Anzeige:
 
Anzeige:

Krone stellt neue ZX Kombiwagen vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.2.2016, 7:21

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bei der neu vorgestellten Generation der Krone Doppelzweck-Ladewagen ZX lässt sich durchaus von einer neuen Baureihe sprechen: Verbesserter Antrieb, breitere Pickup und größerer Förderrotor sind nur die wichtigsten Änderungen an der Serie. Auch beim Volumen hat sich was getan und so umfasst die Reihe der ZX nun die drei Modelle ZX 430 mit nach Herstellerangaben 43 m³ DIN-Volumen, ZX 470 mit 47 m³ und ZX 560 mit 56 m³; jeder Ladewagen ist sowohl als Ganzstahlaufbau (GL) als auch als Ganzstahlaufbau mit Dosierwalzen (GD) erhältlich.

Das neu vorgestellte Antriebskonzept der Krone ZX beinhaltet einen Powerbelt und einen im Rotor integrierten Planetenantriebssatz, die zusammen weniger Raum für den seitlichen Antrieb des Rotors benötigen; als weiteren Vorteil nennt Krone die Möglichkeit, über 400 PS Leistung zu übertragen. Der geringere Raumbedarf des Antriebs ermöglicht den Einbau einer hydraulisch angetriebenen EasyFlow Pickup mit 2.125 mm Arbeitsbreite – das sind 25 mm mehr als bei den Vorgängern. Durch die Integration des hydraulischen Antriebes in die Pickup konnte eine wartungsfreie Überlastsicherung verbaut werden. Neues gibt es auch bei der Anordnung der Zinken zu berichten: Die Doppelzinken sind nun W-förmig montiert und sollen einen sowohl einen kontinuierlichen Futterfluss als auch eine Beschickung über die komplette Breite sicherstellen. Laut Krone lässt sich die Pickup der ZX Ladewagen mit wenigen Handgriffen demontieren.

Wie eingangs erwähnt, wurde auch der Förderrotor der neuen Krone ZX auf 1.910 mm verbreitert (vormals: 1.840 mm) und mit acht spiralförmig angeordneten Förderauflagen versehen, der Durchmesser misst unverändert 880 mm. Das Schneidwerk umfasst 48 Messer mit denen sich eine theoretische Schnittlänge von 37 mm realisieren lässt, mit einer zentralen Messerschaltung (0, 24, 48) lässt sich diese einstellen. Der Messerbalken kann seitlich ausgeschwenkt werden. Die automatische Messer-Schnellschärfeinrichtung SpeedSharp ist weiterhin optional erhältlich.

Um die Entladung der ZX Doppelzweck-Ladewagen zu erleichtern und das Ladevolumen zu erhöhen, führt Krone eine schwenkbare Vorderwand ein, die je nach Position bis zu 4,5 m³ mehr Laderaum offeriert. Die Ladewand, die zuerst in mittlerer Position steht, schwenkt erst nach vorn, wenn der hintere Bereich vollständig befüllt ist. Beim Entladen schwenkt die Ladewand erst nach hinten und bewegt sich dann hin und her, um eine restlose Entladung zu gewährleisten. Die Ladeautomatik PowerLoad, die mit der Vorgänger-Generation (siehe Artikel „Die neue Generation des Krone Doppelzweckladewagens ZX“) eingeführt wurde, ist auch bei den aktuellen ZX Modellen integriert. Optional erhältlich ist weiterhin die Eilgangautomatik sowie eine zweiflügelige Laderaumabdeckung aus hochfestem Gewebenetz.

Optional stattet Krone die neuen ZX Doppelzweckwagen mit einer elektronischen Zwangslenkung aus, mit der Fahrwerk, Reifen und Grasnarbe geschont werden sollen. Angesteuert wird die Achse über den Kugelkopfanschluss des Traktors, eine Lenkstange und einen Sensor, der den Winkel zwischen ZX und Traktor misst sowie über den Lenkcomputer an die Achslenkung überträgt. Krone unterstreicht, der Fahrer könne so in heiklen Situationen, wie sie beim Rangieren, am Rand des Fahrsilos oder an Hängen auftreten können, vom Schlepper aus aktiv eingreifen und die Stellung der angesteuerten Räder verändern.

Beibehalten wurde bei den Krone ZX Ladewagen auch die Untenanhängung – in Kombination mit der Kugelkopfkupplung lassen sich laut Krone Stützlasten bis 4.000 kg verwirklichen. Die Deichselfederung für Fahrkomfort ist serienmäßig, eine Knickdeichselautomatik, mit der sich zwei Deichselpositionen abspeichern lassen, optional bestellbar. Ebenfalls optional lassen sich die neuen Krone ZX Ladewagen mit elektronischem Bremssystem inklusive ALB (Automatisch lastabhängige Bremskraftregelung), ABS und RSS (Roll Stability Support) bestellen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Kurzarbeit: Krone Gruppe mit Sparmaßnahmen konfrontiert [24.2.24]

Trotz der erzielten Umsätze von rund 3,2 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2022/2023 (August 2022 bis Juli 2023), die das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte markieren, sieht sich die Krone Gruppe nach eigenen Angaben mit einer eingetrübten Prognose und [...]

Krone stellt Agritechnica Neuheiten 2023 vor [3.9.23]

Zur Agritechnica 2023 kündigt Krone Neues bei Mähwerken, Schwadern, Ladewagen, Ernte-Logistik sowie in den Bereichen Bedienung und Elektronik an. Gemeinsam mit den Agritechnica Neuheiten 2023 veröffentlichte das Unternehmen zudem den Geschäftsbericht 2021/2022 mit [...]

Dr. Tono Nasch neu im Aufsichtsrat der Krone Gruppe [26.7.23]

Dr. Tono Nasch wurde nach Unternehmensangaben zum 1. Juni 2023 als zusätzliches Mitglied in den Aufsichtsrat der Krone Gruppe berufen. Krone will damit nach eigenen Angaben den Herausforderungen bei der Elektrifizierung, Automatisierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Antonio Carraro präsentiert neuen hydrostatischen Knicklenker SP 4800 HST [8.5.23]

Mit dem neuen SP 4800 HST stellt Carraro auf der demopark 2023 (18. bis 20 Juni, Eisenach-Kindel) einen knickgelenkten, hydrostatischen Traktor vor, der mit dem Mähdeck RT 1500 HDS mit Turbine zur Grasaufnahme, drei Messern mit einer Arbeitsbreite von 1.500 mm, einem [...]

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Sulky mit neuem Säelement Cultidisc III [17.2.19]

Sulky führt mit dem neuen Cultidisc III die dritte Generation seines bekannten Scheiben-Säelements für die pneumatische Drillmaschine Xeos PRO ein. Das Cultidisc III ist laut Sulky robuster, so dass schneller gesät werden kann und das Säelement noch besser mit [...]

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]