Anzeige:
 
Anzeige:

Strautmann stellt neue Ladewagen-Baureihe Magnon CFS 8 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.10.2022, 7:29

Quelle:
B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG
www.strautmann.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zur Erntesaison 2023 erweitert Strautmann das Segment der Oberklasse-Ladewagen durch eine kleinere Magnon CFS Baureihe nach unten. Mit kompakteren Abmessungen und einer bereinigten Grundausstattung in Verbindung mit Flex-Load Pick-up, Exact-Cut Schneidwerk und hydraulisch schwenkbarer Stirnwand ist der Wagen laut Strautmann im unteren Premiumsegment angesiedelt.

Im Segment der Oberklasse-Ladewagen ist Strautmann seit der Agritechnica 2019 mit dem Magnon CFS im Markt vertreten. Um die Vorteile der Oberklasse auch in den mittleren Größen nutzen zu können, hat Strautmann nun eine kleinere Magnon CFS-Baureihe entwickelt. Mit den drei Typen Magnon CFS 8-370, 8-410 und 8-450 mit 36 bis 44 m³ Ladevolumen (Herstellerangaben) soll die Maschine vorrangig für landwirtschaftliche Betriebe und Lohnunternehmen mit gehobenen Ansprüchen attraktiv sein, die auf kompakte Abmessungen angewiesen sind.

Die Magnon CFS 8-Baureihe ist mit der 2,25 m breiten Flex-Load Pick-up ausgestattet. Sie bietet laut Strautmann die bekannten Vorteile der besseren Bodenanpassung, langen Lebensdauer und des äußerst einfachen Zinkenwechsels. Der Antrieb der Pick-up erfolgt mechanisch über eine Kette. Die Höheneinstellung der Pick-up erfolgt wie gewohnt über ein Lochbild an den Tasträdern. Optional ist eine breite Zusatztastrolle hinter der Pick-up erhältlich, welche für optimale Bodenanpassung bei feuchten oder unebenen Böden sorgen soll. Um den Gutfluss von der Pick-up zum Rotor noch weiter zu optimieren, wurde der Rollenniederhalter nach Herstellerangaben vollständig überarbeitet: Er verfügt über zwei Rollen, die im Durchmesser erheblich vergrößert wurden und ein deutlich griffigeres Profil aufweisen. In Verbindung mit der bewährten CFS-Walze zwischen Pick-up und Rotor soll der Magnon CFS 8 einen perfekten Gutfluss und maximale Ladeleistung unter verschiedensten Erntebedingungen garantieren.

Der Integralrotor hat nach Herstellerangaben eine Gesamtbreite von 2100 mm. Jeweils 250 mm breite Integralschnecken an den Außenseiten des Rotors sorgen laut Strautmann für eine zuverlässige Zusammenführung des Materials von der breiten Pick-up zu den Förderzinken. Der Rotorantrieb erfolgt durch ein Ölbadgetriebe mit nachgelagertem Planetensatz im Rotor. Durch hohe Drehzahlen im Antriebsstrang wird eine niedrige Drehmomentbelastung der Bauteile erreicht und der Antrieb geschont. Das Exact-Cut Schneidwerk sorgt, so Strautmann, mit 44 Messern und einer theoretischen Schnittlänge von 35 mm für eine optimale Schnittqualität. Es verfügt laut Hersteller über die bekannten Merkmale der Messersicherung mit Punktauslösung und automatischer Rückstellung, minimalem Wartungsaufwand und Messern mit beidseitigen Schneiden.

Analog zum bekannten Magnon CFS verfügt auch die Magnon CFS 8 Baureihe über eine hydraulisch schwenkbare Stirnwand: Sie wird zum Beladen des Wagens in den Laderaum geschwenkt, um eine optimale Verdichtung des Futters zu erreichen. Ist der Laderaum komplett gefüllt, schwenkt die Stirnwand automatisch nach vorne. Dadurch werden nach Herstellerangaben 4,5 m³ zusätzliches Ladevolumen freigegeben. Beim Entladen schwenkt die Stirnwand ebenfalls automatisch nach hinten, um eine schnelle und restlose Entleerung zu gewährleisten.

Die Plattform ist laut Strautmann 2,25 m breit und verfügt über einen Stahlboden. Der Kratzboden besteht aus vier Rundstahlketten der Dimension 10 x 31 mm (Herstellerangabe), welche in den Plattformboden eingelassen sind. Die Bruchlast der Ketten gibt Strautmann mit jeweils 13 t an. Zum Korrosionsschutz ist die gesamte Plattform pulverbeschichtet.

