Anzeige:
 
Anzeige:

Sauerburger jetzt mit Doppelmesser-Mähwerken und neuem Schleifautomaten SBS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.6.2016, 7:26

Quelle:
ltm-KE, Bilder: F.X.S. Sauerburger Traktoren und Gerätebau GmbH
www.sauerburger.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Gehörte ein Mähbalken am Schlepper früher zum guten Ton, wurden Messer-Mähwerke inzwischen – trotz einiger Vorteile – fast vollständig von Scheiben- und Trommel-Mähwerken verdrängt. Hauptgrund hierfür dürfte der mit dem Messerschleifen einhergehende hohe Wartungsaufwand sein. Genau hier setzt Sauerburger an und sorgt mit dem neuen Schleifautomaten SBS für eine deutliche Vereinfachung des Schleifvorgangs nicht nur bei den hauseigenen Doppelmesser-Mähwerken.

Sauerburger produziert neuerdings die ursprünglich von Kunzelmann entwickelten und gefertigten Doppelmesser-Mähwerke und vertreibt diese unter eigenem Namen. Angeboten werden Frontmähwerke in Portalbauweise (Baureihen DMF40 und DMF44) mit Arbeitsbreiten von 1,65 bis 3,75 m, Front-/Heck-Seitenmähwerke (Baureihe DMS40) mit 1,15 bis 1,65 m Arbeitsbreite, Heck-Seitenmähwerke (Baureihen DMS43 und DMS47) mit 1,65 bis 3,75 m Arbeitsbreite sowie Front-Heck-Schmetterlingskombinationen (Baureihe DM46) mit 4,95 bis 10,25 m Arbeitsbreite. Allen Sauerburger Doppelmesser-Mähwerken System Kunzelmann gemein ist neben dem bekannten BIDUX-Schneidwerk das niedrige Gewicht – für das Frontmähwerk DMF40/2750 mit 2,75 m Arbeitsbreite nennt Sauerburger 185 kg, für die 10,25-m-Schmetterlingskombination DM46/10250 1.010 kg – sowie der geringe Leistungsbedarf der grob überschlagen mit etwa 2,5 PS pro Meter Arbeitsbreite angesetzt werden kann. Damit sind sie prädestiniert für den Einsatz mit kleineren Traktoren oder Hangschleppern auf wenig tragfähigen Standorten oder in steilen Hanglagen. Hinzu kommt der grundsätzliche Vorteil von Doppelmesser-Mähwerken des ruhigen und sauberen Schnittes der einerseits Kleinstlebewesen schont – ideal für den Einsatz auf Naturschutzflächen – und anderseits insbesondere in Trockenperioden einen raschen Wiederaufwuchs begünstigen kann.

Um diesen sauberen (Scheren-)Schnitt zu garantieren und vor allem auch die Verstopfungsgefahr zu reduzieren müssen die Messer beim Doppelmesser-Mähwerk regelmäßig sorgfältig geschliffen werden, je nach Einsatz teilweise mehrmals am beziehungsweise mehrere Messersätze pro Tag. Händisch durchgeführt ist das eine mühevolle und zeitaufwändige Arbeit. Abhilfe schafft hier der neue Sauerburger Schleifautomat SBS, der sich nach Herstellerangaben nicht nur für die Sauerburger Doppelmesser-Mähwerke sondern für alle gängigen Messertypen eignet. Angeboten werden die drei Modelle SBS2500 mit 2,50 m, SBS3000 mit 3,00 und SBS6000 mit 6,00 m Schleiflänge. Für den Schleifvorgang werden die Messer zunächst vom Mähwerk abmontiert – ein gewisser Montageaufwand ist also erforderlich – und anschließend mittels einer magnetischen Klemmvorrichtung werkzeuglos auf den Schleifautomaten gespannt. Nachdem der Anwender den Schleifvorgang gestartet hat, läuft dieser vollautomatisch ab. Sensoren erkennen dabei die Lage der Messer, so dass ein präziser Schliff sichergestellt ist. Zudem werden so auch fehlende Klingen erkannt und übersprungen. Der Schleifautomat SBS schleift zunächst eine Seite aller Klingen ehe am Messerende Anstellwinkel, Vorschubrichtung und Drehrichtung des Schleifsteins geändert werden, um die andere Klingenseite zu schleifen. Der Schleifstein arbeitet grundsätzlich von unten nach oben, so dass laut Sauerburger ein gratloses Nachschleifen der Messerschneide sichergestellt wird.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Sauerburger auf landtechnikmagazin.de:

demopark Goldmedaille für neuen Sauerburger Hangschlepper Grip4-70 [24.4.19]

Sauerburger erweitert das Programm an Zweiachs-Hanggeräteträgern mit dem neuen Grip4-70, der sich insbesondere durch die zentral angeordnete Komfortkabine auszeichnet. Im Rahmen des demopark Neuheiten-Wettbewerbes wird diese Sauerburger Neuentwicklung nicht zuletzt wegen [...]

Sauerburger kündigt neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 an [22.10.17]

Sauerburger kündigt zur Agritechnica 2017 die Vorstellung eines Prototypen des neuen Zweiachs-Hanggeräteträgers Grip4-50 an. Als leichtes und kompaktes Fahrzeug mit etwa 50 PS Motorleistung soll er sich überall dort für den Einsatz eignen, wo handgeführte Einachser zu [...]

Sauerburger präsentiert neuen Hangschlepper Grip4-75 [21.5.17]

Der neue Zweiachsmäher Grip4-75 mit 74 PS ist der kleine Bruder des Sauerburger Grip4, der mit 95 und und 113 PS aufwartet. Der neue Grip4-75 wurde als günstiges Einstiegsmodell konzipiert und ist sowohl in einer Basisversion ohne Heckhydraulik, -zapfwelle, Klimaanlage, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIMA Innovation Awards 2019: 27 Auszeichnungen für innovative Neuheiten (Teil 1) [9.12.18]

Traditionell werden die Gewinner einer SIMA-Innovation-Award-Medaille bereits mehrere Monate vor stattfinden der Messe bekanntgegeben. So auch in diesem Jahr. Insgesamt 27 Neuheiten wurden im Rahmen des Neuheiten Wettbewerbs zur SIMA 2019, die vom 24. bis 28. Februar 2019 [...]

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]