Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Maisvorsatz Krone XCollect für Feldhäcksler BiG X

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.10.2018, 7:28

Quelle:
ltm-ME

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue dreiteilige Maisvorsatz Krone XCollect, der ab sofort alternativ zu den EasyCollect-Baureihen für die Feldhäcksler BiG X zur Verfügung steht, ist in drei Arbeitsbreiten erhältlich und zeichnet sich durch getrennte Antriebsstränge für Schneiden und Fördern aus.

Die neue Maisvorsatz-Baureihe Krone XCollect besteht aus den Modellen XCollect 600-3 mit 6,0 m Arbeitsbreite (8-reihig), XCollect 750-3 mit 7,5 m Arbeitsbreite (10-reihig) und XCollect 900-3 mit 9,0 m Arbeitsbreite (12-reihig). Krone zufolge ist der neue XCollect kompatibel für alle BiG X Modelle ab 2009.

Für das Schneiden der Maispflanzen zeichnen beim neuen Maisgebiss Krone XCollect schnell rotierende Sichelscheiben verantwortlich, die für einen erschütterungsarmen sowie freien Schnitt sorgen sollen und die Stoppeln auffasern. Krone erläutert, dass sich diese Vorteile aus der annähernd waagerechten Ausrichtung der Schneidscheiben ergeben, da so weniger Teilerspitzen erforderlich seien. Jede Scheibe ist mit einer zentralen Schraube befestigt, wodurch sich der Tausch einfacher gestaltet. Im Antriebsstrang der Scheiben findet sich eine Schaltstufe, mit der sich Drehzahl und Schnittfrequenz der Scheiben an die Erntebedingungen anpassen lassen. Für die Absicherung des Antriebes einzelner Reihen gegen Überlast ist der Maisvorsatz XCollect mit Sternratschenkupplungen ausgerüstet, die Einzelscheiben sind zusätzlich über Reibbeläge abgesichert. Um Fahrer*Innen die Kontrolle zu erleichtern, wurde eine Drehzahlüberwachung der Scheibenpaare eingebaut, die auf dem Maschinenterminal angezeigt wird.

Die Maispflanzen werden, wie bei Krone üblich, mit dem Kollektor gefördert, der einerseits auch bei hohem Durchsatz eine gute Pflanzenführung bewirke und andererseits durch die ruhige Pflanzenführung Kolbenverluste senke; Krone betont außerdem die geringe erforderliche Antriebsleistung. Durch die serienmäßige Anpassung der Kollektor-Geschwindigkeit ergibt sich eine gleichmäßige Übergabe der Maispflanzen in die Einzugswalzen unter verschiedenen Bedingungen und mit unterschiedlichen Schnittlängen. Als weitere Ausstattungsmöglichkeit bietet Krone AutoScan an, das durch eine Reifegraderkennung automatisch die Schnittlänge anpasst, und eine Lenkautomatik, die eine sichere Führung durch die Maisreihen zum Ziel hat. Für die kleinen BiG X 480, 530, 580 sowie 630 und die großen BiG X 680, 780, 880 sowie 1180 ist der Krone XCollect Maisvorsatz serienmäßig mit drei Tastkufen für eine bessere Bodenanpassung ausgestattet. Zwei der Tastkufen befinden sich seitlich und eine unter der Mittelspitze.

Durch die Dreiteiligkeit des neuen XCollect Maisvorsatzes ergibt sich für die Modelle 600-3 und 750-3 Krone zufolge eine Transportbreite von 3 m, für das XCollect 900-3 eine Transportbreite von 3,29 m, was die Übersicht und den Fahrkomfort bei Straßenfahrten erhöhen soll. Eine weitere Erhöhung des Fahrkomforts soll durch das optionale, vollintegrierte, hydraulische Transportfahrwerk realisiert werden, das zusätzlich die Vorderachse des Feldhäckslers entlastet. Durch die hydraulische Anhebung verbleibt das Transportfahrwerk während der Feldarbeit am Häcksler.
Für die einfache Wartung sind große sowie leicht zu öffnende Abdeckungen vorgesehen und durch eine optimierte Klapphydraulik wurde das Ein- und Ausklappen des Maisgebisses beschleunigt.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Noch schneller: Krone präsentiert Ballenwickler EasyWrap 165 T [13.9.21]

Mit dem EasyWrap 165 T stellt Krone einen gezogenen Zweiarmwickler vor, der Rundballen von 1,0 m bis 1,65 m Durchmesser verpackt und der Krone zufolge über den schnellsten Wickelarm am Markt verfügt. Krone zeigt mit dem neuen EasyWrap 165 T den großen Bruder des [...]

Ludger Gude seit 50 Jahren bei Krone [17.8.21]

50 Jahre im Unternehmen Krone – dieses besondere Jubiläum feierte jetzt Ludger Gude. Erste Gratulanten waren Dorothee Renzelmann, Dr. Bernard Krone und Bernard Krone, die gemeinsam auf den beruflichen Werdegang des heutigen Geschäftsführers des LVD Krone [...]

Gemeinschaftsprojekt AGRILIGHT erhält staatliche Förderung [20.7.21]

Wie kann man den häufig sehr schweren Rahmen von großen Landmaschinen nachhaltig weiterentwickeln und dabei das Gewicht der Rahmenstruktur deutlich verringern? Mit dieser Aufgabenstellung befasst sich das Gemeinschaftsprojekt „AGRILIGHT“, an dem neben der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas verbessert Quaderballen-Pressen QUADRANT 4200, 5200 und 5300 [11.8.17]

Claas präsentiert für die Quaderballen-Pressen QUADRANT 4200, 5200 und 5300 eine integrierte Ballenwaage sowie High-End-LED-Beleuchtung und wertet die QUADRANT 4200 RC mit einer herausziehbaren Messerschublade auf. Die neuen Ausstattungsoptionen sollen zur Ernte 2018 zur [...]

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]

Deutz-Fahr zeigt Prototyp: 5120C Traktor für den Betrieb mit Erdgas [13.12.15]

In Zusammenarbeit mit der Universität Rostock und der Deutz AG präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2015 das „Methangas Traktor Projekt“. Der für den Betrieb mit Erdgas umgerüstete 5120C stößt nach Herstellerangaben signifikant weniger Emissionen aus und [...]

Neue Fliegl Kippanhänger-Baureihe Jumbo [19.7.15]

Mit der neuen Jumbo-Reihe präsentiert Fliegl Kippanhänger in extrem niedriger Bauweise. Die neue Jumbo-Familie besteht aus sechs Tandem-Muldenkippern mit 8 bis 22 Tonnen Gesamtgewicht und sechs Tandem-Dreiseitenkippern mit Gesamtgewichten zwischen 8 und 16 Tonnen. Neben [...]