Anzeige:
 
Anzeige:

Strautmann erweitert Schwingenförderer-Ladewagen-Baureihe Ambion nach unten

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.1.2020, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die 2018 eingeführte Strautmann Ladewagen-Baureihe Ambion mit Schwingen-Förderaggregat erfährt mit den drei neuen Modellen Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 eine Erweiterung nach unten. Während die bisherigen Modelle Ambion 440 und 500 als reine Heuladewagen mit großem Ladevolumen konzipiert sind (siehe Artikel „Strautmann führt neue Heuladewagen Ambion 440 und 500 ein“), werden die neuen Typen neben dem Heu- auch mit einem Silieraufbau angeboten.

Das Förderaggregat des neuen Strautmann Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 entspricht jenem der Modelle Ambion 440 und 500. So gibt es auch bei den kleineren Typen eine nach Herstellerangaben 1,80 m breite gesteuerte Pick-up sowie vier, beidseitig kurvenbahngesteuerte und per Duplexkette angetriebene, durchgehende Förderschwingen. Wahlweise gibt es ein Ladeaggregat mit fünf Förderschwingen und Zahnradantrieb. Ebenso sind bei den drei neuen Ambion Ladewagen sechs Messer Serie, während 19 oder 37 Messer als Option angeboten werden.

Das Ladevolumen beziffert Strautmann mit 24 m³ beim Ambion 250, 28 m³ beim Ambion 290 und 35 m³ beim Ambion 360. Anders als bei den beiden großen Ambion Modellen, ist die Ladeplattform bei den drei kleineren Typen nicht verzinkt, aber ebenso mit einem 25 mm dicken Holzboden ausgerüstet. Ebenso gibt es den Kratzboden mit vier Rundstahlketten mit nach Herstellerangaben je 13 t Bruchlast. Die geringeren Ladevolumina beim Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 gestatten ein höheres Gewicht des Ladegutes, so dass Strautmann die neuen Modelle sowohl mit dem speziellen, oben mit Blechprofilen geschlossenen Hauaufbau als auch mit Silieraufbau anbietet. Letzterer ist mit seitlich montierten Bügeln und Seilen ausgerüstet, die bei der Straßenfahrt für eine zuverlässige Ladungssicherung sorgen sollen. Wahlweise kann der Silieraufbau mit einem Dosieraggregat mit zwei oder drei Dosierwalzen führ ein gleichmäßiges Entladen auf dem Fahrsilo ausgestattet werden.

Die neuen Strautmann Ladewagen Ambion 250, Ambion 290 und Ambion 360 können wie ihre Schwestermodelle mit verschiedenen 10-t- oder 13-t-Tandem-Boogie-Fahrwerken und mit Reifen bis zur Dimension 710/40 R 22,5 bestellt werden. Eine Nachlauflenkung ist als Option ebenfalls verfügbar.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Neue Stufenmischschnecke für alle Strautmann Futtermischwagen [20.5.20]

Strautmann führt eine neue Stufenmischschnecke bei allen gezogenen und selbstfahrenden Futtermischwagen ein. Mit dem einstellbaren Schneckenanfang und einem einstellbaren Räumer kann diese neue Mischschnecke nach Herstellerangaben jeglichen Bedürfnissen und Bedingungen [...]

Neuer kompakter Futtermischwagen Verti-Mix 70 von Strautmann [19.4.20]

Für kleinstrukturierte Milchvieh- und Bullenmastbetriebe führt Strautmann den neuen gezogenen Futtermischwagen Verti-Mix 70 als Erweiterung der Baureihe Verti-Mix 400 und Verti-Mix 500 nach oben ein. Mit dem neuen Modell ändert Strautmann auch die Namensgebung: Im Zuge [...]

Strautmann führt neue ISOBUS-Bedienung für Universalstreuer ein [23.2.20]

Strautmann zeigte auf der Agritechnica 2019 eine neue Generation der ISOBUS-Bedienung für die Universalstreuer der Baureihen VS und PS. Zahlreiche Automatikfunktionen, neue Terminals und nicht zuletzt die Möglichkeit der dynamischen Wiegung während des Ausbringens [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Limitierte Sonderedition: First Mover Edition des EVUM aCar [27.1.20]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte EVUM eine schnellere, stärkere und robustere Version des Allrad-Elektrotransporters aCar, die ab Anfang des zweiten Quartals 2020 die neue Produktionsstätte im niederbayerischen Bayerbach bei Ergoldsbach verlassen wird. Die [...]

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]

ROPA stellt neue Kartoffelroder Keiler 1 und Keiler 2 vor [27.12.13]

Im Sommer 2012 hatte ROPA die Übernahme der WM Kartoffeltechnik bekannt gegeben und für Herbst 2013 die ersten ROPA Kartoffelroder angekündigt. Die wurden auf der Agritechnica 2013 in Form des Einreihers Keiler 1 und des Zweireihers Keiler 2 erstmals der Öffentlichkeit [...]

Rasspe zeigt neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen [29.10.15]

Zur Agritechnica 2015 stellt Rasspe, Teil der Unternehmensgruppe Schumacher, den neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen vor, der einerseits höhere Pressdichten und andererseits den Einsatz dickerer Garne ermöglichen soll. Der innovative Charakter [...]