Anzeige:
 
Anzeige:

Schuitemaker Kombiwagen-Baureihe Rapide mit neuem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung und neuem Modell Rapide 6600-30,5

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.10.2015, 7:27

Quelle:
ltm-KE/Bilder: Schuitemaker Machines BV
www.sr-schuitemaker.nl

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Schuitemaker stellt mit einem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung inklusive Wiegeeinrichtung sowie dem neuen Modell Rapide 6600-30,5 auf der Agritechnica 2015 die aktuellen Neuheiten in der bekannten Kombiwagen-Baureihe Rapide vor.

Um eine exakte Ermittlung des Ertrages pro Ladung und innerhalb der gesamten Ernte zu ermöglichen, rüstet Schuitemaker den Rapide Kurzschnitt-Ladewagen mit einem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung in Kombination mit einer Wiegeeinrichtung aus. Die Wiegeeinrichtung arbeitet mit zwischen Fahrwerk und Aufbau sowie in der Zugdeichsel montierten Wiegestäben. Der NIR-Sensor zur Bestimmung des Trockenmassegehaltes der Ladung ist an der Stirnwand im unteren Bereich unmittelbar über dem Lade-/Schneidaggregat angeordnet. Die so ermittelten Werte zu Gewicht und Trockenmassegahlt der Ladung werden mit Hilfe der Software Field Track & Trace zentral in der „Cloud“ gespeichert, so dass ein ortsunabhängiger Zugriff auf die Daten möglich ist. Die Übertragung der Daten in die Cloud erfolgt dabei per Funk über ein Modem mit Simkarte. Zukünftig ermöglicht dieses System laut Schuitemaker die Erstellung genauer Ertragskarten für einzelne Flächen respektive Teilflächen und so eine individuelle Anpassung der auszubringenden Dünger- beziehungsweise Güllemenge an den jeweiligen Ertrag.

Der neuen Rapide 6600-30,5 erweitert die Schuitemaker Kombiwagen-Baureihe um ein Modell das laut Schuitemaker aufgrund entsprechender Kundenanfragen entstanden ist. Die Zahl „30,5“ in der Typenbezeichnung deutet allerdings nicht auf das Ladevolumen hin – das gibt Schuitemaker mit 39 m³ nach DIN an –, sondern auf die Ausstattung dieses Modells mit 30,5-Zoll-Bereifung mit bis zu 162 cm Durchmesser. Insbesondere auf nassen Böden ergibt sich dadurch eine verbesserte Bodenschonung. Serienmäßig rüstet Schuitemaker den neuen Rapide 6600-30,5 unter anderem mit hydraulischer Federung, elektronischer Zwangslenkung, hydraulisch bedienter Stirnwandklappe und Vorbereitung für eine Reifendruckregelanlage aus. Wahlweise ist der Rapide 6600-30,5 mit oder ohne Dosierwalzen erhältlich.

Auf der der Agritechnica 2015 zeigt Schuitemaker seine Neuheiten in Halle 27, Stand A22.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Schuitemaker auf landtechnikmagazin.de:

Update für die Schuitemaker Rapide Mehrzweckwagen [8.11.19]

Schuitemaker stellt auf der Agritechnica 2019 ein Update für die Rapide Mehrzweckwagen vor. Die neue Rapide-Generation wurde laut Rapide unter Beibehaltung bewährter Merkmale dieser Kombiwagen-Baureihe in Hinblick auf noch mehr Leistung beim Ernteeinsatz in [...]

Schuitemaker und Veenhuis planen Fusion [4.5.19]

Schuitemaker Machines aus Rijssen und Veenhuis Machines aus Raalte gaben kürzlich ihr Vorhaben bekannt, die beiden Unternehmen 2019 zu fusionieren und so ihre Kräfte zu bündeln. Das erklären Gerrit de Graaf, Geschäftsführer von Schuitemaker, und Walter Veenhuis, [...]

Schuitemaker Häckseltransporter Siwa 720 mit neuer Kippfunktion [17.6.18]

Schuitemaker stattet den bekannten Häckseltransportwagen Siwa 720 jetzt wahlweise mit einer neuen Kippfunktion aus. Die neue Option ist ausschließlich für das Modell Siwa 720 sowohl mit (Version W) als auch ohne (Version S) Dosierwalzen verfügbar. Der Schuitemaker [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rapid präsentiert neue Einachsgeräteträger MONTA 161 und VAREA 161 [22.3.18]

Mit den Modellen MONTA M161 und S161 sowie VAREA M161 und S161 ergänzt Rapid sein Produktsortiment um zwei Bergmähmaschinen im Leistungsbereich von 16 PS. Nach Unternehmensangaben sind die Einachsgeräteträger MONTA und VAREA mit 16 PS ab Mai 2018 mechanisch angesteuert [...]

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor [30.7.15]

Nachdem John Deere im vergangenen Jahr bereits die Modelle 6175R, 6195R und 6215R mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final vorgestellt hatte, folgen jetzt die kleineren Sechzylinder- und Vierzylinder-Typen der Serie 6R. Neben [...]