Anzeige:
 
Anzeige:

Vicon präsentiert neuen Vierkreisel-Schwader Andex 1505

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.7.2016, 7:27

Quelle:
ltm-ME

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Großflächenschwader Vicon Andex 1505 wurde in erster Linie für Großbetriebe und Lohnunternehmer konzipiert und schwadet auf einer variablen Arbeitsbreite von 9,80 bis 15 m. Hauptaugenmerk lag bei der Konstruktion neben der Futterqualität auf der Geländeanpassung und der Transporthöhe.

Aus der hydraulisch einstellbaren Arbeitsbreite zwischen 9,80 und 15 m lässt sich beim neuen Vicon Andex 1505 eine Schwadbreite von 1,40 bis 2,50 m erzielen. Die vorderen beiden Kreisel verfügen über 13 Zinkenarme mit je 4 Zinken (Kreiseldurchmesser: 3,85 m), die hinteren beiden Kreisel arbeiten mit 15 Zinken mit je 5 Zinken. Die eingangs erwähnte Geländeanpassung erzielt Vicon beim Schwader Andex 1505 durch ein zusätzliches Gelenk in den Führungsarmen der vorderen Kreisel und das Terralink Quattro System bei den hinteren Kreiseln, wodurch sich die hinteren Kreisel unabhängig in drei Ebenen anpassen können. Vicon erläutert, dass sich durch diese Lösungen der Andex 1505 einerseits während des Schwadens stufenlos in der Breite verstellen lässt und anderseits Hindernissen durch einseitiges Einschwenken des Schwaderarmes ausgewichen werden kann. Im Resultat bleibe der Schwad gerade und annähernd gleich stark. Zusätzlich wurden die vorderen Kreisel mit einem hydraulischen Entlastungssystem ausgerüstet, um einen konstanten Auflagedruck sicherzustellen, der seinerseits Vibrationen verringern und Futterverschmutzungen verhindern soll. Alle Kreisel werden übrigens von einem wartungsfreien ProLine-Ölbadgetriebe angetrieben.

Ungeachtet seiner enormen Arbeitsbreite sollte der Vierkreisel-Schwader Andex 1505 wendig bleiben, weshalb Vicon auf eine Anhängung im Unterlenker des Traktors mit einem Einschlagwinkel von 80 Grad setzt. Zusätzlich bietet Vicon eine optionale hydraulische Lenkung der Transporträder an. Ohne die Zinken abzunehmen, beträgt die Transporthöhe des Andex 1505 knapp unter 4 m; verantwortlich zeichnet hierfür ebenfalls das Terralink Quattro System. Werden die Zinkenarme demontiert, beträgt die Transporthöhe nur noch 3,45 m. Serienmäßig verfügt der Vicon Andex 1505 über eine Druckluftbremsanlage.

Wie von Vicon gewohnt, basiert die Bedienung des neuen Andex 1505 auf ISOBUS, wodurch sich die verschiedenen Schwader-Funktionen über einen programmierbaren Fahrhebel in der Kabine steuern lassen; wahlweise kann ein Joystick nachgerüstet werden und für Traktoren ohne ISOBUS bietet die Kverneland Group die Terminals IsoMatch Tellus oder IsoMatch Tellus GO. Beim Vorgewendemangement kann das Ausheben und Absenken der Rotoren auf die Fahrgeschwindigkeit abgestimmt werden und mit der separaten Ansteuerung der Kreisel können auch kleine Flächen sehr genau bearbeitet werden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon präsentiert neues Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT mit Stahlfingeraufbereiter [28.10.18]

Das neue Frontscheibenmähwerk Vicon EXTRA 732 FT zeichnet sich durch den SemiSwing Stahlfingeraufbereiter aus, bietet eine Arbeitsbreite von 3,18 m und arbeitet mit den bewährten dreieckigen Mähscheiben mit je 3 Klingen. Mit der ProLink Aufhängung soll das neue Vicon [...]

Neuer Techno-Pack für variable Rundballenpressen der Baureihe Vicon RV 5200 [21.9.18]

Vicon präsentiert für die Baureihe RV 5200, bestehend aus den variablen Rundballenpressen RV 5216 und RV 5220 das optionale Techno-Pack, das einen Sensor zur Messung der Feuchte sowie einen Sensor zur Messung des Ballengewichtes umfasst. Der Feuchtigkeitsgehalt des [...]

Vicon stellt neuen Wender Fanex 904C vor [14.8.18]

Vicon hat seinen Kreiselzettwender mit Transportfahrwerk Fanex 904C einer Komplettüberarbeitung unterzogen. Der Kreiselheuer mit 9,0 m Arbeitsbreite brilliert mit einem neuen Design und dem HexaLink Antrieb an den äußeren Kreiseln. Der Vicon Fanex 904C verfügt über [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Pöttinger Mittelklasse-Rotorladewagen FARO jetzt auch als Kombiwagen Combiline verfügbar [4.11.14]

Pöttinger stellt die neue Generation des FARO vor und bietet mit dem neuen Modell FARO 4010 L/D Combiline jetzt auch einen Mittelklasse-Rotorladewagen als Kombiwagen an. Die neuen FARO 4010 L/D Combiline und FARO 5010 L/D sind laut Pöttinger besonders leichtzügig und [...]

Claas Quaderballenpresse QUADRANT 3300 jetzt auch als Fine Cut Variante [10.9.14]

Claas bietet für die Saison 2015 jetzt auch die Quaderballenpresse QUADRANT 3300 FC an. Damit ist die Festkammerpresse QUADRANT 3300 für das Ballenmaß 1,20 x 0,90 m nun mit vier verschiedenen Zuführungssystemen, nämlich ROTO FEED, ROTO CUT, SPECIAL CUT sowie FINE CUT, [...]

Neue New Holland Teleskoplader-Baureihe TH [11.3.19]

New Holland stellt die neue Teleskoplader-Baureihe TH vor, die die sechs Modelle TH6.32, TH6.36, TH7.32, TH7.37, TH7.42 und TH9.35 umfasst und sich von den Vorgängern der LM-Baureihe durch ein neues Getriebe, neue Typenbezeichnungen und ein neues Farbdesign unterscheidet. [...]

SILOKING debütiert mit elektrischem, selbstfahrenden Futtermischwagen TruckLine 4.0 Compact 8 [11.12.16]

Mit dem neu vorgestellten Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact 8 macht Siloking einen Schritt in die Welt der eMobilität. Der selbstfahrende Futtermischwagen mit Fremdbeladung ist zu 100 % elektrisch angetrieben und soll ab dem 2. Quartal 2017 im Handel erhältlich sein. [...]

Die gezogenen Kuhn Rundballen-Wickler RW 1410 und RW 1610 mit e-Twin-Technik [24.4.15]

Mit den neuen Modellen RW 1410 und RW 1610 der Serie 10 bietet Kuhn zwei gezogene Rundballen-Wickler an, die wahlweise statt des serienmäßigen Vorstreckers mit einem Vorstrecker mit e-Twin-Technologie ausgerüstet werden können. Der Vorstrecker mit e-Twin-Technik [...]

New Holland ändert Typenbezeichnungen bei den Spezialtraktoren der Serie T4000 F/N/V [13.5.13]

Auf der INTERVITIS INTERFRUCTA 2013 zeigte New Holland die T4000 F/N/V Spezialtraktoren mit neuen Typenbezeichnungen, die sich – im Sinne einer Vereinheitlichung – an der bei den T4 Standardtraktoren verwendeten Nomenklatur orientieren. Technik und Ausstattung der New [...]