Anzeige:
 
Anzeige:

Schuitemaker führt mit Rapide Farmer neue Ladewagen-Baureihe ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.12.2016, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: Schuitemaker Machines BV
www.sr-schuitemaker.nl

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Bereich der Futterernte-Technik ist Schuitemaker zweifelsohne als Vorreiter bei Mehrzweckwagen bekannt. Mit dem neuen Rapide Farmer führen die Niederländer jetzt erstmals eine reine Ladewagen-Baureihe ein.

Zwei Modelle stehen in der neuen Schuitemaker Ladewagen Serie Rapide Farmer zur Wahl, der Rapide Farmer 58 mit 30 m³ und der Rapide Farmer 74 mit 38 m³ DIN-Ladevolumen laut Hersteller. Zudem besteht die Möglichkeit, den Rapide Farmer ohne Dosierwalzen (Ausführung „S“), mit zwei Dosierwalzen (Ausführung „W“) oder mit zwei Dosierwalzen und Querförderband (Ausführung „V“) zu bestellen. Das Querförderband ist übrigens laut Schuitemaker 80 cm breit, bietet einen Futteraustrag nach rechts oder links und kann bei Nichtgebrauch komplett unter die Ladeplattform geschoben werden.

Die Pickup beim neuen Rapide Farmer hat nach Herstellerangaben eine Breite von 1,80 m, wird beiderseits von luftbereiften Tandem-Tasträdern über den Boden geführt und ist – wie bei Schuitemaker üblich – gezogen. Eine frei drehende Rolle unterstützt die Erntegutzufuhr zum, laut Schuitemaker ebenfalls 1,80 m breiten, Schneid- beziehungsweise Laderotor mit sieben sternförmigen Zinkenreihen. Wahlweise kann der Rapide Farmer mit dem Rapid-Flow-System ausgerüstet werden, bei dem die Zuführrolle hydraulisch angetrieben wird. Darüber hinaus steht ein zusätzlicher Rollenniederhalter zum Laden von kurzem oder nassem Gras in der Liste der möglichen Sonderausstattungen. Serienmäßig verfügt der Rapide Farmer über einen einteiligen Messerbalken mit 20, wie für das Schuitemaker-Ladeaggregat typisch, beidseitig geschliffenen Messern. Optional können maximal 39 Schneidmesser montiert werden – mit vollem Messerbesatz beträgt die theoretische Schnittlänge 44 mm –, ebenso wahlweise ist ein dreiteiliger Messerbalken erhältlich.

Der Ganzstahlaufbau des neuen Rapide Farmer entspricht mit seiner massiven Ausführung weitestgehend dem der Schuitemaker Mehrzweckwagen. Jedoch sind beim Rapide Farmer Ladewagen die serienmäßigen, 40 cm hohen Bordwandaufsätze im vorderen Bereich zusätzlich etwas erhöht ausgeführt und der komplette Laderaum wird von Seilen beziehungsweise (im hinteren Bereich) von einer Plane überspannt. Darüber hinaus ist der obere Bereich der Stirnwand bei den Schuitemaker Ladewagen fest verschraubt und nicht klappbar. Der einteilige Kratzboden wird einseitig hydraulisch angetrieben und ist über einen Sensor in der Heckklappe (S-Typen) respektive in der unteren Dosierwalze (W- und V-Typen) gegen Überlast abgesichert. Die Bedienung der Rapide Farmer erfolgt laut Schuitemaker über ein benutzerfreundliches Terminal mit einfacher Menüführung.

Serienmäßig rüstet Schuitemaker den neuen Rapide Farmer mit einer hydraulischen Knickdeichsel mit K80-Kugelkopf-Kupplung aus. Die neue starre, parabelgefederte Tandemachse in Serienausstattung ist mit einer 4-Rad-Druckluftbremse ausgerüstet und laut Schuitemaker für 14 t Last ausgelegt. Auf Wunsch kann dieses Tandemaggregat mit einer Nachlauf- oder Zwangslenkung sowie einer automatischen lastabhängigen Bremse (ALB) ausgestattet werden. Standardmäßig fährt der Rapide Farmer Ladewagen auf Reifen der Dimension 500/45 R22,5, alternative Bereifungen bis 117 cm Durchmesser sind auf Wunsch erhältlich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Schuitemaker auf landtechnikmagazin.de:

Update für die Schuitemaker Rapide Mehrzweckwagen [8.11.19]

Schuitemaker stellt auf der Agritechnica 2019 ein Update für die Rapide Mehrzweckwagen vor. Die neue Rapide-Generation wurde laut Rapide unter Beibehaltung bewährter Merkmale dieser Kombiwagen-Baureihe in Hinblick auf noch mehr Leistung beim Ernteeinsatz in [...]

Schuitemaker und Veenhuis planen Fusion [4.5.19]

Schuitemaker Machines aus Rijssen und Veenhuis Machines aus Raalte gaben kürzlich ihr Vorhaben bekannt, die beiden Unternehmen 2019 zu fusionieren und so ihre Kräfte zu bündeln. Das erklären Gerrit de Graaf, Geschäftsführer von Schuitemaker, und Walter Veenhuis, [...]

Schuitemaker Häckseltransporter Siwa 720 mit neuer Kippfunktion [17.6.18]

Schuitemaker stattet den bekannten Häckseltransportwagen Siwa 720 jetzt wahlweise mit einer neuen Kippfunktion aus. Die neue Option ist ausschließlich für das Modell Siwa 720 sowohl mit (Version W) als auch ohne (Version S) Dosierwalzen verfügbar. Der Schuitemaker [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kotte stellt neuen garant Gülleaufbau mit GFK-Behälter für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC vor [2.7.14]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste präsentiert jetzt den neuen garant Gülleaufbau XST 16.000 für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC. Erstmals setzt Kotte bei seinem Claas-XERION-Gülleaufbau auf einen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Gegenüber [...]

Neues Modell 6-140C in der Landini Traktoren-Serie 6C [28.7.15]

Landini erweitert die Traktoren-Serie 6C mit dem neuen 6-140C nach oben. Darüber hinaus gibt es in der kompletten Serie 6C, die jetzt aus insgesamt drei Modellen besteht, einige Detailänderungen bei Technik respektive Ausstattung sowie neue Bezeichnungen der [...]

Manitou stellt neue Geschäftsstrategie und Neuorganisation des Unternehmens vor [12.5.14]

Michel Denis, Präsident und CEO von Manitou, verkündete kürzlich einen Plan zur Neuorganisation der Manitou-Gruppe, der es dem Unternehmen ermöglichen soll, zukünftig noch erfolgreicher zu sein. Michel Denis führte hierzu aus, dass sich diese Strategie vor allen [...]

John Deere kündigt neues bei Mähdreschern und Erntevorsätzen für 2017 an [13.11.16]

Für den Modelljahrgang 2017 hat sich John Deere einiges für seine Mähdrescher und Erntevorsätze einfallen lassen: Die Mähdrescher der Kompaktklasse, W330 und W440, werden mit einem neuen Erntevorsatz, die Mähdrescher der S-Serie mit neuem Siebkasten und das Sortiment [...]

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340 [9.4.14]

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte [...]