Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Ausstattungen für die Claas JAGUAR 900 Selbstfahr-Feldhäcksler

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.10.2021, 7:22

Quelle:
ltm-KE, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas führt bei den Feldhäckslern der Baureihe JAGUAR 900 eine Reihe neuer optionaler Ausstattungen in den Bereichen Einzug, Cracker und Siliermitteldosierung sowie bei den Erntevorsätzen ORBIS und PICK UP ein.

Als wichtigte Neuheit für die selbstfahrenden JAGUAR 900 Feldhäcksler nennt Claas eine dritte Antriebsvariante für die Erntevorsätze, die jetzt neben dem rein mechanischen Antrieb und dem variablen Antrieb angeboten wird. Die neue Option umfasst einen zweiten hydraulischen Antrieb, der sich insbesondere beim Einsatz des PICK UP Vorsatzes als vorteilhaft erweisen soll. Bei dieser neuen Antriebsausführung wird die Einzugsschnecke wie bisher über den Schnellkuppler angetrieben, wobei eine variable Drehzahlanpassung passend zur Schnittlänge möglich ist. Neu ist, dass die Pickup hydraulisch und unabhängig von der Einzugsschnecke variabel angetrieben wird. Vorteile bietet diese Antriebsform laut Claas insbesondere durch die so mögliche automatische Anpassung an die Fahrgeschwindigkeit, so dass bei allen Fahrgeschwindigkeiten eine saubere Recharbeit bei geringstem Verschleiß erzielt werden soll. Sobald sich die Fahrgeschwindigkeit uns/oder die eingestellte Schnittlänge ändern, werden die Drehzahlen von Pickup und Einzugsschnecke automatisch angepasst. Eine manuelle Anpassung der Drehzahlen von der Kabine aus auf individuelle Erntebedingungen ist selbstverständlich möglich. In Summe soll dieser neue Antrieb eine noch exaktere Aufnahme des Erntegutes und einen insgesamt gleichmäßigeren Gutfluss ermöglichen.

Eine interessante neue Option bietet Claas für die JAGUAR 900 Selbstfahr-Feldhäcksler in Form der automatischen Wassereindüsung für sehr schwierige Erntebedingungen mit sehr zuckerhaltigem Gras an. Sobald kein Gutfluss erfolgt – etwa am Vorgewende oder beim Wechseln des Transportfahrzeugs – wird mit dieser Einrichtung Wasser in die Bereiche Einzug, Leitblech, Beschleuniger und Auswurfkrümmer dosiert. So soll ein Verkleben des Gutkanals wirkungsvoll verhindert werden. Die Bedienung der Wassereindüsung erfolgt über das CEBIS-Terminal, der Wassertank dieser Einrichtung hat laut Claas ein Fassungsvermögen von 375 l.

Für die hauseigenen Siliermitteldosierungen bietet Claas jetzt als neue Ausrüstung eine Siliermittel-App an, die die Einstellung der Dosiereinrichtungen vereinfachen und so dabei helfen soll, eine Über- oder Unterdosierung des Siliermittels zu verhindern. Für die Kalkulation der richtigen Siliermittelmenge für den jeweiligen Einsatz werden in der App die Rahmendaten Voraussichtlicher Ertrag pro Hektar, Größe der zu beerntenden Fläche, Arbeitsbreite, Voraussichtliche Arbeitsgeschwindigkeit, Dosierempfehlung des Siliermittelherstellers sowie Gebindegröße des Siliermittels angegeben. Eine Änderung dieser Daten ist während des Häckselns möglich, so dass eine Anpassung möglich ist, wenn beispielsweise schneller oder langsamer gefahren wird als ursprünglich angenommen. Sobald die App die passende Einstellung errechnet hat, wird diese im CEBIS Terminal vorgenommen. Dabei wird zunähst entschieden, ob Siliermittel per ACTILISER 37 Tank oder aus dem großen 375 l Wassertank dosiert werden soll. Ebenso kann festgelegt werden, ob in l/t oder l/h dosiert wird. Die neue Siliermittel-App ist für Android und iOS über den CLAAS connect Zugang verfügbar.
Ebenfalls neu im Bereich der Siliermitteldosierungen ist eine optionale zweite Dosierpumpe, mit der laut Claas die Siliermittelzugabe nun auf Mengen von bis zu 800 l/h verdoppelt werden kann. Die Bedienung dieser zweiten Pumpe ist in das entsprechende Menü im CEBIS integriert.

