Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Pöttinger Mähkombination NOVACAT S10

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.4.2015, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger stellt mit der neuen NOVACAT S10 eine Mähkombination vor, die sich bei einer Arbeitsbreite von bis zu 9,52 m mit einer Schlepper-Leistung von 130 PS begnügen und dabei Flächenleistungen von mehr als 11 Hektar pro Stunde ermöglichen soll.

Herzstück der NOVACAT S10 Mähkombination ist der bekannte NOVACAT-Messerbalken mit serienmäßigem Klingen-Schnellwechselsystem. Abgeflachte Kegelflächen sorgen bei diesem Mähbalken laut Pöttinger für perfekten Futterfluss und der optimierte Gegenschneidebereich sowie die passende Überlappung der Messerlaufbahnen sollen erstklassige Schnittqualität ermöglichen. Zur Schonung der Grasnarbe verfügt die NOVACAT S10 über eine hydraulische Entlastung. Der Entlastungsdruck kann über ein doppeltwirkendes Steuergerät stufenlos angepasst werden, wobei der eingestellte Druck über ein am Mähwerksrahmen angebrachtes Manometer abgelesen werden kann.

Um bei Kurvenfahrt eine ausreichende Überlappung zwischen Front- und Heckeinheit und dennoch eine optimale Ausnutzung der Mähwerksarbeitsbreite zu ermöglichen, können die Mäheinheiten an zwei Positionen des Auslegers – passend jeweils für 3,0 m oder 3,50 m Frontmähwerke – montiert werden. Die Mittenaufhängung des NOVACAT S10 ermöglicht laut Pöttinger eine Pendelung von +/- 22 Grad. Am Vorgewende soll so innen eine Aushubhöhe von 50 cm zur Verfügung stehen. Um das Wenden zu erleichtern und für mehr Stabilität und Sicherheit am Vorgewende und beim Transport werden die Mäheinheiten über einen kleinen Zylinder stabilisiert der ein Auspendeln verhindern soll.

Für die Bedienung der neuen Pöttinger NOVACAT S10 Mähkombination ist ein doppeltwirkendes Steuergerät erforderlich. Serienmäßig verfügt die NOVACAT S10 über eine Einzelaushebung, die über einen Kippschalter vorwählbar ist. Per Knopfdruck und Betätigung des Steuergerätes wird die Mähkombination in Transportstellung nach hinten geschwenkt, wobei die vorderen Schutze automatisch hydraulisch Hochklappen. So ist laut Pöttinger eine geringe Transportbreite von nur 2,20 m möglich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger stellt neue Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO und 155 VC PRO vor [1.3.19]

Pöttinger ergänzte zur SIMA 2019 die Pressenbaureihe IMPRESS um die Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO mit fester Kammer und IMPRESS 155 VC PRO mit variabler Kammer. Pöttinger betont, das leistungsfähige Wickelkonzept auf den hohen Durchsatz der Presse [...]

Pöttinger stellt TEGOSEM MULTILINE vor [28.1.19]

Mit TEGOSEM MULTILINE bietet Pöttinger erstmals das Zwischenfruchtsäaggregat TEGOSEM in Kombination mit dem MULTILINE System an, das ein passives Bodenbearbeitungsgerät mit einer Sämaschine verbindet. Pöttinger betont, dass sich durch dieses System eine äußerst [...]

Pöttinger zeigt neues Verteilerprinzip IDS für Unterfußdüngung mit Mulchsaatmaschine TERRASEM [3.12.18]

Für die Unterfußdüngung mit der Mulchsaatmaschine TERRASEM stellt Pöttinger das neue Verteilerprinzip IDS (Intelligent Distribution System) vor, das entwickelt wurde, um die Saatgutmenge bei der Ausbringung von Dünger und Saat in einem Arbeitsgang konstant zu halten. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Dewulf stellt neue Karotten-Zupfroder mit Bunker der GB-Serie vor [21.2.16]

Die neue Dewulf GB-Serie, bestehend aus GBI und GBII, umfasst ein- und zweireihige gezogene Karotten-Klemmbandroder mit Bunker, die nach Herstellerangaben bei geringen Wartungskosten zuverlässiges Roden unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten sollen. Der Bunker [...]

Joskin erweitert Plattformanhänger-Baureihe Wago um Tiefbett-Modelle [6.1.19]

Joskin hat die Plattformanhänger-Baureihe Wago komplett überarbeitet und um vier Tiefbett-Varianten ergänzt. Die Überarbeitung der gezogenen Anhänger betrifft die Höhe der Plattform, die Festigkeit derselben, das Gittersystem an Stirn- und Heckseite und den Einsatz [...]