Anzeige:
 
Anzeige:

Mit neuem Vierkreisel-Schwader Vicon Andex 1304 flexibler schwaden

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.8.2016, 7:26

Quelle:
ltm-ME

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Hohe Futterqualität durch bestmögliche Bodenanpassung waren das Leitmotiv bei der Konzeption des neuen Vierkreisel-Schwaders Vicon Andex 1304. Zu diesem Zweck konstruierte Vicon eine Aufhängung, die es dem neuen Andex 1304 ermöglichen soll, der Bodenkontur in drei Richtungen zu folgen. Bei der Arbeitsbreite setzt Vicon auf Flexibilität und bietet Variabilität zwischen 10,0 und 12,5 m.

Auch der neue Vicon Andex 1304 arbeitet mit dem Terralink Quattro System, dass jedem der vier Kreisel eine eigene Geländeanpassung erlaubt. Vicon ist überzeugt, in Kombination mit dem vierrädrigen Fahrgestell so auch bei höheren Fahrgeschwindigkeiten eine saubere Recharbeit zu bewerkstelligen. Ein weiterer Vorzug des Terralink Quattro Systems ist die dadurch zu realisierende Transporthöhe, die mit montierten Armen nach Herstellerangaben nur 4,0 m, mit demontierten Zinkenarmen nur 3,45 m beträgt; die Demontage erfolgt werkzeuglos. Für die Straßenfahrt gehört übrigens eine Druckluftbremsanlage zur Serienausstattung.

Die Bedienung des neuen Vierkreisel-Schwaders Vicon Andex 1304 sollte einerseits nicht zu hohe Ansprüche an den Traktor stellen und anderseits möglichst komfortabel ausfallen. Als Mindestausstattung wird laut Vicon mindestens ein 60/80-kW/PS-Traktor mit einem einfach- und einem doppeltwirkenden Hydrauliksteuergerät benötigt (das Gewicht beträgt laut Vicon 4.700 kg). Der Komfort-Aspekt wird durch eine einfache und selbsterklärende Bedieneinheit realisiert, mit der die elektrohydraulisch geschalteten Ventilfunktionen vorgewählt werden, um dann das einfach- respektive doppeltwirkende Steuergerät zu betätigen. Im Ergebnis heben am Vorgewende die vorderen Kreisel sehr hoch aus, bevor die hinteren Rotoren zeitverzögert folgen, um vorhandene Schwade zerstörungsfrei zu überfahren. Die Absenkgeschwindigkeit der hinteren Rotoren lässt sich übrigens mit einem separaten Ventil steuern. Auch die Arbeitsbreite wird stufenlos hydraulisch vom Fahrersitz eingestellt und, neben dieser, lässt sich ebenfalls die Schwadbreite selbst von 1,20 bis 2,20 variieren. Vicon unterstreicht außerdem die komplette Wartungsfreiheit der robusten Antriebe.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon stellt neues Zettwendermodell Fanex 1564C vor [10.8.22]

Mit dem neuen Fanex 1564C, der mit 14 Kreiseln eine Arbeitsbreite von 15,60 m erreicht, erweitert Vicon das Wenderprogramm um einen Zettwender, der mit dem innovativen Bodenanpassungssystem TerraFlow ausgestattet ist. Vicon betont, dass der neue Fanex 1564C mit seinen [...]

Vicon stellt Mantelfolienbindung für FixBale 500 vor [25.7.22]

Der Optionskatalog für die Festkammer-Rundballenpressen Vicon FixBale 500 wird zur kommenden Saison um eine Mantelfolienbindung erweitert, um Rundballen zukünftig nicht nur mit Netzbindung sondern auch mit Mantelfolie finalisieren zu können. Die Vicon FixBale 500, die [...]

Vicon stellt neue Mähwerkskombination EXTRA 787T vor [27.6.22]

Mit der neuen EXTRA 787T, die auch mit Schwadverlegebändern als EXTRA 787T BX erhältlich ist, erweitert Vicon die Mähwerkskombinationen um ein Modell mit 8,75 m Arbeitsbreite und richtet sich nach eigenen Angaben damit an Lohnunternehmen und größere Betriebe. Die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McCormick kündigt neue Traktoren-Serie X8 mit bis zu 310 PS Leistung an [28.10.15]

McCormick avisiert die neue Baureihe X8, die mit drei Modellen das McCormick Traktoren-Programm deutlich nach oben erweitern wird. Ihre Weltpremiere soll die neue McCormick Serie X8 auf der Agritechnica 2015 feiern. Angetrieben werden die neuen McCormick X8 Traktoren von [...]

McCormick erweitert X7.6 Traktoren mit X7.624 VT-Drive nach oben [25.10.20]

Die McCormick X7.6 Traktoren werden durch den X7.624 VT-Drive ergänzt, wodurch die Baureihe jetzt vier Modelle im Nennleistungsbereich von 175 bis 219 PS umfasst. Zusammen mit dem neuen X7.624 VT-Drive stellt McCormick Neuerungen bei der Bedienung und am Design der [...]

Vogelsang stellt Gülletechnik-Neuheiten XTill VarioCrop und BaseRunner vor [15.9.14]

Vogelsang präsentierte auf seinem Kompetenztag, der unter dem Motto „Gu?llemanagement – direkt in den Boden“ stand, mit dem neuen Strip-Till-Gerät XTill VarioCrop und dem neuen, nachrüstbaren Schleppschuhsystem BaseRunner unlängst seine aktuellen Neuheiten für [...]

Keenan präsentiert ersten Selbstfahrer MechFiber345SP [9.4.17]

In Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Storti entwickelte Keenan zur SIMA 2017 mit der Baureihe MechFiber345SP(+) seine ersten Selbstfahrer. Hauptaugenmerk liegt auch bei diesen selbstfahrenden Futtermischwagen mit 16 und 20 m³ auf der Faserstruktur der Mischung, [...]