Anzeige:
 
Anzeige:

Claas präsentiert sieben neue DISCO Schmetterlingsmähwerke

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.7.2024, 7:28

Quelle:
ltm-ME

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas stellt die drei Großflächenmähwerke mit Zinken-Aufbereiter DISCO 8500 C TREND, DISCO 9300 C COMFORT und DISCO 9300 C AUTO SWATHER mit Schwadzusammenführung vor, die beiden Großflächenmähwerke mit Walzen-Aufbereiter DISCO 8500 RC TREND und DISCO 9300 RC COMFORT, sowie die beiden DISCO 9300 DIRECT SWATHER und DISCO 1100 COMFORT ohne Aufbereiter.

Alle kürzlich vorgestellten Claas DISCO Großflächenmähwerke wurden mit dunkelgrünen Schutztüchern sowie saatengrünen Akzenten neu gestaltet und verfügen über Schmierpunkte mit farblich unterschiedlichen Aufklebern und Intervallangaben. Die Modelle DISCO 8500 C/RC TREND verfügen über zweimal je sieben gegenläufige Mähscheiben, die 8,30 m Arbeitsbreite ergeben, die Modelle DISCO 9300 C/RC COMFORT sowie DISCO 9300 C AUTO SWATHER sowie DIRECT SWATHER sind mit zweimal acht gegenläufigen Mähscheiben ausgestattet und bieten 9,10 m Arbeitsbreite. Das neue DISCO 1100 COMFORT arbeitet mit zweimal neun Mähscheiben und erreicht in Kombination mit einem 3,40 m Frontmäher 10,80 m Arbeitsbreite.

Die neuen Modelle DISCO 8500 C/RC TREND wurden von Claas als Einstiegsmodelle für Traktoren ab 160 PS konzipiert, weshalb der Fokus vor allem auf niedrigem Gewicht und einem Schwerpunkt nahe am Traktor gelegt wurde, um den Drehleistungs- und Zugkraftbedarf niedrig zu halten. Verantwortlich zeichnen soll für den Schwerpunkt das Auslegerkonzept mit optimierter Schwerpunktlage. Die reaktionsschnelle mechanische NON-STOP Anfahrsicherung mit schrägem Drehpunkt sorgt für dreidimensionales Ausweichen bei Hinderniskontakt. Neu ist auch die Walterscheid Gelenkwelle mit geschraubter 1.500 Nm Überlastkupplung. Die vom Sitz bedienbare Auflagedruckverstellung ACTIVE FLOAT sowie die direkte Hydraulikansteuerung, die sich optional um die PLUS Bedienung mit CEMIS 10 am Vorwahlterminal ergänzen lässt, sollen die Bedienung erleichtern. Claas setzt jetzt auf Hardox-verstärkte Aufbereiterbleche (die übrigens auch beim neuen DISCO 9300 C COMFORT zum Einsatz kommen), die die Widerstandsfähigkeit erhöhen und die Standzeit verlängern sollen.

Den minimalen Zugkraftbedarf der neuen Mähwerke DISCO 9300 C/RC COMFORT beziffert Claas mit 180 PS und betont die reduzierte Zapfwellendrehzahl von 850 U/min. Das neue DISCO 9300 C COMFORT soll durch V-Stahlzinken höhere Durchsatzleistungen bei reduziertem Kraftbedarf ermöglichen. Die COMFORT Ausrüstung kann durch eine optionale automatische Regelung des ACTIVE FLOAT Systems aufgerüstet werden, um Auflage- und Bodendruck nicht beständig regeln zu müssen. Ist außerdem die optionale Hangautomatik vorhanden, werden Auflage- und Bodendruck für jede Seite unterschiedlich angepasst. Per ISOBUS lassen sich der Ausleger-Einzelaushub und die optionale hydraulische Schutztuchklappung steuern.
Für Bestände mit hohen und sehr hohen Aufwüchsen lassen sich das DISCO 8500 RC TREND sowie das DISCO 9300 RC COMFORT auf Wunsch mit dem 2023 für die DISCO 9700 vorgestellten doppelten Walzenantrieb mit Scherengetriebe ausstatten (siehe Artikel: „Neue Großflächen-Mähwerke: Claas präsentiert DISCO 9700). Das DISCO 9300 RC COMFORT kann zusätzlich mit längeren Schwadblechen ausgerüstet werden, wodurch ein möglichst schmales Schwad erzielt wird, wie es beim Luzerne-Heu gewünscht wird, um das Ausbleichen zu reduzieren.

