Anzeige:
 
Anzeige:

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.5.2017, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Rapid Technic AG
www.rapid.ch

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung Multi-Twister 220.

Wie die kleineren Modelle Twister 140 und Twister 180 verfügt auch der neue Twister – der nach Herstellerangaben 220 cm Arbeitsbreite bietet – über die patentierte Pickup mit flexiblen Kunststoffzinken, die laut Rapid in jedem Gelände für eine saubere und schonende Futteraufnahme sorgt. Beibehalten wurde laut Hersteller auch die bodenschonende Leichtkonstruktion mit tiefem Schwerpunkt, die entsprechend der größeren Arbeitsbreite für das neue Modell laut Rapid jedoch im Rahmen und im Fahrwerk verstärkt wurde. Vom Twister 180 für den Twister 220 Heuschieber wurden darüber hinaus die schwenkbaren Seitenteile. So kann auch mit dem neuen Modell mit ausgeschwenktem Seitenteil (Abweiseposition) das Futter beim Arbeiten am Hang in Schichtlinie hangabwärts befördert werden. Werden die Seitenteile hingegen eingeschwenkt (Transportposition), dienen sie als seitliche Begrenzungen, so dass das von der Pickup aufgenommene Futter im Bereich zwischen Pickup und Rückwand gesammelt wird und so abtransportiert werden kann.
Der neue Heuschieber Twister 220 ist laut Rapid kompatibel mit den Rapid Einachs-Geräteträgern Monta, Euro sowie Orbito und für die Aufnahme von trockenem Erntegut in Steilhanglangen bis 100 % Steigung ausgelegt.

Die Förderung des Futters zur Seite erfolgt bei den Heuschiebern Twister 140, 180 und 220 rein passiv durch die Schwerkraft. Um Futter zusammenzutragen respektive zu schwaden ist demnach eine gewisse Seitenneigung und ein Arbeiten in Schichtlinie erforderlich. Zudem muss das Erntegut rutschfähig sein, darf also nicht zu feucht sein. Diesen Einschränkungen begegnet Rapid mit dem neuen Heuschieber Multi-Twister 220, der hinter der Pickup über ein Querförderband zur aktiven Seitenförderung des Futters verfügt. Dadurch kann mit dem Multi-Twister 220 sowohl in Hanglagen als auch in der Ebene geschwadet werden und der neue Heuschieber eignet sich laut Rapid für Heu sowie abhängig vom Trocknungszustand auch für Grünfutter und Silage. Die Laufrichtung des Querförderbandes (links/rechts) kann vom Holm des Geräteträgers aus vorgewählt werden. Ebenso kann das Band auch abgeschaltet werden, so dass mit dem Multi-Twister Futter auch aufgesammelt und transportiert werden kann.
Der neue Heuschieber Multi-Twister 220 kann laut Rapid mit den Rapid Einachs-Geräteträgern eingesetzt werden und steht in der Saison 2017 bei regionalen Rapid Partnern zu Tests vor Ort zur Verfügung. Die Auslieferung der Serienmaschinen des Multi-Twister 220 soll zur Saison 2018 starten.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Rapid auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Geräteträger Rapid RoboFlail Vario D501 [16.5.22]

Mit dem Rapid RoboFlail Vario D501 wird das Rapid-Mähraupenportfolio um eine 50 PS starke Mähraupe für Forst und Landschaftspflege erweitert und löst damit den Rapid RoboFlail Vario 38 ab. Mit der Maschine „fürs Grobe“ wird die Vario-Serie ergänzt und die [...]

Der neue Rapid URI E041: Vollelektrischer Einachsgeräteträger [26.4.21]

Rapid präsentiert mit dem URI E041 einen vielseitigen Einachsgeräteträger mit vollelektrischem Antriebskonzept, der nach Herstellerangaben der erste auf dem Markt ist. Der elektrische Antrieb des neuen Einachsgeräteträgers erlaubt die Nutzung in Innenräumen und senkt [...]

Rapid bietet Trennschuh als neue Option für Messerbalken an [11.9.20]

Die Rapid Technic AG führt mit dem Trennschuh eine neue Ausstattungsoption für die hauseigenen Messerbalken mit Seitenschneidwerk ein. Der neue Trennschuh soll die Führung des Messerbalkens besonders in kupiertem Gelände verbessern. Der neue Trennschuh erlaubt es dem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fella präsentiert neue Mähkombinationen RAMOS 8612 TL und RAMOS 9614 TL [21.2.22]

Mit den neuen RAMOS 8612 TL und RAMOS 9614 TL stellt Fella Schmetterlingsmähwerke vor, die Arbeitsbreiten von bis zu 9,60 m mähen und sich durch eine besonders gute Bodenanpassung auszeichnen sollen. Die neue Mähkombination RAMOS 8612 TL bearbeitet Fella zufolge 8,30 [...]

Horsch präsentiert gezogene Tandemspritze Leeb 12 TD [9.3.20]

Mit der neuen Leeb 12 TD stellt Horsch eine Tandemspritze mit 12.000 l Nennvolumen vor, die sich durch eine innovative Lösung zur Stützlastverteilung auszeichnet. Neben dem 12.000-l-Brühebehälter verfügt die neue Leeb 12 TD über einen Frischwasserbehälter, der [...]

Zunhammer: Schonende Zwangslenkung einfacher am Traktor ankoppeln mit neuem Patenthebel [4.12.11]

Die elektronische Zwangslenkung hat Zunhammer bereits seit einiger Zeit im Programm. Mit einem neuen Patenthebel erleichtert der Gülletechnik-Spezialist aus dem oberbayerischen Traunreut jetzt die Kopplung des Gebergestänges dieser schonenden Zwangslenkung am Traktor. [...]

SIMA Innovation Awards 2019: 27 Auszeichnungen für innovative Neuheiten (Teil 2) [12.12.18]

Insgesamt 27 Produktneuheiten wurden im Rahmen des SIMA INNOVATION AWARD 2019 mit einer Medaille ausgezeichnet. Im zweiten unserer kleinen Artikelserie über die ausgezeichneten Innovationen stellen wir Ihnen 14 der insgesamt 20 Bronze-Medaillen-Gewinner vor. Die weiteren [...]

Kongskilde präsentiert neue gezogene Saatbettkombination Vibro Master 4000 [31.7.15]

Mit der neuen gezogenen Vibro Master 4000 stellt Kongskilde eine Grubber-Baureihe vor, die die Lücke zwischen der Anbauserie Vibro Master 3000 und der auf der letzten Agritechnica vorgestellten Germinator Pro Serie schließen soll. Kongskilde beschreibt die Vibro Master [...]