Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Kuhn GMD Heck-Scheibenmähwerke mit Direktantrieb

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.11.2019, 7:29

Quelle:
KUHN S.A.
www.kuhn.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kuhn nimmt in sein Mäherprogramm die drei neuen Heck-Scheibenmähwerke GMD 285, GMD 315 und GMD 355 auf. Diese Mäher mit Arbeitsbreiten laut Hersteller von 2,80, 3,10 und 3,50 m zeichnen sich laut Kuhn durch ihre besondere Bodenanpassung, ihren geringen Leistungsbedarf und ihre kompakten Abmessungen aus, was sie zu leistungsfähigen und für kupiertes Gelände besonders geeigneten Maschinen machen soll.

Diese neuen Heck-Scheibenmähwerke sind laut Kuhn mit einem speziellen, leistungsstarken Entlastungssystem, dem CONSTANT FLOW, ausgerüstet, das werkzeuglos sehr einfach einzustellen ist, und das die Grasnarbe auch auf wenig tragfähigen Böden schont. Sie bieten nach Herstellerangaben eine optimale Einsatzsicherheit auf hügeligem Terrain sowie beim Mähen mit hoher Fahrgeschwindigkeit und soll sich perfekt allen Bodenkonturen anpassen.

Das seitliche Drehgelenk gewährleistet zudem eine sehr hohe Anpassung des Mähbalkens nach oben und unten, so dass, so Kuhn, Einsätze unter besonderen Bedingungen möglich werden. Der Bodenabstand in der Position „Schwad-Überqueren“ ist nach Herstellerangaben 50 cm hoch, wodurch uneingeschränkte Wendemanöver ohne Bedienung des Traktorhubwerks möglich sind.

Bei diesen neuen Mähern sind selbstverständlich auch die Kuhn-Besonderheiten zu finden, die sich seit Jahrzehnten bei Kuhn-Giromähern bewährt haben: der Mähbalken, der sich aus großen Zahnrädern zusammensetzt, die äußeren Scheibenlager, die doppelseitig befestigt sind sowie die Anfahrsicherung PROTECTADRIVE als Schutz gegen sehr heftige Aufprälle.

Das Messerschnellwechselsystem FAST-FIT, keine Schmiernippel und der freie Zugang zur Mäheinheit durch die dreifache Öffnung des Schwadtuchs sollen zu einer deutlichen Erleichterung von Wartungs- oder Reinigungsarbeiten führen und deren Zeitaufwand reduzieren.

Die direkte Betätigung des Mähbalkens, die charakteristisch für diese Maschinen ist, mit einem Antrieb der ersten Mähscheibe von oben, ist laut Kuhn nicht nur vorteilhaft beim Mähen auf stark geneigtem Gelände, sondern verringert auch die Transportabmessungen. Beim Transport wird der Mäher senkrecht gestellt und hinter dem Traktor leicht zur Mitte hin geneigt, um ein perfektes Gleichgewicht zu erreichen. Zur Steigerung des Komforts wird die äußere Schutzvorrichtung automatisch eingeklappt, um die Höhe der Maschine bei der Straßenfahrt zu begrenzen.

Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Kuhn erweitert Bandschwader-Programm mit neuen Modellen Merge Maxx 760 und 1090 [10.2.20]

Kuhn bietet mit dem Merge Maxx 760 und dem Merge Maxx 1090 jetzt zwei neue Bandschwader an, die nach Herstellerangaben über eine maximale Arbeitsbreite von 7,5 respektive 11 m verfügen. Wie das Schwestermodell Merge Maxx 950 verfügen der Merge Maxx 760 und der Merge Maxx [...]

Neue gezogene Kuhn Scheiben-Mähwerke der Serie 1061 [23.1.20]

Kuhn hat die gezogenen Scheiben-Mähwerke der Serien 1060 mit mittiger oder seitlicher Anbaudeichsel in den Arbeitsbreiten 2,70 bis 4,40 m einer Überarbeitung unterzogen und ändert die Serienbezeichnung deshalb von 1060 auf 1061. Die Neuerungen bei den Mähwerken [...]

Kuhn CLEANSTRAW reduziert Staubbelastung beim Einstreuen [30.12.19]

Im Stall auftretende Staubemissionen beeinträchtigen das Wohlergehen der Tiere und können das Personal gesundheitlich belasten. Mit dem neuen CLEANSTRAW bietet Kuhn jetzt ein System, das die Staubbelastung beim Einstreuen mit dem Einstreugebläse deutlich reduzieren soll. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Landini führt neue Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i ein [6.7.14]

Mit zusammen sechs Modellen decken die neuen Landini Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i einen Nennleistungsbereich von 131 bis 175 PS ab. Bei grundsätzlich identischem Aufbau gibt es dennoch einen markanten Unterschied zwischen den beiden neuen Landini [...]

Kotte kündigt neue garant Gülle-Funkandockstation mit NIR-Sensor an [28.10.19]

Kotte wird auf der Agritechnica 2019 eine neue elektrische garant Gülle-Funkandockstation mit Nahinfrarot-Sensor (NIR-Sensor) zur online Nährstoffanalyse bei der Fassbefüllung vorstellen. Die neue garant Andockstation ermöglicht so eine bedarfsgerechte, [...]

Massey Ferguson überarbeitet Mähdrescher-Baureihe MF BETA 7300 für Saison 2015 [17.8.14]

Zur Saison 2015 aktualisiert Massey Ferguson seine Mähdrescher-Baureihe MF BETA 7300. Die Modelle MF BETA 7360 und MF BETA 7370 werden mit neuen AGCO POWER Motoren, der 5-Schüttler mit einer neuen Hinterachs-Option und die 6-Schüttler mit einem neuen, sechsreihigen [...]