Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger stellt neuen gezogenen Kreiselzettwender HIT 8.9 T vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.2.2018, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger führt mit dem HIT 8.9 T einen neuen Zettwender mit nach Herstellerangaben 8,86 m Arbeitsbreite ein. Als gezogener Zetter stellt der neue HIT 8.9 T keine besonderen Ansprüche an den vorgespannten Schlepper, so dass er laut Pöttinger bereits mit Traktoren ab 60 PS Antriebsleistung eingesetzt werden kann.

Der neue gezogene Pöttinger Kreiselzettwender HIT 8.9 T verfügt über acht Kreisel mit laut Hersteller jeweils 1,42 m Durchmesser. Wie bei allen Pöttinger Zettwendern der neuen Generation kommen auch beim HIT 8.9 die DYNATECH-Kreiseleinheiten zum Einsatz, die sich durch eine besondere Kreiselgeometrie auszeichnen, bei der die Zinkenarme nachlaufend angeordnet sind und so die Zinken „ziehen“. Das und die kleinen Kreiseldurchmesser sowie die gute Bodenanpassung ermöglicht laut Pöttinger eine saubere, schonende Aufnahme des Futters und ein ebenso sauberes Streubild mit einer gleichmäßigen Ausbreitung respektive Verteilung des Futters. Darüber hinaus soll das Futter durch diese Kreiselgeometrie auch zwischen den Armen weniger zerschlagen werden, so dass laut Pöttinger kaum Bröckelverluste entstehen.

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal beim HIT 8.9 T ist die LIFTMATIC PLUS Aushebung, die nach Herstellerangaben eine echte „Vorgewendeposition“ des Zetters ermöglicht. Bei der LIFTMATIC PLUS Aushebung werden über einen Doppelzylinder die Kreisel zuerst über eine Kulisse in eine waagrechte Position gebracht und anschließend hochgehoben. Diese hydraulische Steuerung der Aushebung verhindert laut Pöttinger jegliches Einstechen oder Kratzen der Zinken am Boden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger führt neues ISOBUS-Terminal EXPERT 75 mit Ein-Hand-Bedienung ein [17.5.18]

Das neue EXPERT 75 ISOBUS-Terminal von Pöttinger überzeugt laut Hersteller durch einfache Bedienung und hohen Komfort. Das neue Terminal ist als Ein-Hand-Bedienung konzipiert: Eine Griffleiste sorgt laut Pöttinger für guten Halt, die Bedientasten sind doppelreihig an [...]

Neue Pöttinger TORRO COMBILINE Modelle 7010 und 8010 erweitern Baureihe nach oben [23.3.18]

Pöttinger erweitert mit den neuen Modellen 7010 und 8010 die Familie der TORRO COMBILINE Kombiwagen nach oben. Angeboten werden die neuen Pöttinger Kombiwagen TORRO 7010 COMBILINE und TORRO 8010 COMBILINE in der Ausführung „L“ ohne und „D“ mit Dosierwalzen. [...]

Neue Pöttinger SENSOSAFE Tiererkennung will Rehkitze retten [2.10.17]

Pöttinger wird mit der SENSOSAFE Tiererkennung eine Entwicklung vorstellen, mit der das Mähwerk selbst auf im Gras versteckte Rehkitze aufmerksam wird und sich automatisch aushebt. Die Idee, das Feld nicht vor der Mahd per pedes oder mit einer Drohne absuchen zu müssen, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere erneuert 5E Traktoren 5058E, 5067E und 5075E [10.10.17]

John Deere hat die Modelle 5058E, 5067E und 5075E einem Update unterzogen, das neben einer aktuelleren Optik eine bessere Emissionsstufe, eine neue Getriebevariante (mit 40 km/h Höchstgeschwindigkeit) und neue Bedienelemente umfasst. Angetrieben werden die John Deere 5E [...]

Neue Anhängespritze PHAROS 4600 von Vogel & Noot auf den DLG-Feldtagen 2016 [8.5.16]

Vogel & Noot präsentiert mit der neuen PHAROS 4600 eine Anhängespritze, die sich durch ein innovatives Fahrwerk, bequeme, fehlerfreie und exakte Dosierung sowie ein präzise arbeitende Gestänge auszeichnet. Die neue PHAROS 4600 wird sowohl auf dem Vogel-&-Noot-Stand im [...]

Horsch zeigt neue Sämaschine Avatar SD mit Einscheibenschar [4.12.15]

Mit der neuen Avatar SD zeigt Horsch erstmalig eine Sämaschine, die in der Direktsaat mit Scheiben arbeitet – vormals fanden hier ausschließlich Zinken Verwendung. Hoher Schardruck und ein speziell konzipiertes Einscheibenschar sollen die Avatar für ihren Einsatz [...]