Die beiden kleineren Typen Magnon CFS 8-370 und 8-410 sind serienmäßig mit einem Boogie-Tandem-Fahrwerk ausgerüstet. Es zeichnet sich laut Strautmann durch einen großen Pendelweg der Achsen und guten Fahrkomfort aus. Es können Bereifungen bis zur Größe 800/45 R 26.5 montiert werden. Für perfekten Fahrkomfort sowie maximale Kurven- und Hangstabilität ist ein hydraulisches Tandem-Fahrwerk verfügbar. Dieses ist optional bei den Typen Magnon CFS 8-370 sowie 8-410 und serienmäßige Ausstattung beim Magnon CFS 8-450. Dieses Fahrwerk kann mit Bereifungen bis zur Dimension 800/45 R 30.5 bestückt werden. Somit besteht zukünftig bereits ab 36 m³ Ladevolumen die Möglichkeit von 30.5 Zoll Bereifungen. Für den Magnon CFS 8-450 besteht zusätzlich die Ausstattungsoption eines Tridem-Fahrwerkes mit 27 t Achslast, elektronischer Zwangslenkung und Liftachse.

Die Strautmann ISOBUS-Bedienung mit ihrer laut Hersteller intuitiven Menüführung und zahlreichen Automatikfunktionen ist serienmäßig. Die Deichsel und das Schneidwerk können für Wartungsarbeiten bequem von außen bedient werden. Ein 5,7 Zoll großes Bedienterminal kann optional mitgeliefert werden, wenn kein ISOBUS-fähiger Schlepper zur Verfügung steht.

Zur kommenden Saison 2023 wird der Magnon CFS 8 laut Strautmann in einer Vorserie mit begrenzter Stückzahl verfügbar sein.



Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Strautmann testet Sensoren für autonome Maschinen im Außenbereich [24.3.22]

Um die Sicherheit auf landwirtschaftlichen Betrieben sowie den bewirtschafteten Flächen zu gewährleisten und die Arbeit autonomer Maschinen zu ermöglichen, testet Strautmann 15 unterschiedliche Sensoren auf einem Teststand im Agrarumfeld. Strautmann hat in Kooperation [...]

Neue Kabine für Strautmann Futtermischwagen-Selbstfahrer [26.1.22]

Strautmann stellt die selbstfahrenden Futtermischwagen ab sofort auf eine von Grund auf neu konzipierte Kabine um. Die neuen Kabinen werden ab sofort in den bestehenden Baureihen verwendet. Die ersten Maschinen mit einer Kabine nach neuem Stand sollen laut Strautmann [...]

Strautmann Logo mit neuem Design [15.1.22]

Nach acht Jahren mit dem aktuellen Strautmann Logo, stellt das Unternehmen nach eigenen Angaben das Logo im Jahr 2022 sukzessive auf ein neues Design um. Für eine moderne Optik und eine schlichtere Silhouette, hat Strautmann sich entschieden in Zukunft auf die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere 6R Traktoren: Update und CommandPRO-Joystick jetzt für alle Modelle [20.8.18]

John Deere spendiert den 6R Traktoren ein kleines Update, das unter anderem Motoren der Abgasnorm EU Stufe V beinhaltet. Darüber hinaus ist für alle 6R Traktoren mit AutoPowr-Stufenlosgetriebe jetzt der mit den Modellen 6230R und 6250R eingeführte neue [...]

Fliegl Flow Control – die elektrisch angetriebene Pumpe für Güllefässer [27.3.14]

Traktoren die elektrische Leistung für Anbaugeräte bereitstellen, kann man derzeit noch an einer Hand abzählen, käuflich erwerben gar nur ein einziges Modell – den John Deere 6210 RE. Auch das Angebot an Zapfwellengeneratoren ist derzeit noch überschaubar. Dessen [...]

Zukunft der Sätechnik? Fendt schickt XAVER auf den Acker [31.1.18]

Der neue Fendt XAVER, ein kleiner elektrischer Aussaat-Roboter, soll in kleinen Gruppen die präzise Aussaat von Mais planen, durchführen und überwachen – gesteuert von der Xaver App. Die aktuelle Entwicklungsstufe des Roboters zeigte Fendt auf der Agritechnica 2017. [...]

Gericht Modena: Übernahme von Goldoni S.p.A. durch Lovol Heavy Industry LTD Gruppe genehmigt [11.6.16]

Das Gericht von Modena genehmigt nach Unternehmensangaben nach einer Anhörung am 19. Mai 2016 den Antrag von Goldoni zu einem Vergleich mit den Gläubigern, der darauf abzielt, Goldonis Produktionstätigkeit (im Werk in Carpi) zu sichern und die international bekannte [...]

Massey Ferguson überarbeitet Mähdrescher-Baureihe MF BETA 7300 für Saison 2015 [17.8.14]

Zur Saison 2015 aktualisiert Massey Ferguson seine Mähdrescher-Baureihe MF BETA 7300. Die Modelle MF BETA 7360 und MF BETA 7370 werden mit neuen AGCO POWER Motoren, der 5-Schüttler mit einer neuen Hinterachs-Option und die 6-Schüttler mit einem neuen, sechsreihigen [...]

Neuer gezogener Kreiselzettwender HIT 6.80 T von Pöttinger [17.8.15]

Mit dem neuen 6-Kreisel-Modell HIT 6.80 T mit nach Herstellerangaben 7,45 m Arbeitsbreite bietet Pöttinger jetzt einen weiteren Kreiszettwender mit der neuen Dynatech-Kreiseleinheit (vormals als DynaTec bezeichnet) an. Durch seinen geringen Leistungsbedarf soll sich der [...]