Anzeige:
 
Anzeige:

Update für die Schuitemaker Rapide Mehrzweckwagen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.11.2019, 7:21

Quelle:
ltm-KE, Bild: SVgroup
www.sr-schuitemaker.nl

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Schuitemaker stellt auf der Agritechnica 2019 ein Update für die Rapide Mehrzweckwagen vor. Die neue Rapide-Generation wurde laut Rapide unter Beibehaltung bewährter Merkmale dieser Kombiwagen-Baureihe in Hinblick auf noch mehr Leistung beim Ernteeinsatz in Lohnunternehmen konstruiert.

Die bekannte gezogene Pickup findet sich auch beim neuen Schuitemaker Rapide Mehrzweckwagen. Pendelschwenkräder sorgen weiterhin für eine optimale Bodenanpassung und eine maximale Schonung der Grasnarbe insbesondere bei Kurvenfahrt. Im ausgehobenen Zustand bietet sie nach wie vor eine hohe Bodenfreiheit – vorteilhaft gerade auch auf dem Silo oder wenn der Rapide als Häckseltransportwagen eingesetzt wird. Hinzu kommt laut Schuitemaker der gewohnt saubere Erntegutfluss von der Pickup zum Laderotor.

Überarbeitet hat Schuitemaker den Lade- respektive Schneidrotor. Der neue PowerRotor läuft laut Schuitemaker leichter, so dass auch unter schweren Bedingungen der Kraftbedarf beim Ladeprozess sinkt. Mit dem neuen PowerRotor führt Schuitemaker beim Rapide zudem die Ladeautomatik Autoload ein, die über eine automatische Kratzbodensteuerung den Ladevorgang vereinfachen soll.

Damit mit den neuen Rapide Kombiwagen nicht nur schneller und effizienter geladen sondern auch entladen werden kann, gibt es die, bei der 1000er-Serie serienmäßige, neue und patentierte Rapid Release Stirnwand. Diese schwenkt beim Entladen im unteren Bereich nach hinten in den Laderaum und schiebt so über dem Ladeaggregat befindliches Futter für eine schnelle und komplette Entleerung auf den Kratzboden.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Schuitemaker auf landtechnikmagazin.de:

Schuitemaker und Veenhuis planen Fusion [4.5.19]

Schuitemaker Machines aus Rijssen und Veenhuis Machines aus Raalte gaben kürzlich ihr Vorhaben bekannt, die beiden Unternehmen 2019 zu fusionieren und so ihre Kräfte zu bündeln. Das erklären Gerrit de Graaf, Geschäftsführer von Schuitemaker, und Walter Veenhuis, [...]

Schuitemaker Häckseltransporter Siwa 720 mit neuer Kippfunktion [17.6.18]

Schuitemaker stattet den bekannten Häckseltransportwagen Siwa 720 jetzt wahlweise mit einer neuen Kippfunktion aus. Die neue Option ist ausschließlich für das Modell Siwa 720 sowohl mit (Version W) als auch ohne (Version S) Dosierwalzen verfügbar. Der Schuitemaker [...]

Neue Schuitemaker Gülle-Injektor-Baureihe Exacta 10 für den Einsatz mit Gülle-Tankwagen [4.6.18]

Mit der neuen Serie Exacta 10 entspricht Schuitemaker dem Wunsch vieler Kunden nach einem leichteren Gülle-Injektor, der für den Einsatz mit kleineren gezogenen Gülle-Tankwagen geeignet ist. Technisch orientieren sich die neuen Exacta 10 Gülle-Schlitzgeräte an den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr stellt neue Mähdrescher-Baureihe C7000 vor [19.10.14]

Deutz-Fahr löst mit der neuen Mähdrescher-Baureihe C7000 ab sofort die bisherige Serie 60 ab. Statt wie bisher vier Grundmodelle (6060, 6065, 6090, 6095) gibt es in der neuen Serie C7000 mit dem 5-Schüttler-Mähdrescher C7205 und dem 6-Schüttlermodell C7206 nur noch [...]

Elektronik satt: Krone legt Großpackenpressen-Sonderserie Big Pack 4.0 auf [30.11.16]

Für die Großpackenpresse Big Pack der Baureihe 1270 XC hat Krone zur Saison 2017 ein Elektronik-Paket geschnürt, das unter dem Namen Big Pack 4.0 angeboten wird und die Ausstattungen Feuchtesensor, Ballenwaage, LED-Lichtpaket sowie SmartConnect-Steuergerät beinhaltet. [...]

Facelift für den Spezialtraktor Landini Rex [21.8.16]

Landini hat Motorhaube und Frontpartie der Spezialtraktoren-Serie Rex komplett neu aus witterungsresistenten Polymerwerkstoffen gestaltet. Das neue Design passt sich nicht nur der Familien-Optik an, sondern zeichnet sich nach Herstellerangaben auch durch hohe mechanische [...]

Pöttinger führt neues Low-Disturbance-Vorwerkzeug WAVE DISC für TERRASEM Sämaschinen ein [16.4.17]

Für das Low-Disturbance-Anbauverfahren, bei dem zur Saatbettbereitung keine vollflächige, intensive sondern lediglich eine reduzierte Bodenbearbeitung in den Saatreihen erfolgt, bietet Pöttinger jetzt das neue Vorwerkzeugsystem WAVE DISC an. Die WAVE DISC [...]