Anzeige:
 
Anzeige:

Schuitemaker führt mit Rapide Farmer neue Ladewagen-Baureihe ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.12.2016, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: Schuitemaker Machines BV
www.sr-schuitemaker.nl

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Bereich der Futterernte-Technik ist Schuitemaker zweifelsohne als Vorreiter bei Mehrzweckwagen bekannt. Mit dem neuen Rapide Farmer führen die Niederländer jetzt erstmals eine reine Ladewagen-Baureihe ein.

Zwei Modelle stehen in der neuen Schuitemaker Ladewagen Serie Rapide Farmer zur Wahl, der Rapide Farmer 58 mit 30 m³ und der Rapide Farmer 74 mit 38 m³ DIN-Ladevolumen laut Hersteller. Zudem besteht die Möglichkeit, den Rapide Farmer ohne Dosierwalzen (Ausführung „S“), mit zwei Dosierwalzen (Ausführung „W“) oder mit zwei Dosierwalzen und Querförderband (Ausführung „V“) zu bestellen. Das Querförderband ist übrigens laut Schuitemaker 80 cm breit, bietet einen Futteraustrag nach rechts oder links und kann bei Nichtgebrauch komplett unter die Ladeplattform geschoben werden.

Die Pickup beim neuen Rapide Farmer hat nach Herstellerangaben eine Breite von 1,80 m, wird beiderseits von luftbereiften Tandem-Tasträdern über den Boden geführt und ist – wie bei Schuitemaker üblich – gezogen. Eine frei drehende Rolle unterstützt die Erntegutzufuhr zum, laut Schuitemaker ebenfalls 1,80 m breiten, Schneid- beziehungsweise Laderotor mit sieben sternförmigen Zinkenreihen. Wahlweise kann der Rapide Farmer mit dem Rapid-Flow-System ausgerüstet werden, bei dem die Zuführrolle hydraulisch angetrieben wird. Darüber hinaus steht ein zusätzlicher Rollenniederhalter zum Laden von kurzem oder nassem Gras in der Liste der möglichen Sonderausstattungen. Serienmäßig verfügt der Rapide Farmer über einen einteiligen Messerbalken mit 20, wie für das Schuitemaker-Ladeaggregat typisch, beidseitig geschliffenen Messern. Optional können maximal 39 Schneidmesser montiert werden – mit vollem Messerbesatz beträgt die theoretische Schnittlänge 44 mm –, ebenso wahlweise ist ein dreiteiliger Messerbalken erhältlich.

Der Ganzstahlaufbau des neuen Rapide Farmer entspricht mit seiner massiven Ausführung weitestgehend dem der Schuitemaker Mehrzweckwagen. Jedoch sind beim Rapide Farmer Ladewagen die serienmäßigen, 40 cm hohen Bordwandaufsätze im vorderen Bereich zusätzlich etwas erhöht ausgeführt und der komplette Laderaum wird von Seilen beziehungsweise (im hinteren Bereich) von einer Plane überspannt. Darüber hinaus ist der obere Bereich der Stirnwand bei den Schuitemaker Ladewagen fest verschraubt und nicht klappbar. Der einteilige Kratzboden wird einseitig hydraulisch angetrieben und ist über einen Sensor in der Heckklappe (S-Typen) respektive in der unteren Dosierwalze (W- und V-Typen) gegen Überlast abgesichert. Die Bedienung der Rapide Farmer erfolgt laut Schuitemaker über ein benutzerfreundliches Terminal mit einfacher Menüführung.

Serienmäßig rüstet Schuitemaker den neuen Rapide Farmer mit einer hydraulischen Knickdeichsel mit K80-Kugelkopf-Kupplung aus. Die neue starre, parabelgefederte Tandemachse in Serienausstattung ist mit einer 4-Rad-Druckluftbremse ausgerüstet und laut Schuitemaker für 14 t Last ausgelegt. Auf Wunsch kann dieses Tandemaggregat mit einer Nachlauf- oder Zwangslenkung sowie einer automatischen lastabhängigen Bremse (ALB) ausgestattet werden. Standardmäßig fährt der Rapide Farmer Ladewagen auf Reifen der Dimension 500/45 R22,5, alternative Bereifungen bis 117 cm Durchmesser sind auf Wunsch erhältlich.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Schuitemaker auf landtechnikmagazin.de:

Schuitemaker zeigt neuen Futterverteilwagen Feedo TMR 170-32 [11.11.17]

Der neue gezogene Futterdosierwagenwagen Feedo TMR 170-32 von Schuitemaker richtet sich an Milchviehbetriebe mit einem stationären Futtermischsystem, die Wert auf hohe Dosierleistungen legen. Schuitemaker kündigt an, den Feedo TMR 170-32 ab 2018 auch als LKW-Aufbau [...]

Schuitemaker stellt neuen Ballen- und Siloblockverteilwagen Amigo 30W vor [27.7.17]

Mit dem Amigo 30W führt Schuitemaker das neueste Modell der seit über 30 Jahren bewährten Ballen- und Siloblockverteilwagen-Baureihe Amigo vor. Der neue Amigo 30W ist eine Weiterentwicklung des bekannten Schuitemaker Amigo 30S. Milchviehhaltern und Mastbetrieben [...]

Neuer Schuitemaker Pumptankwagen Robusta 155 WK [18.4.16]

Mit dem neuen Robusta 155 WK zeigt Schuitemaker einen Pumptankwagen, der speziell für die Anforderungen des deutschen Marktes entwickelt wurde. Wie alle Robusta Gülletankwagen ist auch der neue 155 WK sowohl in einer reinen Dünge-Ausführung, in einer reinen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Maschio zeigt neue Gestängebreiten bei Gaspardo Anbauspritze TEMPO 1201 und Anhängespritzen CAMPO [17.7.15]

Maschio erweitert sein Gaspardo Feldspritzen-Programm um mehr Gestängebreiten. Bei der Anbauspritze TEMPO 1201 gibt es nun neben einem 15 m Gestänge auch eine 18 m Version. Für die Anhängespritzen CAMPO 32 Spraydos, CAMPO 32 Basic und CAMPO 42 Basic wurde die Auswahl [...]

Kverneland präsentiert mit iXdrive 4240 und 5240 erstmals Pflanzenschutz-Selbstfahrer [8.9.15]

Mit der Vorstellung der neuen selbstfahrenden Pflanzenschutz-Spritzen iXdrive 4240 und 5240 reagiert Kverneland auf die gestiegene Nachfrage nach leistungsfähigen Maschinen für den Pflanzenschutz und wird zum Pflanzenschutz-Technik-Fullliner mit einem kompletten Angebot, [...]

Claas stellt neue Maispflücker CORIO und CORIO CONSPEED vor [20.4.17]

Mit den neuen Erntevorsätzen für Mähdrescher, den Maispflückern CORIO und CORIO CONSPEED präsentiert Claas Modelle, die sich durch einen flachen Arbeitswinkel, eine überarbeitete Haubenform und spezielle Pflückwalzen auszeichnen. Nach Unternehmensangaben sind alle [...]

Schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk für Güllewagen und neue Gülle-Injektoren von Kotte [18.1.12]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste hat ein hydraulisch schwenkbares Dreipunkt-Hubwerk in verstärkter Ausführung für Güllewagen entwickelt, welches beim Fahren im Hundegang mit Einarbeitungs- oder Schleppschuhtechnik erforderlich ist. Mit dem neuen, schwenkbaren [...]