Anzeige:
 
Anzeige:

Krone stellt neuen 4-Kreisel-Schwader Swadro TC 1370 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
22.6.2020, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Krone Swadro TC 1370 ist ein Mittelschwader mit vier Kreiseln, der durch eine hydraulische Kreiselentlastung, eine elektrische Kreiselhöheneinstellung und einstellbare Vorgewende-Aushubhöhen viel Komfort bieten soll.

Krone beziffert die Arbeitsbreite des neuen Swadro TC 1370 mit 10,80 bis 13,70 m bei Schwadbreiten von 1,40 bis 2,60 m (unabhängig von der Arbeitsbreite) – die stufenlose Verstellung erfolgt serienmäßig hydraulisch. Die beiden vorderen Kreisel verfügen über 3,60 m Durchmesser und vier Liftzinken pro Arm, die hinteren Kreisel über 3,30 m und fünf Liftzinken pro Arm. Die Kreisel sind vor dem Schwerpunkt aufgehängt, damit das Kreiselfahrwerk immer zuerst vorne aushebt respektive hinten aufsetzt – Krone ist überzeugt, so ein Einstechen der Zinken zu verhindern. Für gute Bodenanpassung setzt Krone auf eine gezogene kardanische Aufhängung. Die eingangs erwähnte hydraulische Kreiselentlastung kann während der Fahrt angepasst werden und ist mit integrierter Schwingungsdämpfung sowie Soft-Down-Absenkautomatik ausgerüstet, die ein sanftes Aufsetzen der Kreisel auf den Boden bewirkt. Die Einstellung der Vorgewende-Aushubhöhe erfolgt aus der Kabine. Den Leistungsbedarf gibt Krone mit mindestens 59/80 kW/PS an und beziffert die Flächenleistung mit etwa 12 bis 14 ha/h.

Die Serienausstattung des neuen Mittelschwaders Krone Swadro TC 1370 umfasst ein 4-Rad-Kreiselfahrwerk, auf Wunsch ist auch ein 6-Rad-Fahrwerk erhältlich. Die vorderen und hinteren Tasträder sind pendelnd aufgehängt und jeweils nachlaufend. Die Größe der Tasträder richtet sich nach der gewählten Bereifung – bei Standard 620er-Bereifung (620/40R22,5) ist das die Größe 16x6.50-8, bei der optionalen 710er-Transportbereifung (710/35R22,5) die Größe 16x9.50-8. Die Kreiselhöhe, die mit dem Bedienterminal gesteuert wird, lässt sich wahlweise für jeden Kreisel separat einstellen oder für alle Kreisel gemeinsam. Zwei Rechhöhen können gespeichert und per Tastendruck abgerufen werden.

Neben dem serienmäßigen 2-Punkt-Anbaubock kann der neue Krone Swadro TC 1370 auf Wunsch auch per Kugelkopfanhängung 80 montiert werden. Bei der Hydraulik bietet Krone neben dem serienmäßigen Load-Sensing auch ein Öl-Umlaufsystem an. Für den Transport des neuen Schwaders Krone Swadro TC 1370 wird der Hauptrahmen abgesenkt und, ohne das Demontieren oder Klappen von Zinken, laut Krone eine Transporthöhe von unter 4,0 m erzielt. Neben der serienmäßigen Druckluftbremsanlage ist optional auch eine hydraulische Bremsanlage verfügbar. Wird die Druckluftbremsanlage um eine optionale Bremskraftregelung erweitert, wird auf dem Feld die Bremskraft verringert, obschon auf der Straße die volle Bremskraft zur Verfügung steht.

Die Bedienung des Swadro TC 1370 kann entweder das vorhandene ISOBUS-fähige Schlepperterminal, ein Krone-Terminal (DS 100 respektive DS 500) oder ein CCI-Terminal (CCI 800 und CCI 1200) genutzt werden. Für noch mehr Bedienkomfort beim Schwaden ist zusätzlich der WTK-Joystick oder der neue CCI A3-Joystick optional erhältlich. Krone betont, dass die neue, komfortable Bedienoberfläche des TC 1370 auf nur zwei Bedienebenen alle Einstellmöglichkeiten präsentiert und alle wichtigen Menüpunkte für das Schwaden auf einer Ebene darstellt.

Krone hat den robusten Rahmen des Swadro TC 1370 Mittelschwaders in Trapezform neu gestaltet, die Anhängung der Auslegearme verändert und zum Schutz der Elektronik eine zweigeteilte Kunstoffabdeckhaube konzipiert. Im Heck finden sich LED-Beleuchtung und Warntafeln für Sicherheit im Straßenverkehr – auf Wunsch ist auch LED Arbeitsbeleuchtung erhältlich. Der Optionskatalog listet außerdem ein mittleres Schwadtuch, das beim Klappen der Kreisel automatisch schwenkt und so kastenförmige Schwade auch bei Ausläufern oder einseitigem Schwadkreisel-Einsatz erlauben soll.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Jan Henrik Holk neuer Geschäftsführer beim LVB Steinbrink [14.3.24]

Nachdem Detlev Blume, langjähriger Geschäftsführer des LVB Steinbrink, im Februar in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, ist nun Jan Henrik Holk in die Geschäftsleitung berufen worden. Der 46-jährige Diplom-Maschinenbauingenieur und gelernte Landwirt [...]

Kurzarbeit: Krone Gruppe mit Sparmaßnahmen konfrontiert [24.2.24]

Trotz der erzielten Umsätze von rund 3,2 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2022/2023 (August 2022 bis Juli 2023), die das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte markieren, sieht sich die Krone Gruppe nach eigenen Angaben mit einer eingetrübten Prognose und [...]

Krone stellt Agritechnica Neuheiten 2023 vor [3.9.23]

Zur Agritechnica 2023 kündigt Krone Neues bei Mähwerken, Schwadern, Ladewagen, Ernte-Logistik sowie in den Bereichen Bedienung und Elektronik an. Gemeinsam mit den Agritechnica Neuheiten 2023 veröffentlichte das Unternehmen zudem den Geschäftsbericht 2021/2022 mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Press-Wickelkombination i-Bio+ von Kuhn [31.3.16]

Bei der neuen i-Bio+ von Kuhn lässt sich, streng genommen nicht von einer Press-Wickel-Kombination sprechen, da es sich um eine Festkammerpresse (Ballenmaß: 125 x 122 cm) mit integriertem Wickler handelt. Dieser feine Unterschied führt zu einer sehr wendigen, kompakten [...]

Köckerling präsentiert neuen Präzisionsgrubber Allrounder -flatline- [9.11.20]

Der neue Köckerling Grubber Allrounder -flatline- wurde zur flachen Einarbeitung schwierigen organischen Materials mit präziser Tiefenführung entwickelt und zeichnet sich nach Unternehmensangaben durch seine gute Bodenanpassung aus. Der neue Präzisionsgrubber [...]

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten [1.8.13]

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich. Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem [...]

Alle Daten und Details: Neuer 16,2-Liter-Motor D4276 von MAN Engines [4.2.20]

MAN Engines kündigte zur Agritechnica 2019 einen neuen Landmaschinen-Motor mit 16,2 l Hubraum an, gab aber keine Einzelheiten bekannt. Der neue D4276 wurde für Spitzenleistungen in der Landtechnik konzipiert, bietet MAN zufolge die höchste Leistungsdichte seiner Klasse [...]