Anzeige:
 
Anzeige:

Vicon stellt neue Mähwerkskombination EXTRA 787T vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.6.2022, 7:25

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH, Bilder: ltm-ME
www.de.vicon.eu

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen EXTRA 787T, die auch mit Schwadverlegebändern als EXTRA 787T BX erhältlich ist, erweitert Vicon die Mähwerkskombinationen um ein Modell mit 8,75 m Arbeitsbreite und richtet sich nach eigenen Angaben damit an Lohnunternehmen und größere Betriebe.

Die Vicon EXTRA 787T (BX) umfasst zwei 3,18-m-Mähwerke mit je acht gegenläufigen Mähscheiben und verlangt nach Herstellerangaben einen Traktor mit mindestens 132/180 kW/PS, respektive bei Ausstattung mit Schwadverlegebändern 147/200 kW/PS. Das Gewicht beziffert Vicon mit 2.975 kg respektive mit 3.515 kg (BX). Vicon unterstreicht, dass die EXTRA 787T höchsten Anforderungen gerecht werde und auch unter anspruchsvollen Bedingungen eine hervorragende Leistung und enorme Schlagkraft bei zeitgleich höchster Futterqualität zeige.

Die QuattroLink Mähwerksaufhängung der Vicon EXTRA 787T (BX) besteht aus vier Querlenkern, die die Mäheinheit mit dem Auslegearm verbinden. Die Mäheinheit ist gezogen und an den Querlenkern aufgehängt, um sich der Bodenkontur anzupassen und auch anspruchsvollstes Gelände zu meistern. Die Mäheinheit ist jeweils 300 mm nach unten und 400 mm nach oben beweglich; insgesamt ist damit eine vertikale Anpassung um 700 mm möglich. Der seitliche Pendelweg beträgt insgesamt 30°.
Um die Mähwerks-Kombination EXTRA 787T vor Beschädigungen durch Hindernisse zu schützen, stattet Vicon das Gerät mit der Non-Stop-Anfahrsicherung aus, die bei Hindernis-Kontakt des Mähbalkens die Mäheinheiten nach oben und nach hinten ausschwenken lässt und sie anschließend wieder in die Ausgangsposition bringt.

Das EXTRA 787T (BX) ist mit dem SemiSwing Stahlfingeraufbereiter ausgestattet, der nach Unternehmensangaben einen gleichmäßigen Gutfluss und eine perfekte Aufbereitungsqualität gewährleisten soll. Die Aufbereiterplatte kann je nach gewünschter Aufbereitungsintensität parallel über zwei Drehpunkte verstellt werden.

Wie eingangs erwähnt, lässt sich die neue Vicon EXTRA 787T werkseitig mit BX-Schwadverlegebändern ausstatten, deren Bandgeschwindigkeit auf bis zu 1.500 U/min einstellbar ist. Vicon betont, dass die BX-Bänder auch im ersten Schnitt mit den entsprechenden Futtermassen ein lockeres und gleichmäßiges Schwad ablegen. Die BX-Bänder lassen sich einfach demontieren, um bei Nichtbenutzung Gewicht zu sparen.

Serienmäßig werden die Hauptfunktionen der Mähwerkskombination Vicon EXTRA 787T (BX) über die hydraulischen Steuergeräte des Traktors angesteuert, optional ist eine elektrohydraulische Vorwahlschaltung verfügbar.

Veröffentlicht von:



Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon stellt neues Zettwendermodell Fanex 1564C vor [10.8.22]

Vicon stellt Mantelfolienbindung für FixBale 500 vor [25.7.22]

Vicon präsentiert neues Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT mit Stahlfingeraufbereiter [28.10.18]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson stellt neue Frontlader-Serie MF FL vor [17.5.17]

Sicher arbeiten mit dem neuen Stihl Ringsum-Beinschutz Chaps 360° und Protect MS 360° [26.5.20]

Yanmar lanciert mit dem YT490 das YT4-Konzept für den Traktor der Zukunft [16.2.16]