Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger mit neuem Bandschwader MERGENTO VT 9220

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.4.2022, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger ergänzt das Grünlandprogramm mit dem neuen Bandschwader MERGENTO VT 9220. Der neue MERGENTO VT 9220 bietet laut Pöttinger eine Arbeitsbreite von bis zu 9,20 m bei Ablage eines Mittenschwades respektive 8,70 m bei Ablage eines Seitenschwades und ist ab 1. August 2022 verfügbar.

Beim MERGENTO VT 9220 setzt Pöttinger bei den Fördereinheiten auf eine sechsreihige, gesteuerte Pickup mit Rollenniederhalter. Durch die Kurvenbahnsteuerung tauchen die Zinken, so Pöttinger, erst kurz vor dem Band ab. Nachlaufende Zinken sollen zudem dafür sorgen, dass Das Erntegut schonend vom Boden aufgenommen und zum Querförderband transportiert wird. Den Übergabepunkt von der Pickup zum Querförderband hat Pöttinger nach eigenen Angaben 120 mm über dem Band angeordnet. Das soll eine reibungslose Übergabe des Futters ermöglichen und auch bei Bergabfahrt oder kurzem Futter die volle Funktion des Bandschwaders sicherstellen. Nahe am Zinkeneingriff der Pickup platzierte Rollenfahrwerke gewährleisten laut Pöttinger eine ideale Bodenabtastung. Für eine konstante Entlastung der Schwadeinheiten und eine dreidimensionale Bodenanpassung sorgt nach Herstellerangaben die vollbewegliche Mittenaufhängung zusammen mit dem Ausleger, dessen Kinematik mit drei Hydraulikzylindern laut Pöttinger äußerst schnell auf Bodenunebenheiten reagiert. Der Hersteller gibt im Mittenschwader-Modus eine Höhenbeweglichkeit von +475 mm bis -195 mm und eine Querpendelung von +30 Grad bis -13 Grad an, die Neigung in Fahrtrichtung kann sich von +11,5 bis -0 Grad anpassen.

Für Komfort bei der Arbeit mit dem MERGENTO VT 9220 sorgt die automatische Abschaltung der Querförderbänder am Vorgewende respektive das automatische Wiederanlaufen nach dem Einsetzen in der nächsten Spur. Ein Leerlaufen der Querförderbänder am Schwadende ist damit überflüssig, wobei die Verzögerungszeit für den Bandlauf über das Bedienterminal in der Traktorkabine eingestellt werden kann. Hier erfolgt auch die Vorwahl von Drehrichtung und Position der beiden Querförderbänder. Je nach Einsatzsituation erlaubt der neue MERGENTO VT 9220 Bandschwader nach Herstellerangaben die Mittenablage, die Ablage eines Seitenschwades links oder rechts, die Ablage zweier Einzelschwade, das Fördern von innen nach außen sowie ein kurzzeitiges Futterladen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Neue Bedienelemente: Pöttinger stellt SELECT CONTROL Terminal und CCI A3 Joystick vor [22.8.22]

Pöttinger führt mit dem SELECT CONTROL Terminal und dem CCI A3 Joystick neue Bedienelemente ein, die eine sichere und einfache Handhabung von Pöttinger-Maschinen ermöglichen sollen. Beim neuen SELECT CONTROL wird laut Pöttinger auf ein bedienfreundliches Design [...]

Neue pneumatische, gezogene Säkombination AEROSEM VT von Pöttinger [20.2.22]

Pöttinger erweitert die Sämaschinen-Familie AEROSEM mit der neuen AEROSEM VT 5000 DD. Diese gezogene, pneumatische Säkombination mit aktiver Pöttinger-Bodenbearbeitung verfügt nach Herstellerangaben über 5 m Arbeitsbreite. Pöttinger lobt die hohe Wendigkeit der [...]

Mechanischer Kulturpflege: Pöttinger präsentiert ROTOCARE, TINECARE und FLEXCARE [25.7.21]

Pöttinger stellt erstmals Geräte zur mechanischen Beikrautregulierung vor und zeigt die neue Rollhacke ROTOCARE, den neuen Konstantdruckstriegel TINECARE sowie das neue Hackgerät FLEXCARE, die ab 1. August ins Pöttinger Sortiment aufgenommen werden. Pöttinger folgt [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Stihl stellt neue Benzinmotorsense FS 261 C-E vor [4.7.22]

Mit der neuen FS 261 C-E präsentiert Stihl eine 2-kW-Motorsense, die sich durch ihren großen Mähkreis nach Unternehmensangaben für größere Flächen eignet und sich durch den demontierbaren Fadenkopf auch mit anderen Schneidwerkzeugen ausrüsten lässt. Angetrieben [...]

Yanmar kündigt Update von Roboter- und Auto-Traktoren YT488A, YT498A, YT4104A und YT5113A in Japan an [3.3.21]

In Japan wird Yanmar die Traktoren YT488A, YT498A, YT4104A und YT5113A, die vollständig oder teilweise autonom arbeiten können, aufrüsten und ab dem 1. April 2021 anbieten. Die neuen Modelle zeichnen sich durch GNSS-Mehrfrequenzempfänger für eine stabile Verbindung [...]

New Holland erweitert T6-Baureihe um drei Auto-Command-Modelle T6.140, T6.150 und T6.160 [29.4.13]

New Holland erweitert seine T6-Traktorenreihe um drei neue Auto-Command-Modelle, die erstmals auf der SIMA 2013 gezeigt wurden: die neuen Vierzylindermodelle T6.140, T6.150 und T6.160. Die kompakte Vierzylinder-Bauweise soll für eine hervorragende Wendigkeit und höchste [...]

Die leichte Alternative: Neuer Annaburger Gülletankwagen PowerTanker HTS 24.30 mit Vakuum-Kreiselpumpen-System [26.12.17]

Annaburger erweiterte zur Agritechnica 2017 das Güllewagen-Programm mit dem neuen PowerTanker HTS 24.30. Erstmals setzt Annaburger bei diesem Tandem-Güllefass eine Kombination aus Vakuum- und Kreiselpumpe ein und kreiert so einen leichten Gülletankwagen mit robuster [...]

Monosem stellt elektrische Einzelkornsämaschine ValoTerra vor [6.3.22]

Bei der neuen Monosem ValoTerra handelt es sich um eine Einzelkornsämaschinen-Baureihe mit neuer Dosiereinheit und 56-Volt-Architektur, die die vier Modelle MB 260 6R ST, TFC2 8R, TFC2 9R sowie TFC2 12R umfasst. Monosem kündigt an, dass die neue ValoTerra zur Saison 2023 [...]

Yanmar lanciert mit dem YT490 das YT4-Konzept für den Traktor der Zukunft [16.2.16]

Mit dem YT490 überraschte Yanmar auf der Agritechnica 2015 die Besucher mit einem für Yanmars Traktorenprogramm „Großtraktor“, der mit einer Leistung von stolzen 66/90 kW/PS aufwartet. Für die Designstudie wurde der japanische Designer Ken Okuyama engagiert, der [...]