Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Anbaubock für optimale Bodenanpassung beim neuen Claas Frontmähwerk DISCO MOVE

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.7.2018, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas erweitert die bekannten DISCO Frontmähwerk-Baureihe mit den neuen Modellen DISCO 3200 MOVE und DISCO 3600 MOVE. Kennzeichen der Claas DISCO MOVE Front-Scheibenmähwerke ist der neu entwickelte Anbaubock mit Kinematik, der dem Mähwerk für eine optimale Bodenanpassung laut Claas eine Bewegungsfreiheit von insgesamt 1.000 mm gestattet – unabhängig von den Fronthydraulik-Unterlenkern. Angeboten werden die DISCO MOVE Frontmäher mit 3,0 m (DISCO 3200 MOVE) und 3,4 m (DISCO 3600 MOVE) Arbeitsbreite, jeweils ohne Aufbereiter (F) sowie optional mit Zinken-(FC) oder Walzenaufbereiter (FRC).

Den Anbaubock der DISCO MOVE Frontmähwerke mit integrierter Kinematik hat Claas komplett neu entwickelt. Nach Herstellerangaben ermöglicht er eine Bodenanpassung von 600 mm nach oben und von 400 mm nach unten, insgesamt also 1.000 mm, so dass auch größere Bodenunebenheiten ausgeglichen werden können. Darüber hinaus ermöglicht der Tragbolzen ein seitliches Pendeln der Mäheinheit. Den Tragbolzen hat Claas um 30 Grad geneigt angeordnet, so dass der Mäher seitlich leicht schräg nach hinten pendelt und so Hindernissen besser ausweichen kann. Ebenso soll sich dadurch die Bodenanpassung weiter verbessern. Auf feinere Bodenkonturen kann der Mähbalken laut Claas durch den von den DISCO PROFIL bekannten untenliegenden Balkendrehpunkt sehr schnell reagieren. Durch die Kombination aus neuem Anbaubock und untenliegendem Drehpunkt ergibt sich laut Claas insbesondere bei größeren Traktoren und hohen Fahrgeschwindigkeiten eine hervorragende Konturführung. Eine Besonderheit bei den neuen Claas Frontmähwerk DISCO MOVE ist, dass die Unterlenker der Fronthydraulik während des Einsatzes stets in einer fixen Position verbleiben und so keinen Einfluss auf die Bodenanpassung haben. Selbst das Ausheben des Mähwerkes am Vorgewende übernimmt die im Anbaubock integrierte Hydraulik.
Serienmäßig verfügen die DISCO MOVE Front-Scheibenmähwerke über die hydraulische Entlastung ACTIVE FLOAT, so dass am Traktor keine Koppelpunkte für Entlastungsfedern notwendig sind. Über ein einfachwirkendes Steuergerät lässt sich die Entlastung respektive der Auflagedruck auch während der Arbeit komfortabel vom Schleppersitz aus einstellen. Wahlweise ist die Integration der Bedienung des DISCO MOVE in das Bedienungskonzept von Großflächenmähwerken möglich. Die Steuerung erfolgt dann zentral über das Bedienterminal des Heckmähwerkes, das dann beispielsweise auch die Regelung der ACTIVE FLOAT Entlastung übernimmt.
Flexibel gestaltet sich der Anbau der neuen DISCO MOVE Mähwerke an den Traktor, der wahlweise per Weiste-Kuppeldreieck oder direkt an Ober- und Unterlenker erfolgen kann. Ebenso können die Hydraulikschläuche sowohl durch die linke als auch durch die rechte Seite des Anbaubocks geführt werden, so dass eine problemlose Anpassung an die jeweilige Position der Hydraulikkupplungen bei verschiedenen Schleppern möglich ist. Serienmäßige Kennfix-Kuppler an den Hydraulikanschlüssen der DISCO MOVE Mähwerke erleichtern den Anbau zusätzlich. Das Manometer zur Kontrolle des Entlastungsdruckes kann ebenfalls beidseitig montiert werden und eine praktische Einstellhilfe am Anbaubock sorgt laut Claas für einen zügigen Anbau des Mähwerks in der passenden Höhe. Beim Abstellen der neuen Claas Frontmähwerke ist keine Abstellstütze notwendig, vielmehr verriegelt eine Abstellklinke am Anbaubock beim Abbau die Kinematik, so dass das Mähwerk laut Claas ohne zusätzlichen Stützfuß sicher steht. Der Antrieb erfolgt laut Claas übrigens über wartungsarme Gelenkwellen mit einem Schmierintervall der Kreuzgelenke von 250 Stunden.
Bedauerlich ist, dass Claas die neuen Frontmähwerke DISCO 3200 MOVE und DISCO 3600 MOVE lediglich auf Wunsch mit einer klappbaren Kombination aus Beleuchtung und Warntafeln sowie hydraulisch klappbaren seitlichen Schutztüchern und Spiegeln für den Querverkehr liefert...