Mit den neuen Mähwerken DISCO 9300 C AUTO SWATHER und DISCO 9300 DIRECT SWATHER ergänzt Claas die 2023 vorgestellten Mähwerke mit Schwadzusammenführung DISCO 9700 C AUTO SWATHER und DISCO 9700 RC AUTO SWATHER um kleinere Modelle und setzt erstmals auch auf ein Konzept mit Schneckentechnologie.
Das DISCO 9300 C AUTO SWATHER mit Zinkenaufbereiter und Querförderbändern wurde für den überbetrieblichen Einsatz konzipiert und ist mit einem neuen Heavy-Duty-Antriebsstrang für Traktoren bis über 400 PS ausgerüstet. Auch hier kommen die Hardox-verstärkten Aufbereiterbleche zum Einsatz und ein neuer lasergeschweißter Rahmen der Schwadbänder soll einerseits robuster und anderseits leichter ausfallen. Für mehr Stabilität weisen die AUTO-SWATHER-Bandeinheiten vier untere Abstützungen auf und neue Antriebswalzen der Querförderbänder mit mehr Rippen sollen den Geräuschpegel senken. Für den einfacheren An- und Abbau wurde einerseits der Abstand der Ausleger zu den Traktorhinterrädern vergrößert und anderseits gibt es eine neue hintere Abstellstütze.
Unter dem Überbegriff SMART MOWING fasst Claas eine Vielzahl von ISOBUS Komfortfunktionen sowie die Hangautomatik, die am Seitenhang Bandgeschwindigkeit und Auflagedruck steuert, zusammen. Die Bedienung des Frontmähwerks kann in den ISOBUS der Heckkombination integriert werden oder das Mähwerk als Ganzes in das Vorgewende-Management des Traktors. Das DISCO 9300 C AS bietet mit der automatischen Band-Beschleunigung BELT BOOST zum Leerräumen der Bandeinheiten am Vorgewende, der automatischen Reduzierung der Bandgeschwindigkeit bei einseitigem Aushub und dem automatischen Aushub der Mäheinheiten beim Umschalten auf Rückwärtsfahrt Funktionen, die die Arbeit erleichtern sollen.

Das DISCO 9300 DIRECT SWATHER richtet sich an Betriebe, die einen längeren Anwelkprozess bevorzugen oder nicht unbegrenzt Traktor-Leistung zur Verfügung haben; Traktoren ab 180 PS sollen ausreichen. Nicht zuletzt durch die ausschwenkbaren Schnecken sind auch ohne Aufbereiter vier Ablagestrategien möglich: Die komplette Breitablage empfiehlt sich für effektives schnelles Anwelken, während durch die Mahd mit integrierter Mittelschwad-Ablage eine schnelle und effektive Feldräumung ohne Wender und Schwader bewirkt wird. Mit der kombinierten Schwad-Breitablage (18 m auf 12 m) soll der Anwelkprozess aktiv gesteuert und die Feldhäcksler-Auslastung optimiert werden, wohingegen die einseitige Schwadablage für die Feldrandräumung gedacht ist.
Um die konischen Schnecken für die Breitablage jederzeit hydraulisch ausschwenken zu können, sitzt der Schneckenantrieb oben – so ist er auch einfacher zu erreichen. Das Ausschwenken erfolgt einzeln oder paralell per ISOBUS. Die konische Form steigert das Fördervolumen der Schnecke und das ebenfalls konische Schneckengehäuse mit integrierter rückseitiger Fördertasche ist darauf abgestimmt. Am Schnecken-Ausgang sollen Gegenschneide und Messer Verstopfungen verhindern. Claas gibt an, dass durch diesen gleichmäßigen, verstopfungsfreien Gutfluss mit geringstmöglichem Leistungsbedarf der Kraftstoffverbrauch um bis zu 40 % unter vergleichbarer Technik mit Aufbereiter läge. Um gleichmäßige und homogene Schwade zu erzeugen, leiten Schwadbleche an der Mittelkonsole den Gutstrom unter den Mähwerksrahmen und hydraulisch schwenkbare und einstellbare Schwadtücher verhindern ein Überwerfen.

Die 10,80 m Arbeitsbreite des neuen DISCO 1100 COMFORT werden durch einen um 10 cm längeren Verstellweg der Ausleger erzielt; die bestehenden DISCO 1100 C / RC BUSINESS weisen nur 10,70 m Arbeitsbreite auf. Claas betont die kompakten Transportabmessungen und beziffert sie mit unter 4 m Höhe. Die Arbeitsbreite kann stufenlos hydraulisch auf 9,60 m verringert werden – beide 3,80-m-Ausleger synchron oder unabhängig. Die COMFORT Hydraulik erlaubt eine Direktansteuerung der Ausleger und benötigt keine eigene Bedieneinheit – ein Automatisieren per Vorgewendemanagement ist möglich. Die hydraulische Klappung der seitlichen Schutztücher und die Load-Sensing-Bedienung für die ACTIVE FLOAT Auflagedruckregelung erfolgt entweder mit den programmierbaren Tasten des C-MOTION-Fahrhebels oder per ISOBUS.

Veröffentlicht von:



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas stellt neue Festkammer-Press-Wickel-Kombination ROLLANT 630 RC UNIWRAP vor [21.7.24]

Claas zeigt Grünfutter-Erntetechnik-Neuheiten für die Saison 2025 [27.6.24]

Claas-Stiftung feiert 25. Geburtstag [15.6.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Same mit neuen Explorer TB Kompakttraktoren [24.9.18]

Miedema stellt neue ML Hallenfüller vor [13.6.16]

Gülle-Nährstoffe und -Mengen bequem dokumentieren mit der neuen Zunhammer Dokustar [29.9.17]