Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt zeigt elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.3.2016, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen elektrischen Kreiselschwader Fendt Former 12555 X stellt Fendt ein Anbaugerät vor, dessen Antrieb durch Elektromotoren realisiert wird, der also nicht mit der Zapfwelle betrieben wird. Fendt erforscht schon länger elektrische Antriebstechniken und stellte 2013 das Fendt X-Concept vor, bei dem der Schlepper bis zu 130 kW elektrische Leistung bereitstellte. Fendt ist überzeugt, dass der Fendt Former 12555 X Ende 2016 am Markt verfügbar sein wird.

Beim E-Schwader Fendt Former 12555 X handelt es sich um einen Vierkreisel-Schwader mit 12,50 m Arbeitsbreite, je 12 Zinkenarmen und 4 Doppekzinken pro Arm. In die Schwadglocke jeden Kreisels wurde ein Elektromotor – genauer gesagt ein Torquemotor – integriert. Jeder der Elektromotoren verfügt über eine eigene Leistungselektronik, wodurch sich die Drehzahl jeden Kreisels unabhängig von der Motordrehzahl einstellen lässt. Die Energie bezieht der Fendt Former 12555 X über eine 700-V-Gleichspannungsschnittstelle, die laut Fendt AEF spezifiziert ist. Letztere Aussage ist jedoch nach den landtechnikmagazin.de vorliegenden Informationen zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels schlichtweg falsch. Richtig ist vielmehr, dass es zwar eine AEF-Projektgruppe zum Thema „Elektrische Antriebe“ gibt (siehe Artikel „AEF gründet Projektgruppe Nr. 7 „Elektrische Antriebe““), bislang jedoch noch keine Norm oder Spezifikation für eine Schnittstelle vorliegt. Uneingeschränkt kompatibel dürfte der neue Fendt Former 12555 X demnach nur mit dem oben erwähnten Fendt X Concept Traktor sein – den es derzeit freilich noch nicht zu kaufen gibt.

Fendt unterstreicht, dass das durch die Elektromotoren des Fendt Formers 12555 X verursachte Fehlen von separaten Gehäusen, Lagerungen oder Getrieben einerseits den Wartungsaufwand verringert und andererseits die Gefahr senkt, das Futter mit Fett oder Öl zu verschmutzen. Neben diesen Vorteilen kann an jedem Kreisel ein Schnellstopp eingeleitet werden, um beispielsweise am Vorgewende Personenschäden zu vermeiden. Laut Fendt müssen die Elektromotoren nicht zusätzlich gekühlt werden.

Übrigens: Auch der Fendt Former 12555 X ist, wie die VarioLiner 2035 und 2440 eine Fendt-Eigenentwicklung, die im Unterschied zum restlichen neuen Fendt Grünfutterernte-Programm, nicht von Fella übernommen wurde. Die Fendt Futtererntetechnik, bestehend aus Trommelmähwerk Fendt Cutter, Scheibenmähwerk Fendt Slicer, Kreiselschwader Fendt Former und Heuwender Fendt Twister soll übrigens zum Frühkauf im August 2016 angeboten werden und für die Ernte 2017 im Markt verfügbar sein.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt stellt neue 700 Vario Traktoren und weitere Neuheiten vor [26.8.22]

Fendt präsentierte heute seine Neuheiten für 2022 respektive 2023. Darunter dürfte die neue Generation der 700 Vario Traktoren für Fans der AGCO-Marke wohl die interessanteste sein. Aber auch bei den Mähdreschern, den Feldhäckslern und bei der Grünlandtechnik gibt es [...]

Zukünfig keine Fendt Saaten-Union Feldtage mehr [5.5.22]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, wird es keine Fendt Saaten-Union Feldtage auf dem Hofgut Wadenbrunn mehr geben. Das betrifft nicht nur den Feldtag 2022 sondern auch die Zukunft. Der letzte große Fendt Saaten-Union Feldtag auf dem Hofgut in Wadenbrunn fand 2018 mit nach [...]

Selbstreinigender Luftfilter von Fendt gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [14.1.22]

Am 7. Dezember zeichnete die Neuheitenkommission der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) das selbstreinigende Luftfiltersystem von AGCO / Fendt mit dem Innovation Award Agritechnica 2022 in Silber aus (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica 2022: Eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lemken stellt neue pneumatische Sämaschine Solitär 25 mit automatischer Abdrehprobe vor [2.2.16]

Lemken hat die größte seiner Sämaschinen, die Lemken Solitär 25, gründlich überarbeitet und präsentiert diese zunächst als klappbare, aufgesattelte Version. Hauptneuheit sind die neuentwickelten, vertikal angeordneten Dosiereinheiten, mit denen Lemken eine optionale [...]

New Holland verbessert BigBaler 1290 High Density Quaderballenpresse [13.9.20]

Für die Saison 20/21 hat New Holland die Großballenpresse BigBaler 1290 High Density (Ballenmaß 120 x 90 cm) weiter optimiert, indem die Getriebesoftware überarbeitet, die Pressdichteregulierung um einen neuen Modus für Silage erweitert und der Optionskatalog [...]

Massey Ferguson präsentiert neue MF 1700 E Kleintraktoren [29.5.22]

Mit der Baureihe MF 1700 E, die die zwei neuen Plattform-Modelle MF 1740 E und MF 1755 E umfasst, ergänzt Massey Ferguson die Kleintraktoren-Baureihen MF 1500 (MF 1520, MF 1525) und MF 1700 M (MF 1735 M, MF 1740 M, MF 1750 M, MF 1755 M, MF 1765 M) um eine weitere Serie. [...]

5M-Traktoren: John Deere ersetzt 5085M durch 5090M [5.2.18]

John Deere hat die Traktoren der 5M-Serie in Bezug auf Leistung und Design überarbeitet. Die Baureihe besteht nun aus den vier Modellen 5075M, 5090M, 5100M und 5115M, die im Leistungsbereich von 75 bis 115 PS rangieren – der 5090M ist neu und ersetzt den bisherigen [...]

Neuer Anbaubock für optimale Bodenanpassung beim neuen Claas Frontmähwerk DISCO MOVE [1.7.18]

Claas erweitert die bekannten DISCO Frontmähwerk-Baureihe mit den neuen Modellen DISCO 3200 MOVE und DISCO 3600 MOVE. Kennzeichen der Claas DISCO MOVE Front-Scheibenmähwerke ist der neu entwickelte Anbaubock mit Kinematik, der dem Mähwerk für eine optimale [...]