiten vorderen Abstellfüßen und einem Stützfuß hinten. Der hintere Stützfuß ist beweglich montiert, um den Einfahrweg der Dämpferstreben beim Abkuppeln auszugleichen. Da der Wender komplett auf Füßen steht, werden die Kreiseltasträder in Abstellposition nicht belastet.

Abschließend sei noch erwähnt, dass Krone neben den bereits genannten Ausstattungsoptionen als weitere Wunschausrüstung Warntafeln mit LED-Beleuchtungsanlage für sicherere Straßenfahrten anbietet.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

E.M.S. Retail GmbH & Co. KG übernimmt Raiffeisen Technik Nord-West GmbH [28.1.21]

Mit der Vertragsunterzeichnung am 29.12.2020 hat die E.M.S. Retail GmbH & Co. KG, die unter dem Dach der Bernard Krone Familienstiftung Stiftung operiert, nach Unternehmensangaben die Chance genutzt, zukünftiger Gesellschafter der Raiffeisen Technik Nord-West GmbH (RTNW) [...]

Krone stellt neue Schwader Swadro S 350 Highland und Swadro S 380 Highland vor [16.8.20]

Krone präsentiert mit den neuen Schwadern Swadro S 350 Highland und Swadro S 380 Highland zwei neue Maschinen für die Grünland-Bewirtschaftung in Bergregionen. Die neuen Schwader verfügen nach Herstellerangaben über 3,50 respektive 3,80 m Arbeitsbreite und sind Teil [...]

Neue Krone EasyCut F 280 Highland und EasyCut F 320 Highland Frontmähwerke für den Hangeinsatz [19.7.20]

Krone lanciert mit den neuen Modellen EasyCut F 280 Highland und EasyCut F 320 Highland zwei für den Einsatz in alpinen Hanglagen entwickelte Front-Scheibenmähwerke mit nach Herstellerangaben 2,73 m respektive 3,16 m Arbeitsbreite. Die beiden Frontmähwerke sind Teil [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]

Genial einfach: Füllstandsmessung im Biogasspeicher mit dem Gas-H-meter [23.6.08]

Eine völlig neuartige Technik zur Füllstandsmessung im Biogasspeicher hat Helmut Seitz (Firma Seitz Electric, 86637 Wertingen) in Form des Gas-H-meter entwickelt. Von den bekannten Systemen zur Füllstandsmessung unterscheidet sich das Gas-H-meter laut Hersteller nicht [...]

Fliegl Flow Control – die elektrisch angetriebene Pumpe für Güllefässer [27.3.14]

Traktoren die elektrische Leistung für Anbaugeräte bereitstellen, kann man derzeit noch an einer Hand abzählen, käuflich erwerben gar nur ein einziges Modell – den John Deere 6210 RE. Auch das Angebot an Zapfwellengeneratoren ist derzeit noch überschaubar. Dessen [...]