Beim Mähbalken für die DISCO MOVE Front-Scheibenmähwerke setzt Claas auf den 2014 eingeführten MAX CUT Mähbalken mit seiner speziell geformten und aus einem Stück geprägten Balkenwanne. Weitere Informationen zu diesem Claas-Mähbalken gibt es im Artikel „28 neue Modelle und Varianten der Claas DISCO Mähwerke mit neuem Mähbalken MAX CUT“ hier auf landtechnikmagazin.de.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Neue Ausstattungsoptionen für Claas CARGOS Kombi- und Häckseltransportwagen [14.10.20]

Im Zuge eines kleinen Updates führt Claas neue Ausstattungsmöglichkeiten bei den CARGOS Häckseltransport- und Kombiwagen ein. Die neuen Optionen, das ISOBUS-taugliche CEMIS 700 Universalterminal, ein Bordwandaufsatz und eine mechanisch-hydraulische Zwangslenkung sind [...]

Claas AXION 900: Neue Motoren und smartere Bedienung für die Halbraupen- und Radtraktoren [4.10.20]

Claas stattet die stufenlose Traktoren-Baureihe AXION 900, die im maximalen Leistungssegment von 325 bis 445 PS agiert, mit neuen Motoren aus und integriert als besonderes Highlight der Radtraktoren die Steuerung der CTIC Reifendruckregelanlage in das Assistenzsystem [...]

Kompaktes Paket: Claas zeigt neues ORBIS 900 Maisgebiss für Feldhäcksler JAGUAR [24.9.20]

Der verbesserte Maisvorsatz Claas ORBIS 900 für die JAGUAR Feldhäcksler will unter anderem durch zwei neue technische Finessen überzeugen: Eine Transportklappung auf 3 m und einen vollintegrierten Transportschutz, der per Knopfdruck aktiviert wird. Die neue Generation [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Pöttinger Ladewagen-Baureihe BOSS ALPIN für den Einsatz in Hanglagen [19.10.15]

Mit den neuen Ladewagen BOSS ALPIN 211, 251 und 291 ersetzt Pöttinger die Baureihe BOSS LT. Die neuen BOSS ALPIN Ladewagen sind, so Pöttinger, „reinrassige Alpinisten“, die als so genannte Tieflader spezielle für einen sicheren Einsatz an steilen Hängen, in unebenem [...]

Sulky kündigt neue pneumatische Anbau-Drillkombinationen Master P30 und Progress P50 an [24.3.19]

Sulky gewährte auf der SIMA 2019 erstmals einen Blick auf die zukünftigen neuen pneumatischen Anbau-Säkombinationen Master P30 und Progress P50. Die beiden grundverschiedenen Baureihen sollen zur Agritechnica 2019 offiziell vorgestellt und in den Markt eingeführt [...]

Neues bei den Case IH Traktoren-Baureihen Vestrum, Puma, Optum und Magnum [8.9.19]

Case IH präsentierte vergangene Woche der internationalen Fachpresse seine Traktoren-Neuheiten zur Agritechnica 2019 respektive für 2020. Neben Updates bei den Traktoren-Serien Vestrum, Puma und Optum ist dies insbesondere die neue Generation der Baureihe Magnum. In [...]

Neue Strautmann Stalldungstreuer CS 75 und CS 95 für die Eigenmechanisierung [19.8.18]

Für (Familien-)Betriebe, die bei der Ausbringung von Stalldung auf Eigenmechanisierung setzen, bringt Strautmann die neuen Streuer CS 75 und CS 95 auf den Markt. Die neuen Modelle markieren mit einer überschaubaren Ausstattung und einem laut Strautmann optimalen [...]

Sauerburger präsentiert neuen Hangschlepper Grip4-75 [21.5.17]

Der neue Zweiachsmäher Grip4-75 mit 74 PS ist der kleine Bruder des Sauerburger Grip4, der mit 95 und und 113 PS aufwartet. Der neue Grip4-75 wurde als günstiges Einstiegsmodell konzipiert und ist sowohl in einer Basisversion ohne Heckhydraulik, -zapfwelle, Klimaanlage, [...]

DKE entwickelt herstellerübergreifende Datendrehscheibe [1.6.16]

Mit der Entwicklung eines neuen, herstellerunabhängigen Daten-Hubs hat es sich die DKE GmbH (Digitale Kommunikation und Entwicklung) aus Osnabrück zur Aufgabe gemacht, den Datenaustausch beispielsweise zwischen Maschinen und Software-Produkten verschiedener Hersteller zu [...]