Anzeige:
 
Anzeige:

Strautmann erweitert Schwingenförderer-Ladewagen-Baureihe Ambion nach unten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.1.2020, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die 2018 eingeführte Strautmann Ladewagen-Baureihe Ambion mit Schwingen-Förderaggregat erfährt mit den drei neuen Modellen Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 eine Erweiterung nach unten. Während die bisherigen Modelle Ambion 440 und 500 als reine Heuladewagen mit großem Ladevolumen konzipiert sind (siehe Artikel „Strautmann führt neue Heuladewagen Ambion 440 und 500 ein“), werden die neuen Typen neben dem Heu- auch mit einem Silieraufbau angeboten.

Das Förderaggregat des neuen Strautmann Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 entspricht jenem der Modelle Ambion 440 und 500. So gibt es auch bei den kleineren Typen eine nach Herstellerangaben 1,80 m breite gesteuerte Pick-up sowie vier, beidseitig kurvenbahngesteuerte und per Duplexkette angetriebene, durchgehende Förderschwingen. Wahlweise gibt es ein Ladeaggregat mit fünf Förderschwingen und Zahnradantrieb. Ebenso sind bei den drei neuen Ambion Ladewagen sechs Messer Serie, während 19 oder 37 Messer als Option angeboten werden.

Das Ladevolumen beziffert Strautmann mit 24 m³ beim Ambion 250, 28 m³ beim Ambion 290 und 35 m³ beim Ambion 360. Anders als bei den beiden großen Ambion Modellen, ist die Ladeplattform bei den drei kleineren Typen nicht verzinkt, aber ebenso mit einem 25 mm dicken Holzboden ausgerüstet. Ebenso gibt es den Kratzboden mit vier Rundstahlketten mit nach Herstellerangaben je 13 t Bruchlast. Die geringeren Ladevolumina beim Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 gestatten ein höheres Gewicht des Ladegutes, so dass Strautmann die neuen Modelle sowohl mit dem speziellen, oben mit Blechprofilen geschlossenen Hauaufbau als auch mit Silieraufbau anbietet. Letzterer ist mit seitlich montierten Bügeln und Seilen ausgerüstet, die bei der Straßenfahrt für eine zuverlässige Ladungssicherung sorgen sollen. Wahlweise kann der Silieraufbau mit einem Dosieraggregat mit zwei oder drei Dosierwalzen führ ein gleichmäßiges Entladen auf dem Fahrsilo ausgestattet werden.

Die neuen Strautmann Ladewagen Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 können wie ihre Schwestermodelle mit verschiedenen 10-t- oder 13-t-Tandem-Boogie-Fahrwerken und mit Reifen bis zur Dimension 710/40 R 22,5 bestellt werden. Eine Nachlauflenkung ist als Option ebenfalls verfügbar.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Neuer 2-Schnecken-Futtermischwagen Verti-Mix Double Professional von Strautmann [28.1.24]

Neu im Strautmann Futtermischwagen-Sortiment ist die 2-Schnecken-Baureihe Verti-Mix Double Professional bestehend aus vier Modellen mit laut Hersteller 11,5 m³ bis maximal 24,5 m³ Fassungsvermögen. Basierend auf den bekannten Verti-Mix Expert Mischwagen, zeichnen sich [...]

Strautmann: Neuer Gebietsleiter Niedersachsen Süd-Ost und Hessen Nord [30.12.23]

Am 1. November 2023 übernahm Björn Rücklinger nach Unternehmensangaben als Werksreisender der B. Strautmann & Söhne GmbH und Co. KG aus Bad Laer die Vertriebsverantwortung in der Region Niedersachsen Süd-Ost/Hessen Nord. Björn Rücklinger stammt, so Strautmann, von [...]

Strautmann präsentiert neuen Magnon 11 Ladewagen mit 22 mm Kurzschnitt [18.12.23]

Auf der Agritechnica 2023 zeigte Strautmann erstmals die neue Ladewagen-Baureihe Magnon 11. Die Magnon 11 Ladewagen zeichnen sich durch eine extrem kurze theoretische Schnittlänge von laut Hersteller 22 mm aus – laut Strautmann die kürzeste auf dem Markt. Mit dem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland Spezialtraktoren: Neuer T4 F ROPS Extra Low Profile und neuer TK4.110 [18.2.19]

New Holland erweitert sein Angebot an Spezialtraktoren und stellt neben dem T4 F ROPS Extra Low Profile, der besonders für den Einsatz in Folienkulturen entwickelt wurde, und dem neuen Flaggschiff der Raupentraktoren, dem TK4.110, den T4 Low Profile mit neuer, breiterer [...]

Claas stattet mittlere TORION Radlader 1177, 1410 und 1511 mit neuen Motoren aus [20.7.20]

Claas erneuert die TORION 1177, 1410 und 1511 und rüstet die Radlader für die Abgasstufe V, beschert dem TORION 1511 einen neuen 6-Zylindermotor, steigert die maximale Hubkraft der TORION 1177 sowie 1410 und passt das Kabinen-Interieur der mittleren TORION dem der großen [...]

Steyr präsentiert Konzeptstudie für den Traktor von morgen: STEYR Konzept [9.2.20]

Beim STEYR Konzept handelt es sich um eine umfassende Projektstudie von Steyr in Kooperation mit FPT Industrial, die eine mögliche Zukunft des Traktorenbaus visualisiert. Im Fokus der Studie steht ein effizienter Antrieb, erhöhter Fahrkomfort und voll integrierte [...]

Lovol Arbos Group SpA übernimmt Traktoren-Hersteller Goldoni SpA [13.1.16]

Die Lovol Arbos Gruppe, die sich erstmals auf der Agritechnica 2015 mit Traktoren der Öffentlichkeit präsentierte, hat offenbar Großes vor: Wie das Unternehmen mitteilte, übernimmt die Lovol Arbos Gruppe nun die Goldoni SpA, einen traditionsreichen, italienischen [...]

Horsch Hackgerät Transformer VF mit neuen Arbeitsbreiten und Reihenabständen [17.4.23]

Horsch erweitert die Baureihe Transformer VF um neue Arbeitsbreiten und ergänzt die komplette Baureihe um neue Reihenabstände. Beim Transformer VF (VF = VariableFrame) handelt es sich um das Grundgerät für die Horsch Hackgeräte, das mit verschiedenen Werkzeugen [...]

Bärige Stimmung beim 6. Schlüter Feldtag in Hallbergmoos [17.10.17]

Welche Faszination Schlüter Traktoren auch heute noch – mehr als 20 Jahre nach Einstellung ihrer Produktion – ausüben ist immer wieder erstaunlich. Einmal mehr erleben konnte man das am 16. und 17. September 2017 beim 6. Schlüter Feldtag des 1. Schlüter Club [...]