Anzeige:
 
Anzeige:

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.8.2016, 7:27

Quelle:
ltm-ME, Bild: KUHN S.A.
www.kuhn.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 m, 3,10 m, 3,50 m, 3,95 m und 4,35 m.

Auch bei den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL setzt Kuhn auf den OPTIDISC-Mähbalken, der sich nach Herstellerangaben durch den unterschiedlichen Mittenabstand zwischen den Mähscheiben, Messer mit geschränktem Profil und seine Wartungsfreiheit und auszeichnet. Um Vibrationen zu mindern, ist der Mähbalken ist mit dem Tragrahmen über Gummi-Silentblöcke verbunden. Die Anfahrsicherung PROTECTADRIVE soll die GMD-Modelle vor Schäden schützen und ein Messer-Schnellwechselsystem die Wartungskosten mindern. Die Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL verbessert laut Kuhn die Bodenanpassung, indem es den Auflagedruck reguliert und eine pendelnde Aufhängung sowie eine aktive Non-Stopp-Anfahrsicherung bietet, die den Mähbalken nach hinten oben ausweichen lässt. Kuhn ist überzeugt, durch dieses Entlastungssystem Kraftstoffbedarf und Verschleiß der Gleitkufen zu senken.

Die neuen Mähwerke Kuhn GMD 1011 verfügen übrigens über einen höheren Bodenabstand zum Schwad-Überqueren und über einen mit 19 cm deutlich größeren Seitenversatz. Der größere Seitenversatz soll sowohl die Anpassung an die Traktorbreite als auch die Abstimmung an den Frontmäher verbessern.

Um den gestiegenen Arbeitsgeschwindigkeiten Rechnung zu tragen, wurden die Anbauvorrichtung, die Tragarme der Mäh- und Aufbereitereinheit und die Gelenke verstärkt – die Modelle Kuhn GMD 4011 und GMD 4411 verfügen darüber hinaus über eine Schwingungsdämpfung an der Mäheinheit, damit Transportfahrten und Wendemanöver am Vorgewende auf unebenem Untergrund noch sicherer und komfortabler erfolgen können.

Für den Traktoranbau der Kuhn GMD 1011 müssen die Hubstangen des Traktors nicht mehr in der Länge verstellt werden, um das Gewicht des Mähwerks und Aufbereiters auszugleichen. Außerdem stellt sich automatisch eine „mittlere Schnitthöhe“ (45/50 mm) bei der Umstellung in die Arbeitsstellung ein, ohne dass der Oberlenker angepasst werden muss.

Das neue Verkleidungs-Design der Scheibenmähwerke Kuhn GMD 1011 bietet neben einem modernen Erscheinungsbild den Vorteil zusätzlichen Stauraumes, indem der herausnehmbare Messerkasten und die Betriebsanleitung untergebracht werden können.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Neue Behältergröße und neue Lenkdeichsel für Kuhn Pflanzenschutzspritze Lexis [23.3.20]

Mit einem neuen Behältermodell und einer neuen Lenkdeichsel erweitert Kuhn die Ausstattungsmöglichkeiten bei der gezogenen Pflanzenschutzspritze Lexis um unterschiedlichen Anforderungen aus der Praxis gerecht zu werden. Die gezogene Kuhn Lexis Feldspritze war bislang [...]

Kuhn erweitert Bandschwader-Programm mit neuen Modellen Merge Maxx 760 und 1090 [10.2.20]

Kuhn bietet mit dem Merge Maxx 760 und dem Merge Maxx 1090 jetzt zwei neue Bandschwader an, die nach Herstellerangaben über eine maximale Arbeitsbreite von 7,5 respektive 11 m verfügen. Wie das Schwestermodell Merge Maxx 950 verfügen der Merge Maxx 760 und der Merge Maxx [...]

Neue gezogene Kuhn Scheiben-Mähwerke der Serie 1061 [23.1.20]

Kuhn hat die gezogenen Scheiben-Mähwerke der Serien 1060 mit mittiger oder seitlicher Anbaudeichsel in den Arbeitsbreiten 2,70 bis 4,40 m einer Überarbeitung unterzogen und ändert die Serienbezeichnung deshalb von 1060 auf 1061. Die Neuerungen bei den Mähwerken [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Bärige Stimmung beim 6. Schlüter Feldtag in Hallbergmoos [17.10.17]

Welche Faszination Schlüter Traktoren auch heute noch – mehr als 20 Jahre nach Einstellung ihrer Produktion – ausüben ist immer wieder erstaunlich. Einmal mehr erleben konnte man das am 16. und 17. September 2017 beim 6. Schlüter Feldtag des 1. Schlüter Club [...]

ROPA präsentiert neuen selbstfahrenden Reinigungslader Maus 5 mit R-Concept [27.11.14]

Zur traditionellen ROPA Hausvorführung, die letzten Sonntag stattfand, zeigte das niederbayrische Unternehmen erstmals den Prototyp der Maus 5. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen ein stärkerer Motor, die neu gestaltete R-Cab-Kabine und die Integration der intuitiven [...]

Sulky führt neue Anbau-Düngerstreuer-Baureihe DX ein [15.2.15]

Sulky führt mit der Baureihe DX eine Düngerstreuer-Serie für den Dreipunktanbau ein, die aus den vier Modellen DX20, DX20+, DX30 und DX30+ besteht. Neben Behälterinhalt, Streubreite und Nutzlast unterscheiden sich die vier Typen auch in ihrer Grundausstattung und den [...]

Schuitemaker erweitert Mehrzweckwagen-Programm mit neuem Modell Rapide 5800 [6.3.18]

Die Schuitemaker Mehrzweckwagen-Baureihe Rapide 1000 erfuhr zur Agritechnica 2017 mit dem neuen Rapide 5800 eine Erweiterung. Der neue Rapide 5800 bietet laut Schuitemaker ein Ladevolumen von 38 m³ und ist in der Ausführung „S“ ohne und der Version „W“ mit [...]

Basak präsentiert neuen Traktor 5120 [12.4.20]

Der türkische Hersteller Basak Traktör A.S. zeigt mit dem Modell 5120 einen Stufe-IV-Traktor mit neuem Design, der durch seine umfangreiche Ausstattung in einer neuen Liga agiert als die bisherigen Basak-Modelle. Damit wäre er auch auf westeuropäischen Märkten absolut [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]