Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Kubota DMC6300 Scheibenmähwerke mit Aufbereiter

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.12.2017, 7:30

Quelle:
Kubota Deutschland GmbH
www.kubota-eu.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue DMC6300er Mähaufbereiter-Serie von Kubota ist mit dem neuem Kubota QuattroLink-Aufhängungskonzept ausgestattet. Die Kombination aus präziser Bodenkonturanpassung und flexibler Arbeitsbreite erlauben es dem Landwirt oder Lohnunternehmer effizient zu arbeiten.

Die Kubota DMC6300 Baureihe besteht aus den vier Modellen DMC6332T, DMC6332R, DMC6336T und DMC6336T Vario die Arbeitsbreiten von 3,20 respektive 3,60 m aufweisen (erkennbar an den letzten beiden Stellen der Modellnummer). Die 3,20-m-Modelle verfügen über 8 dreieckige Mähscheiben, die 3,60-m-Modelle über 10. Die Scheibenmähwerke DMC6332T, DMC6336T und DMC6336T sind mit SemiSwing Stahlfingern ausgestattet, das DMC6332R mit einem Walzenaufbereiter.

Für einen konstanten Bodendruck verfügt die Kubota DMC6300er Baureihe über die neue Kubota QuattroLink-Mähwerksaufhängung. Dank der vier Querlenker, welche die Mäheinheit mit dem Auslegarm verbinden, kann das Mähwerk präzise der Bodenkontur folgen. Neben hoher Präzision bietet QuattroLink höchste Flexibilität: Die vertikale Anpassung beträgt 400 mm nach oben und 300 mm nach unten. Aufgrund der Querneigung von bis zu 30° stellen Arbeiten in Hanglage oder das Ausmähen von Gräben keine Herausforderung dar.

Die integrierte Anfahrsicherung schützt den Mähbalken der Kubota DMC6300 über die gesamte Arbeitsbreite. Fährt der Fahrer ein Hindernis an, weicht der Mähbalken automatisch nach oben und hinten aus und kehrt anschließend problemlos in seine vorher gewählte Arbeitsposition zurück.

Um die Überlappung mit dem Frontmähwerk an die vorherrschenden Arbeitsbedingungen schnell und unkompliziert anzupassen, verfügt dass Kubota DMC6336T Vario über eine seitliche, stufenlose hydraulische Verstellung von 400 mm. Auf ungleichmäßig geschnittenen Flächen sowie in hügeligem Gelände oder an Hindernissen kann die Überlappung mit dem Frontmähwerk erhöht werden; unter optimalen Arbeitsbedingungen – ebenen, gerade zugeschnittenen Flächen – kann die Überlappung auf ein Minimum reduziert werden um mit maximaler Schnittbreite maximale Arbeitsleistung abzurufen.

Für den Transport werden die Mähwerke der DMC6300er-Baureihe hydraulisch in eine vertikale Position hinter den Schlepper geklappt. Das Gewicht des Mähwerks wird gleichmäßig auf die beiden Hinterreifen des Schleppers verteilt und sorgt so für einen sicheren Transport. Das Mähwerk hat eine integrierte vertikale Abstellvorrichtung und kann somit platzsparend abgestellt werden.

Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Kubota D902-T der Super Mini Motoren-Baureihe [14.11.18]

Der neue 3-Zylinder-Motor D902-T, den Kubota auf der EIMA 2018 erstmals der europäischen Öffentlichkeit präsentierte, ist das neue kompakte Premium-Modell innerhalb der Kubota Baureihe „Super Mini“. Die Serienfertigung des Motors D902-T startet Kubota zufolge ab [...]

Noch präziser düngen mit dem neuen Kubota e-Spreader [2.10.18]

Mit dem neuen hybriden Düngerstreuer e-Spreader hebt Kubota die Ausbringung von Mineraldünger nach eigenen Angaben auf eine neue Stufe. Die Innovation, die elektrische Niederspannungstechnik mit bewährten mechanischen Lösungen kombiniert, ermöglicht laut Hersteller [...]

Kubota investiert 55 Millionen Euro in neues europäisches F&E-Zentrum für Traktoren [18.7.18]

Die Kubota Corporation will mit Investitionen von rund 55 Millionen Euro in das neue europäische Zentrum für Forschung und Entwicklung in Crépy-en-Valois, Frankreich, Präsenz und Kundennähe in Europa weiter ausbauen. Kubotas neuer F&E Standort soll bis 2020 voll [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Pöttinger TORRO COMBILINE Modelle 7010 und 8010 erweitern Baureihe nach oben [23.3.18]

Pöttinger erweitert mit den neuen Modellen 7010 und 8010 die Familie der TORRO COMBILINE Kombiwagen nach oben. Angeboten werden die neuen Pöttinger Kombiwagen TORRO 7010 COMBILINE und TORRO 8010 COMBILINE in der Ausführung „L“ ohne und „D“ mit Dosierwalzen. [...]

John Deere präsentiert neue S700 Mähdrescher [16.8.17]

John Deere stellt mit der neuen S700 Mähdrescher Baureihe bestehend aus den Modellen S760, S770, S780, S785 und S790, für das Modelljahr 2018 die Nachfolge-Serie der S600 vor und richtet den Fokus auf die Automatisierung der Mähdreschereinstellungen. Zusammen mit den [...]

Kuhn führt neuen zweibalkigen Zinkengrubber CULTIMER M 300 ein [4.2.18]

Kuhn führt mit dem CULTIMER M 300 einen neuen Zinkengrubber ein, der sich an der bekannten Baureihe CULTIMER L anlehnt. Während der CULTIMER L als dreibalkiger Grubber für Traktoren von 120 bis 420 PS ausgelegt ist, soll sich der neue zweibalkige CULTIMER M 300 dank [...]

John Deere führt neue 5G Schmalspurtraktoren ein [15.1.17]

John Deere hat die Spezialtraktoren für den Obst- und Weinbau der Serie 5G überarbeitet und führt eine neue Generation mit den nun vier Grundmodellen 5075G, 5090G, 5100G und 5105G ein. Neue Motoren der Abgasnorm EU Stufe IIIB sowie einige neue Ausstattungsmerkmale [...]

Zetor stellt zwei Kalender für 2016 vor [22.12.15]

Neben dem Design-Konzept des Pininfarina-Traktors präsentierte Zetor auf der Agritechnica 2015 zum Jubiläum der Marke auch zwei optisch ansprechende Bild-Kalender für das Jahr 2016. Thema beider Kalender ist das 70jährige Firmenjubiläum, die Herangehensweise ist [...]

ROPA präsentiert neuen selbstfahrenden Reinigungslader Maus 5 mit R-Concept [27.11.14]

Zur traditionellen ROPA Hausvorführung, die letzten Sonntag stattfand, zeigte das niederbayrische Unternehmen erstmals den Prototyp der Maus 5. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen ein stärkerer Motor, die neu gestaltete R-Cab-Kabine und die Integration der intuitiven [...]