Als neue Wunschausstattung im Bereich der Körner-Prozessoren bietet Claas bei den JAGUAR 900 Feldhäckslern jetzt die verschleißfeste Beschichtung BusaCLAD für den MULTI CROP CRACKER MAX an. Laut Claas ermöglicht die BusaCLAD Beschichtung bis zu vierfach längere Standzeiten. Verschleißkosten und Rüstzeiten sollen so deutlich reduziert werden.

Erweitert hat Claas die PREMIUM LINE Ausstattung für die ORBIS Maisvorsätze. So werden nun alle ORBIS Erntevorsätze serienmäßig mit den, bislang nur gegen Aufpreis erhältlichen, verschleißfesten Führungsleisten aus Stahl ausgerüstet. Zudem wertet Claas nach eigenen Angaben das ab Werk lieferbare PREMIUM LINE Angebot für die ORBIS Maisvorsätze durch erweiterte Verschleißbeschichtungen an bestehenden Verschleißteilen auf. Darüber hinaus werden laut Claas weitere Maschinenteile vor Abnutzung durch neue, austauschbare Verschleißteile geschützt.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas: HVO-Freigabe und Erstbefüllung ab Werk für Traktoren, Mähdrescher und Feldhäcksler [5.10.23]

Zum 1. Oktober 2023 hat Claas nach eigenen Angaben alle Landmaschinen der neuesten Abgasstufe für den Betrieb mit hydrierten Pflanzenölen (HVO) freigegeben. Darüber hinaus erfolgt die Erstbefüllung in den Werken Harsewinkel und Le Mans ebenfalls mit dem nachhaltigen [...]

Die neuen Claas ELIOS 200, ELIOS 300 und AXOS 200 Kompakttraktoren im Detail [17.9.23]

Im unteren Leistungssegment stellt Claas die neuen Traktoren der Baureihen ELIOS 200, ELIOS 300 und AXOS 200 vor. Mit insgesamt neun Modellen – deren Motorleistungen teilweise identisch sind – bietet Claas in dieser Leistungsklasse jetzt eine breite Auswahl an [...]

Die neue Claas Mähdrescher-Baureihe EVION 400 im Detail [27.8.23]

„Family matters“ – unter diesem Motto präsentiert Claas die neue Mähdrescher-Serie EVION 400 mit den drei Modellen EVION 410, EVION 430 und EVION 450. Mit den neuen Fünfschüttler-Mähdreschern will Claas – der Slogan läßt es erahnen – vor allem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Same Deutz-Fahr Gruppe mit stabilem Umsatz 2016 [23.6.17]

Wie Same Deutz-Fahr mitteilte, konnte die Gruppe im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,366 Milliarden Euro erwirtschaften, was einem leichten Rückgang von 1,7 % im Vergleich zum Vorjahres-Umsatz entspricht. Der EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag laut SDF mit [...]

Neue Version des selbstladenden BvL Futtermischwagens V-MIX Fill plus LS [29.10.19]

Bernard van Lengerich (BvL) zeigt auf der Agritechnica 2019 den selbstladenden Futtermischwagen V-MIX Fill plus LS in einer grundlegend überarbeiteten Version. Mit Modifikationen sowohl beim Schneid- und Mischprozess als auch bei der Futtervolage ist die neue Ausführung [...]

John Deere erweitert 6R Serie um vier Modelle 6R 140, 6R 150, 6R 165 und 6R 185 [15.11.21]

John Deere präsentierte heute die neuen Modelle 6R 140 und 6R 150 mit 2.580 mm Radstand sowie 6R 165 und 6R 185 mit 2.765 mm Radstand online. Die neuen Traktoren sind ab sogort bestellbar und sollen in der Mitte des Sommers 2022 ausgeliefert werden. John Deere wird nicht [...]

SILOKING zeigt SelfLine 4.0 Futtermischwagen: Neues Design, neue Volvo-Motoren [2.8.15]

Mit den neuen SelfLine 4.0 selbstfahrenden Vertikal-Futtermischwagen präsentiert Mayer SILOKING in den Reihen Compact 1612 (12 m³ bis 16 m³) und Premium 2215 (15 m³ bis 22 m³) neben weiteren technischen Leckerbissen neue Volvo-Motoren, die die Abgasnorm EU Stufe [...]

Gülletransport im Sack: Huesker zeigt Flexcover Combi und Flexcover Combi Plus [26.11.17]

Dem Thema effizienter Gülletransport widmete sich Huesker auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Flexcover Combi und der Studie Flexcover Combi Plus. Beide Systeme setzen auf den Transport der Gülle in einem Sack aus hochfestem, PVC beschichtetem Gewebe unter Verwendung [...]