Anzeige:
 
Anzeige:

John Deere kommt mit Update für Selbstfahr-Feldhäcksler sowie neuen Hochdruck- und Quaderballenpressen zur Agritechnica 2019

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.9.2019, 22:17

Quelle:
ltm-KE, Bilder: John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

John Deere stellt auf der Agritechnica 2019 einige Neuerungen bei den selbstfahrenden Feldhäckslern der Baureihen 8000 und 9000 vor. Darüber hinaus werden neue Quaderballenpressen und eine Hochdruckballenpressen-Serie vorgestellt. In diesem Artikel geben wir einen ersten Überblick über diese, ab dem Modelljahr 2020 verfügbaren, John Deere Neuheiten, ausführliche Berichte folgen.

Die 2018 vorgestellten John Deere Selbstfahr-Feldhäcksler der Serien 8000 und 9000 erhalten zur Agritechnica 2019 respektive zur Saison 2020 ein Update, das laut John Deere für mehr Komfort und Zuverlässigkeit sowie geringere Betriebskosten sorgen soll. So gibt es die erweiterte aktive Vorsatzregelung AHC (Active Header Control) für Pick-ups und Direktschneidwerke sowie den nach Herstellerangaben besonders haltbaren Dura Line Abstreifer für die glatte Prozessor-Walze. Ebenfalls auf mehr Haltbarkeit zielen die Neuerungen beim Häckselaggregat der 8000er-Modelle mit einigen verstärkten Komponenten analog zur Baureihe 9000 ab. Verbessert wurde nach Herstellerangaben bei allen selbstfahrenden John Deere Feldhäckslern die Ergonomie des Fahrhebels. Darüber hinaus ist die Aktivierung der Datenfernübertragung und des Displayfernzugriffs JDLink Connect für alle i-Modelle jetzt für fünf Jahre kostenlos möglich.

Mit den neuen Großballenpressen L624, L633 und L634 mit Ballenmaßen von 70 x 120 cm, 90 x 80 cm beziehungsweise 90 x 120 cm ersetzt John Deere die bisherigen Modelle 1424 und 1424C sowie die komplette Serie L1500. Die neuen Quaderballenpressen der Baureihe L600 sind voll ISOBUS-kompatibel und bieten laut John Deere bis zu 15 % mehr Leistung und bis zu 5 % höhere Ballengewichte. Ein Schneidwerk mit 23 Messern ist für diese Ballenpressen verfügbar.

John Deere kooperiert mit dem italienischen Landmaschinenhersteller Cicoria Srl und vertreibt von diesem produzierte Hochdruckballenpressen unter dem John-Deere-Label in entsprechend grün-gelbem Farbkleid in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. In Hannover werden die beiden Modelle S160 und S180 vorgestellt, die Hochdruckballen im Format 37 x 47 cm pressen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

Rebo Motorgeräte expandiert nach Schleswig-Holstein [8.6.21]

Nachdem die Firma Rebo Teile des Landmaschinenvertriebs von Busch-Poggensee übernommen hat, weitet der John Deere Vertriebspartner nun auch den Bereich Rasen- und Grundstückspflege aus (mehr dazu im Artikel „John Deere trennt sich von Busch-Poggensee – Rebo und Krone [...]

John Deere trennt sich von Busch-Poggensee – Rebo und Krone übernehmen Vertrieb in Schleswig-Holstein [11.5.21]

John Deere beendet nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit mit der Busch-Poggensee GmbH. Aus triftigen Gründen tritt die Kündigung, so John Deere in einer Pressemitteilung, mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die Vertriebsverantwortung wird nach Unternehmensangaben von den [...]

John Deere kooperiert mit Start-up Solorrow [16.3.21]

Mit einer neuen App des deutschen Start-ups Solorrow können John Deere zufolge unkompliziert Applikationskarten mit variabler Rate für das Düngen und andere Feldarbeiten erstellt und mit dem John Deere Operations Center geteilt werden. Von dort aus können Karten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fliegl Flow Control – die elektrisch angetriebene Pumpe für Güllefässer [27.3.14]

Traktoren die elektrische Leistung für Anbaugeräte bereitstellen, kann man derzeit noch an einer Hand abzählen, käuflich erwerben gar nur ein einziges Modell – den John Deere 6210 RE. Auch das Angebot an Zapfwellengeneratoren ist derzeit noch überschaubar. Dessen [...]

High-Speed Säen mit der neuen Kverneland Optima SX [25.2.18]

Um Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Einzelkornablage von bis zu 18 km/h zu realisieren, entwickelte Kverneland die neue Optima SX High Speed Säreihe, die durch ein neu konzipiertes Säherz auch bei diesem Tempo ein hohe Ablagequalität bieten soll. Der Öffentlichkeit [...]

Annaburger zeigt neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 zum Streuen und Transportieren [25.9.16]

Den gestiegenen Transportentfernungen Rechnung tragend, stellt Annaburger den neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 vor, der sich einerseits in der Düngung, andererseits zum Transport von Häckselgut einsetzen lässt. Annaburger sieht den Vorteil des LKW im geringeren [...]

Zetor begeistert mit Pininfarina-Traktor und neuer Baureihe Prototyp 50 [6.12.15]

Nachdem Zetor längere Zeit der Agritechnica fernblieb, kam die Marke zurück nach Hannover – und das mit einem Paukenschlag. Neben der angekündigten Designstudie von Pininfarina, die erwartungsgemäß phantastisch aussieht, zeigte Zetor auch den Prototypen einer neuen, [...]

SILOKING präsentiert Soft-Start-Kupplung für gezogene Futtermischwagen TrailedLine Duo und System 1000+ [20.8.15]

Für die immer größer werdenden Vertikal-Futtermischwagen der Serien TrailedLine Duo und TrailedLine System 1000+ stellt SILOKING die neue Soft-Start-Kupplung vor. Hierbei handelt es sich um eine hydraulische Lamellenkupplung, die die zweite und gegebenenfalls dritte [...]

Case IH stellt neue Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U vor [14.12.11]

Als Ergänzung zu den im Februar dieses Jahres vorgestellten Farmall C Traktoren präsentierte Case IH auf der Agritechnica 2011 mit den neuen Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U zwei weitere Baureihen mit dem traditionsreichen Markennamen Farmall in den [...]