Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.9.2015, 7:27

Quelle:
ltm-KE/Bilder: Kverneland Group Deutschland GmbH/Vicon
www.vicon.eu

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll.

Der neue Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 verfügt über sechs Kreisel mit jeweils sieben Zinkenarmen. Das flache Design der Zinkenarme soll für beste Arbeitsergebnisse, auch unter schwersten Bedingungen sorgen. Darüber hinaus rüstet Vicon den Fanex 764 nach eigenen Angaben mit starken Schwingungsdämpfern aus, die für einen ruhigen Lauf des Kreiselzettwenders und ein optimales Streubild über die gesamte Arbeitsbreite sorgen sollen. Alle Standardeinstellungen, wie die Einstellung der Kreisel, der Zinkenposition oder der Grenzstreueinrichtung, lassen sich nach Herstellerangaben sehr leicht vornehmen.

Der neue Fanex 764 verfügt laut Vicon über einen starken Rahmen, der ebenso zu Stabilität und Langlebigkeit beitragen soll, wie die Verbindung der einzelnen Rahmenteile mittels Kugellagern. Darüber hinaus ist der Fanex 764 nach Herstellerangaben – mit Ausnahme der Gelenkwelle zum Traktor – zu 100 % wartungsfrei. Vicon verbaut hierfür in seinem neuen Kreiselzettwender unter anderem wartungsfreie Antriebselemente und Getriebe, so dass ein Nachschmieren oder ein Ölwechsel überflüssig sind.

Während bei den inneren Kreiseln Doppelkreuzgelenke für eine kraftschlüssige Leistungsübertragung sorgen, werden die beiden äußeren Kreisel beim neuen Vicon Fanex 764 über HexaLink Fingerkupplungen angetrieben. Das ermöglicht eine kompakte Klappung des Fanex 764 für Transport und Lagerung auf nach Herstellerangaben 2,95 m Breite und 3,45 m Höhe. Das Gewicht des Fanex 764 gibt Kverneland übrigens mit 990 kg an. Apropos Gewicht: Die stabilen Sicherheitsbügel bestehen beim neuen Vicon Kreiselzettwender aus leichtem Aluminium.

Auf der Agritechnica 2015 zeigt Kverneland den neuen Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 und weitere Neuheiten in Halle 5, Stand D39.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon präsentiert neues Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT mit Stahlfingeraufbereiter [28.10.18]

Das neue Frontscheibenmähwerk Vicon EXTRA 732 FT zeichnet sich durch den SemiSwing Stahlfingeraufbereiter aus, bietet eine Arbeitsbreite von 3,18 m und arbeitet mit den bewährten dreieckigen Mähscheiben mit je 3 Klingen. Mit der ProLink Aufhängung soll das neue Vicon [...]

Neuer Techno-Pack für variable Rundballenpressen der Baureihe Vicon RV 5200 [21.9.18]

Vicon präsentiert für die Baureihe RV 5200, bestehend aus den variablen Rundballenpressen RV 5216 und RV 5220 das optionale Techno-Pack, das einen Sensor zur Messung der Feuchte sowie einen Sensor zur Messung des Ballengewichtes umfasst. Der Feuchtigkeitsgehalt des [...]

Vicon stellt neuen Wender Fanex 904C vor [14.8.18]

Vicon hat seinen Kreiselzettwender mit Transportfahrwerk Fanex 904C einer Komplettüberarbeitung unterzogen. Der Kreiselheuer mit 9,0 m Arbeitsbreite brilliert mit einem neuen Design und dem HexaLink Antrieb an den äußeren Kreiseln. Der Vicon Fanex 904C verfügt über [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehrzweck-Mulchgerät BP 8340 für Traktoren mit Rückfahreinrichtung von Kuhn [26.3.14]

Kuhn erweitert mit dem BP 8340 seine Baureihe hochleistungsfähiger Mulchgeräte um eine Maschine für Schlepper mit Rückfahreinrichtung. Zusammen mit dem Mulchgerät BPR 280 PRO weist der BP 8340 eine Gesamtarbeitsbreite von 8,30 m auf und ist nach Unternehmensangaben [...]

Väderstad ergänzt Grubber-Baureihe Opus [6.6.16]

Mit der Einführung der neuen Modelle Opus 400 und 500 erweitert Väderstad die Opus Grubber nach unten. Die Baureihe der aufgesattelten Grubber besteht nun aus vier Modellen, den bestehenden Opus 600 und 700 und den beiden neuen. Auch bei den kleineren Modellen setzt [...]